Ein prestigeträchtiges Spiel

Nelson Agholor mittlerweile schon mit 4 TouchdownsIn der NFL gibt es genau ein Team, das nach sechs gespielten Wochen erst eine Niederlage aufweist: Die Philadelphia Eagles haben mit Ausnahme von Woche 2 (bei den Chiefs) alle Partien gewonnen und dabei gleich drei Auswärtssiege eingefahren. Jetzt wollen sie diese Serie auch zu Hause gegen Washington ausbauen.

Die Gäste gewannen in der Vorwoche gegen die 49ers knapp (weil die jedes Spiel knapp verlieren) mit 26:24 und stehen mit einer Bilanz von 3-2 auf Platz 2 der NFC East. Dabei hatten sie drei Tage weniger Pause als der Tabellenführer Philadelphia, die bereits im Donnerstag Nacht Spiel überraschend bei den Carolina Panthers mit 28:23 die Oberhand behielten.

Beide Mannschaften trafen sich bereits am Auftaktwochenende, wobei die Eagles deutlich mit 30:17 gewannen. Carson Wentz zeigte, dass er auf dem besten Weg ist, der Franchise Quarterback zu werden, in den die Eagles vor dem Draft stark investierten. Dazu spielte die Defense sehr stark (vier Sacks an Washington QB Kirk Cousins, eine Interception und zwei Fumbles erzwungen), so dass Philadelphia mit einem verdienten Sieg in die Saison starten konnte.

Die heimische Defense kämpft mit einigen Verletzungen – vor allem die Cornerbacks Josh Norman und Bashaud Breeland werden wohl nicht spielen können, Kicker Dustin Hopkins und Defensive Tackle Jonathan Allen (First Round Pick 2017) werden nach dem vergangenen Wochenende überhaupt nicht mehr auflaufen können. Auch der Status von Running Back Rob Kelley ist noch nicht sicher. Sollte er noch einmal fehlen, wird Rookie Samaje Perine, der bislang nur auf einen Rushing Schnitt von 3 Yards pro Carry kommt, übernehmen müssen.

Bei den Eagles hofft man, dass man diese Verletzungen – gerade in der Defense – ausnutzen kann. Running Back LeGarrette Blount scheint seinen Platz in der Offense gefunden zu haben, Tight End Zach Ertz ist in jedem Spiel für einen Touchdown gut und sogar der im Vorjahr dank seiner vielen Drops verteufelte Wide Receiver Nelson Agholor spielt mittlerweile sein Potenzial aus. Er sammelte bereits vier Touchdowns und liegt damit auf Platz 7 der Liga.

Sollte die Defense ähnlich stark wie im ersten Spiel beider Teams auftreten und die Offense ihren zuletzt gezeigte Form beibehalten können, dann dürfte dieses prestigeträchtige Monday Night Game zugunsten der Eagles entschieden werden.

Die empfangen dann am Sonntag darauf im zweiten von drei Heimspielen in Folge die San Francisco 49ers. Washington freut sich derweil auf das zweite Divisionmatchup hintereinander zu Hause gegen die Dallas Cowboys.


Carsten Keller - 21.10.2017

Nelson Agholor mittlerweile schon mit 4 Touchdowns

Nelson Agholor mittlerweile schon mit 4 Touchdowns (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.commehr News Washington Redskinswww.redskins.comSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia EaglesSpielplan/Tabellen Washington RedskinsOpponents Map Washington Redskinsfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Das American Football Magazin
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

13.01.

Philadelphia Eagles - Atlanta Falcons

15

:

10

22.01.

Philadelphia Eagles - Minnesota Vikings

38

:

7

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Philadelphia Eagles
Philadelphia Eagles
NFC North
NFC North
NFC North
NFC East
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

New England Patriots

2

Minnesota Vikings

3

Philadelphia Eagles

4

Jacksonville Jaguars

5

New Orleans Saints

6

Los Angeles Rams

7

Pittsburgh Steelers

8

Los Angeles Chargers

9

Carolina Panthers

10

Atlanta Falcons

New England Patriots

Jacksonville Jaguars

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

San Francisco 49ers

Minnesota Vikings

New Orleans Saints

Tennessee Titans

Kansas City Chiefs

Baltimore Ravens

zum Ranking vom 22.01.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE