Neuer Coaches-Staff der Riders steht

Nächste Woche übernimmt Detlef Zorn das Ruder als Head Coach bei den Schiefbahn Riders. Zorn, der für seine exzellente Arbeit bekannt ist, hat im Vorfeld seines Engagements mit vielen Trainern gesprochen, um für das Schiefbahner Team das beste Betreuungspaket zu schnüren. Nun kann der Düsseldorfer mit Rückendeckung des Vorstandes die Verpflichtung gleich mehrerer Football-Coaches bekannt geben. Dabei stehen dem Football-Lehrer sowohl Trainer zur Verfügung, die bereits die gute 2017er Saison begleitet haben, als auch neue Trainer, die auf einen großen Erfahrungsschatz zurückblicken können. "Ein toller und menschlich passender Mix, der uns richtig weiterbringt", so Zorn.

Als Offensive Coordinator und Quarterback-Coach steht weiterhin Steffen Breidenbach zur Verfügung, der seine erste erfolgreiche Saison als Riders Trainer hinter sich hat. Um die starken Jungs an der vorderen Offensive Line kümmern sich Herman Eisinger und Stefan Nießen. Eisinger bringt reichlich Erfahrung aus verschiedenen Engagements mit ein, wohingegen Nießen bereits als erfolgreicher Head Coach Jugendteams in Mönchengladbach geführt hat. Für die Running Backs steht Oliver Nitschmann zur Verfügung. Nitschmann führte als Head Coach die Jugend der Mönchengladbach Mavericks und zuvor der Düsseldorf Panther, mit der er mehrfach Deutscher Meister wurde. Für die Position der Wide Receiver konnte Detlef Zorn den aktuellen Head Coach der Düsseldorf Panther Prospects, Paolo Bizzari, gewinnen. Als Special Teams Coordinator wird künftig Riders Eigengewächs Christian Kochan fungieren.

Auch im Bereich der Verteidigung sind die Riders nunmehr bestens aufgestellt, wobei Detlef Zorn Head Coach und Defensive Coordinator in Personalunion ist. Zusätzlich hat Zorn mit Thomas Prein einen weiteren erfahrenen Trainer für die Defensive Backs gefunden, der zuvor beim Wolfpack in Mönchengladbach seine ganze Erfahrung einbrachte. Mit Peter Schiefer kommt der ehemalige Defensive Coordinator der Düsseldorf Bulldozer nach Schiefbahn. Er wird sich gemeinsam mit Kai Schreckenberg, der schon in dieser Saison für die Riders tätig war, um die Defensive Line kümmern. Mit Anthony Doghmi findet ein ehemaliger NFL Europe Spieler den Weg nach Schiefbahn. Doghmi war unter anderem Nationalspieler und mehrfacher Deutscher Meister. In der abgelaufenen Saison führte er als Linebackers Coach die Düsseldorf Panther mit zum Vizetitel in der zweiten Bundesliga. Bei den Riders wird Doghmi ebenso die Linebacker betreuen.

Riders-Chef Karl-Heinz Thöne sieht sich mit den Verpflichtungen bestens aufgestellt: "Es ist ein logischer Schritt, denn wir wollen uns weiterentwickeln und auch für neue Spieler zukünftig eine Top-Adresse sein. Darüber hinaus sind wir mit nunmehr elf Coaches im Herrenbereich hervorragend besetzt."




Tillmann - 24.10.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Schiefbahn Ridersschiefbahn-riders.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Schiefbahn RidersOpponents Map Schiefbahn Ridersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Schiefbahn Riders
Düsseldorf Panther
Paderborn Dolphins
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Nordrhein-Westfalen
Berlin
Brandenburg
Hessen
GFL
GFL
GFL
5. Liga
5. Liga
3. Liga
4. Liga

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Pforzheim Wilddogs

Hildesheim Invaders

Hamburg Pioneers

Trier Stampers

Allgäu Comets

Schwalmstadt Warriors

Bayreuth Dragons

Schweinfurt Ball Bearings

Arminia Spartans Hannover

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 21.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE