Rodgers erfolgreich operiert

Aaron Rodgers fällt noch verletzt aus, wurde aber erfolgreich an seinem gebrochenen rechten Schlüsselbein operiert.Aaron Rodgers wurde erfolgreich an seinem gebrochenen rechten Schlüsselbein operiert und spricht schon vom Comeback. Der Quarterback der Green Bay Packers meldete sich via Instagram zu Wort.

Dort postete er ein Foto von sich nach der OP und bedankte sich für die Unterstützung, garniert mit dem Hashtag #comebackstartsnow. Wann Rodgers wirklich zurückkehren wird, ist jedoch offen. Bei seinem Schlüsselbeinbruch vor vier Jahren musste er sieben Spiele als Zuschauer verfolgen und brachte die Packers im letzten Spiel der Regular Season noch in de Playoffs. Zuvor nutzte Green Bay drei Quarterbacks, gewann zwei Partien, verlor vier und spielte einmal unentschieden.

Ob Rodgers auf die Injured-Reserve-Liste gesetzt wird, ist laut Head Coach Mike McCarthy ebenso noch offen. "Momentan ist das nicht so wichtig", sagte er, "wichtiger ist Aarons Gesundheit." Wenn die Packers ihren Star-Quarterback auf die Verletztenliste setzen, ist er automatisch für acht Wochen inaktiv, kann dann aber wieder spielen.

Bis Aaron Rodgers wieder auf dem Feld stehen wird, ist sein Ersatzmann Brett Hundley. In der Woche nach dem Beschluss von McCarthy den Back-Up zum Starter zu machen, hat der 24-Jährige Extra-Schichten geschoben, sich mit dem Stammpersonal um Jordy Nelson und Davante Adams vertraut machen. "Ich mache das mein ganzes Leben", betonte Hundley vor seinem ersten NFL-Start daheim im Lambeau Field gegen die New Orleans Saints, "Aaron ist ein zukünftiger Hall of Famer und ich will da auch erreichen. Ich werde dieses Team anführen. Wir alle werden Spaß haben, rausgehen und Football spielen. Am Ende ist es nur Football und unsere Zeile bleiben unverändert."

So wie Aaron Rodgers mit "R-E-L-A-X" oder "run the table" beeindruckt hat, tut es nun Hundley auf ähnliche Weise. "Wir werden das machen, was wir am besten können: Diese Offense zum Spielen bringen."

Hundley hat jedoch eine angeschlagene Offensive Line vor sich. David Bakhtiari, Bryan Bulaga und auch Lane Taylor sind noch immer angeschlagen und tauchten im Verletztenbericht auf. McCarthy betonte bereits mehrfach, dass er Gameplan stark davon abhängig sei, welche O-Line Hundley tatsächlich vor sich haben wird.

Fabian Biastoch - 20.10.2017

Aaron Rodgers fällt noch verletzt aus, wurde aber erfolgreich an seinem gebrochenen rechten Schlüsselbein operiert.

Aaron Rodgers fällt noch verletzt aus, wurde aber erfolgreich an seinem gebrochenen rechten Schlüsselbein operiert. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
eHUDDLE im Download
USA erleben
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Seattle Seahawks

17

:

9

18.09.

Atlanta Falcons - Green Bay Packers

34

:

23

24.09.

Green Bay Packers - Cincinnati Bengals

27

:

24

29.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

35

:

14

08.10.

Dallas Cowboys - Green Bay Packers

31

:

35

15.10.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

23

:

10

22.10.

Green Bay Packers - New Orleans Saints

17

:

26

07.11.

Green Bay Packers - Detroit Lions

17

:

30

12.11.

Chicago Bears - Green Bay Packers

16

:

23

19.11.

Green Bay Packers - Baltimore Ravens

0

:

23

27.11.

Pittsburgh Steelers - Green Bay Packers

02:30 Uhr

03.12.

Green Bay Packers - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

10.12.

Cleveland Browns - Green Bay Packers

19:00 Uhr

17.12.

Carolina Panthers - Green Bay Packers

19:00 Uhr

24.12.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

02:30 Uhr

31.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

53.4 % gehen mit den Los Angeles Rams

Cincinnati Bengals - Cleveland Browns

67.8 % glauben an den Sieg der Cincinnati Bengals

Arizona Cardinals - Jacksonville Jaguars

63.8 % setzen auf die Jacksonville Jaguars

New England Patriots - Miami Dolphins

79.3 % gehen mit den New England Patriots

Green Bay Packers

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

New Orleans Saints

4

Jacksonville Jaguars

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Rams

7

Carolina Panthers

8

Minnesota Vikings

9

Kansas City Chiefs

10

Washington Redskins

Philadelphia Eagles

Baltimore Ravens

New England Patriots

New York Giants

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Green Bay Packers

Oakland Raiders

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 21.11.2017
Detroit Lions
Detroit Lions
Minnesota Vikings
Minnesota Vikings
NFC North
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE