Blitzstart in Jacksonville

Trotz Leonard Fournettes frühen Touchdowns konnten die Jaguars gegen die Rams keinen Sieg einfahrenNach dem Spiel der Jacksonville Jaguars gegen die Los Angeles Rams dürfte jeder NFL-Fan wissen, dass es sich lohnt, pünktlich zum Spielbeginn im Stadion zu sein, da bereits nach 25 Sekunden auf der Anzeigentafel ein Spielstand von 7:7 vorzufinden war. Nachdem Pharaoh Cooper den Opening Kickoff für einen Touchdown returnen konnte, antworteten die Jaguars in Person von Leonard Fournette umgehend durch einen 75 Yard Lauf. Wer dachte, jetzt würde ein wenig Ruhe in die Begegnung eintreten, irrte sich. Stattdessen ging das Offensivfeuerwerk im ersten Viertel weiter und nach einem 56-Yard-Field-Goal der Rams durch Kicker Greg Zuerlein, fand Chris Ivory nach Pass von Jaguars Quarterback Blake Bortles die Endzone und sorgte für die erste Führung Jacksonvilles. Diese sollte jedoch nicht lange anhalten, da bereits im nächsten Drive Jared Goff seinen Receiver Gerald Everett in der Endzone fand und die Rams kurz vor Ende des ersten Viertels mit 17:14 in Führung brachte.

Nun schien es, als hätten beide Mannschaften ihr Pulver verschossen, da in den verbliebenen drei Vierteln von den starken Angriffen auf beiden Seiten kaum noch etwas zu erkennen war und die Verteidigungen der Jaguars und Rams dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. So konnte Los Angeles durch einen geblockten Punt erst gut zwei Minuten vor der Halbzeit die nächsten sieben Punkte erzielen und den 24:14 Halbzeitstand herstellen.

In der zweiten Hälfte bekamen die Zuschauer im EverBank Field aufgrund von Ballverlusten auf beiden Seiten und nicht genutzter Field Goals der Jaguars lediglich drei Punkte beider Mannschaften zu Gesicht, was zum 27:17 Sieg der L.A. Rams über die Jaguars führte. Damit wartet Jacksonville weiterhin auf zwei Siege in Folge und setzt den saisonübergreifenden Negativlauf mit der neunten Niederlag in den letzten zehn Spielen vor heimischer Kulisse fort. Die Rams dagegen können sich aufgrund ihrer guten Special-Teams in den Playoff-Rängen der NFC festsetzen und machen sich berechtigt Hoffnung auf die erste Postseason-Teilnahme seit 2004. Nächste Woche haben sie mit den Arizona Cardinals ähnlich wie die Jaguars (gegen Indianapolis) ein Duell mit einem direkten Division-Rivalen vor sich, welches es für beide Teams zu gewinnen gilt, will man seine Division-Führung nicht aus der Hand geben.

Henrik Hoelzmann - 16.10.2017

Trotz Leonard Fournettes frühen Touchdowns konnten die Jaguars gegen die Rams keinen Sieg einfahren

Trotz Leonard Fournettes frühen Touchdowns konnten die Jaguars gegen die Rams keinen Sieg einfahren (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams (Getty Images)mehr News Jacksonville Jaguarswww.jaguars.commehr News Los Angeles Ramswww.therams.comSpielplan/Tabellen Jacksonville JaguarsOpponents Map Jacksonville JaguarsSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles Ramsfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Los Angeles Rams

Spiele Los Angeles Rams

11.09.

Oakland Raiders - Los Angeles Rams

13

:

33

16.09.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

34

:

0

23.09.

Los Angeles Rams - Los Angeles Chargers

35

:

23

28.09.

Los Angeles Rams - Minnesota Vikings

38

:

31

07.10.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

31

:

33

14.10.

Denver Broncos - Los Angeles Rams

20

:

23

22.10.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

10

:

39

28.10.

Los Angeles Rams - Green Bay Packers

29

:

27

04.11.

New Orleans Saints - Los Angeles Rams

45

:

35

11.11.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

36

:

31

20.11.

Los Angeles Rams - Kansas City Chiefs

54

:

51

02.12.

Detroit Lions - Los Angeles Rams

16

:

30

10.12.

Chicago Bears - Los Angeles Rams

15

:

6

17.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

23

:

30

23.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

30.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Rams
Los Angeles Rams
Derrick Henry war zum zweiten Mal in Folge nicht zu stoppen

NFL Woche 15

Es wird eng
im Playoffrennen

Arizona Cardinals

NFL

football-aktuell Ranking

1

Chicago Bears

2

Los Angeles Chargers

3

Kansas City Chiefs

4

New Orleans Saints

5

Los Angeles Rams

6

Seattle Seahawks

7

Indianapolis Colts

8

Pittsburgh Steelers

9

Houston Texans

10

New England Patriots

Los Angeles Chargers

Indianapolis Colts

Tennessee Titans

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

New York Giants

Dallas Cowboys

New England Patriots

Detroit Lions

zum Ranking vom 18.12.2018
San Francisco 49ers

Oakland Raiders - Denver Broncos

59.7 % glauben an den Sieg der Oakland Raiders

San Francisco 49ers - Chicago Bears

60.8 % favorisieren die San Francisco 49ers

Detroit Lions - Minnesota Vikings

61.9 % gehen mit den Detroit Lions

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

55.8 % setzen auf die Arizona Cardinals

Seattle Seahawks
Philadelphia Eagles fansPhiladelphia Eagles fansFoto-Show ansehen: Philadelphia Eagles
Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE