Strukturreform und Gespräche

Auf dem jüngsten Bundescheerleading Tag des CVD billigten die Delegierten nicht nur eine Strukturreform, sondern auch die Ergebnisse eines durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) moderierten Vermittlungsgespräches zwischen dem AFVD, der Deutschen Tanzsportverband (DTV) und dem Cheerleading- und CheerDance Verband Deutschland (CCVD).

Der AFVD teilte wie folgt mit: "Darin garantieren sich die drei Verbände den gegenseitigen Bestand der Mitgliedschaft und nach einer eventuell erfolgten Aufnahme der CCVD in den DOSB die Freistellung der wechselseitigen Mitglieder vor gegenseitigen Sanktionen oder Verbandsstrafen bei Teilnahme an Wettbewerben der Verbände. Der DOSB sagt zu dafür Sorge zu tragen, dass auf Ebene der Landessportbünde bei Erwerb von Mitgliedschaften durch die Landesfachverbände, die jeweiligen Mitglieder eines der beteiligten Verbände bei dem jeweiligen Verband gemeldet werden beziehungsweise bleiben. Bei Aufnahme eines Landesfachverbandes der CCVD in den jeweiligen Landessportbund, verleiben damit diejenigen Cheerleader- oder Cheer Dance Vereine, die unter dem Dach des Landesfachverbandes des AFVDs oder des DTVs gemeldet sind, beim Landesfachverband des AFVDs beziehungsweise DTVs und werden nicht dem Landesfachverband des CCVDs zuwiesen."

Schlüter - 13.10.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Cheerleadingmehr News Deutschlandwww.afvd.deClub Map Deutschland
all about american football
Cheerleading
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
NFL
NFL
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE