Browns bleiben weiter sieglos (0-8)

cleveland BrownsDer Wechsel nach London hatte keine positiven Auswirkungen für die Cleveland Browns. Trotz dreimaliger Führung verloren die Browns gegen die Minnesota Vikings am Ende dann doch deutlich mit 16:33. Es war das vierte und letzte Spiel der NFL in London in dieser Saison. Die Browns gehen nun sieglos in ihr spielfreies Wochenende und hoffen, in der zweiten Saisonhälfte besser abzuschneiden.

Positiv für die Browns-Fans ist die Tatsache, dass QB DeShone Kizer keine Interception unterlief und er die gesamte Partie durchspielte. Allerdings war die Offense zuvor offenbar deutlich eingeschränkt worden. Fast alle Pässe von Kizer bestanden aus kurzen Pässen wie Screens oder sicheren Pässen über die Mitte. Große Risiken wollte man wohl diesmal vermeiden. Zu oft hatte Kizer zuvor in aussichtsreichen Situation gepatzt. Am Ende war die Offense aber zu harmlos, um die Defense der Vikings zu bezwingen.

Mit der letzten Serie im dritten und der ersten im vierten Viertel entschieden die Vikings das Spiel dann für sich. Zunächst war es RB Jerick McKinnon der eine Serie über 75 Yards mit einem Lauf über 1 Yards abschloss und die Vikings mit 23:16-In Führung brachte. Wenig später erhöhte TE Kyle Rudolph auf Vorlage von QB Case Keenum auf 30:16. Damit war der Widerstand der Browns endgültig gebrochen.

Dabei hatte die Partie gut für die Browns begonnen. Schon früh fing deren LB Joe Schubert einen Pass von Keenum ab und brachte seine Offense an der 37-Yard-Linie der Vikings in Ballbesitz. Die Browns ließen sich nicht lange bitten und RB Isaiah Crowell war mit einem Lauf über 26 Yards zum 6:0 für die Browns erfolgreich. Allerdings ging der Extrapunkt daneben. Und kurz vor der Halbzeit war Kizer selbst, der die Browns mit einem Lauf über 1 Yard mit 13:9 in Führung brachte. Aber es half alles nichts. In der zweiten Hälfte gelang nur noch ein Field Goal während die Vikings ihrerseits noch 20 Punkte drauflegten.

"Er hat diesmal deutlich besser gespielt. Es ist eine deutliche Verbesserung zu sehen. Aber wir wollen Spiele gewinnen und er weiß das auch", lobte Head Coach Hue Jackson seinen jungen Quarterback zumindest etwas. "Wir hatten zur Halbzeit eine knappe Führung (13:12) und wollten in der zweiten Halbzeit daran anschließen. Aber ein Spiel dauert nun einmal vier Viertel und wir haben zugelassen, dass die Vikings zurückkommen. Das lag vor allem an der Offense, mit der nicht so erfolgreich waren wie in der ersten Hälfte", analysierte Kizer die Partie.

Korber - 30.10.2017

cleveland Browns

cleveland Browns (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Cleveland Browns - Minnesota Vikings (Getty Images)mehr News Cleveland Brownswww.clevelandbrowns.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.comSpielplan/Tabellen Cleveland BrownsOpponents Map Cleveland BrownsSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota Vikingsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Cleveland Browns

Spiele Cleveland Browns

09.09.

Cleveland Browns - Pittsburgh Steelers

21

:

21

16.09.

New Orleans Saints - Cleveland Browns

21

:

18

21.09.

Cleveland Browns - New York Jets

21

:

17

30.09.

Oakland Raiders - Cleveland Browns

45

:

42

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Cleveland Browns - Los Angeles Chargers

14

:

38

21.10.

Tampa Bay Buccaneers - Cleveland Browns

19:00 Uhr

28.10.

Pittsburgh Steelers - Cleveland Browns

18:00 Uhr

04.11.

Cleveland Browns - Kansas City Chiefs

19:00 Uhr

11.11.

Cleveland Browns - Atlanta Falcons

19:00 Uhr

25.11.

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

19:00 Uhr

02.12.

Houston Texans - Cleveland Browns

19:00 Uhr

09.12.

Cleveland Browns - Carolina Panthers

19:00 Uhr

16.12.

Denver Broncos - Cleveland Browns

02:20 Uhr

23.12.

Cleveland Browns - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Cleveland Browns
Baltimore Ravens
Melvin Gordon hatte einen fantastischen Auftritt in Cleveland

NFL Woche 6

Was für
ein Finish

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 15.10.2018
Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers

T. Bay Buccaneers - Cleveland Browns

51 % gehen mit den Cleveland Browns

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

58.3 % glauben an den Sieg der Baltimore Ravens

Indianapolis Colts - Buffalo Bills

53.1 % halten's mit den Indianapolis Colts

Chicago Bears - New England Patriots

53.1 % setzen auf die Chicago Bears

Cincinnati Bengals
Tyrell Williams #16 (Los Angeles Chargers)Tyrell Williams #16 (Los Angeles Chargers)Foto-Show ansehen: Cleveland Browns
Cleveland Browns - Los Angeles Chargers
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE