Zwei US-Boys für die Bears

Die Berlin Bears verpflichten für die Saison 2018 zwei US-Amerikaner. Cameron Mayfield als neuer Quarterback und Defensive End Harold Wills werden die Südberliner zukünftig verstärken.

Mit der Verpflichtung eines Quarterbacks aus Übersee zieht der Regionalligist die Konsequenz aus dem oftmals nicht überzeugenden Angriffsspiel in der abgelaufenen Spielzeit und dem Scheitern in der Aufstiegsrunde zur GFL 2.

Marcus Döbler, zweiter Vorsitzender der Bears, sieht in der Verpflichtung von Mayfield eine gute Chance, im nächsten Jahr wieder um den Aufstieg spielen zu können: "Cameron bringt alles mit, wonach man bei einem Quarterback sucht. Er ist ein Anführer, wirft akkurate Bälle und ist auch selbst ein guter Läufer. Die Verpflichtung vom Cameron soll uns den nächsten Schritt Richtung GFL 2 ermöglichen."

Zuletzt spielte der 24-jährige Mayfield für das serbische Team Pancevo Panthers und bekleidete dort auch die Position des Offensive Coordinators. Nach seiner Studienzeit, die er von 2012 bis 2014 am Concordia College Alabama verbrachte, spielte er in diversen Semi-Professionellen Ligen. Die überall gesammelten Erfahrungen wird er an die Jugend seines neuen Vereins weitergeben. So wird Mayfield als QB-Coach in den verschiedenen Jugendabteilungen der Berlin Bears fungieren.

Auch in der Defense haben sich die Neuköllner erheblich verstärkt. Der Texaner Harold Wills bringt mit 190 cm und 123 Kilo beste Voraussetzungen für die erste Verteidigungsreihe mit. Bis 2016 spielte er für die MSU Mustangs und erzielte in vier Jahren knapp 100 Tackles, davon ein Viertel für Raumverlust. Der ebenfalls 24-jährige soll aber nicht nur als Aktiver eine Bereicherung für die Neuköllner werden, sondern wie Mayfield sein Wissen als Position-Coach weitergeben.

"Wir haben bei der Verpflichtung von Harold darauf geachtet, dass wir einen Spieler einsetzen, der Spiele auch alleine entscheiden kann. Er kann auf allen Positionen in der Defensive Line eingesetzt werden. Harold passt von seiner Spielweise daher perfekt in die aggressive und variable Defense von unserem Defensive Coordinator Andy Reichel.", so Döbler über den zweiten Neuzugang.

Thomas Sellmann - 29.10.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Berlin Bearswww.berlinbears.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Berlin BearsOpponents Map Berlin Bearsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Berlin Bears
Berlin Rebels
Berlin Rebels

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Braunschweig NY Lions

3

Berlin Rebels

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Marburg Mercenaries

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Cologne Crocodiles

10

Munich Cowboys

Braunschweig NY Lions

Frankfurt Universe

Dortmund Giants

Munich Cowboys

Stuttgart Scorpions

Berlin Rebels

Dresden Monarchs

Darmstadt Diamonds

Allgäu Comets

Trier Stampers

zum Ranking vom 23.09.2018
Berlin Rebels
Berlin Rebels
Hessen
Berlin

Braunschweig NY Lions - Frankfurt Universe

50.8 % gehen mit den Braunschweig NY Lions

Schwäbisch H. Unic. - Dresden Monarchs

72.3 % tippen auf Sieg der Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys II - Augsburg Raptors

69.2 % tippen auf Sieg der Munich Cowboys II

Hamburg
Baden-Württemberg
Brandenburg
Nordrhein-Westfalen
30 Jahre - Spandau Bulldogs30 Jahre - Spandau BulldogsFoto-Show ansehen: 3. Liga
Spandau Bulldogs vs. Berlin Bears
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE