Seahawks sichern wichtigen Sieg in Los Angeles

Trotz der Niederlage überzeugte Goff gegen die starke Defense der SeahawksIn Gedenken an die Opfer des Attentates in Las Vegas wehte die amerikanische Flagge am Sonntag in Los Angeles nur auf halbmast. Christiana Duarte, ein Staff-member der Rams, die immer bei den Heim- und Auswärtsspielen der Rams dabei war, musste dem Attentäter zum Opfer fallen. Eine Minute lang schwiegen die Zuschauer im Los Angeles Memorial Coliseum um den Angehörigen und Freunden der Opfer Beistand zu leisten.

Doch trotz der Tragödie lieferten die beiden Divisionsrivalen den Zuschauern ein gelungenes Footballspiel. Der 31-jährige Head Coach der Rams - Sean McVay - stellte seine Defensive auf die Probe, indem er den Seahawks den Vortritt ließ und diese mit ihren Offensiv-Waffen Russel Wilson, Jimmy Graham und Doug Baldwin auf das Feld marschierten. Doch zuerst wollten die Seahawks ihr laufspiel ins Spiel einbringen und 115-Kilo-Mann Eddie Lacy sah danach aus, als würde er den gesamten Nachmittag damit verbringen, die Rams umzurennen. Doch Defensive-Tackle Aaron Donald entschied sich, das Offensiv-Pferd Lacy direkt nach dem Handoff zu Boden zu schleudern und somit begannen die Rams den Drive der Seahawks abzubremsen und sie zum Punkt zu zwingen. Die Offensive der Rams hat sich über diese Saison zu der besten der Liga entpuppt, Running Back Todd Gurley und Quarterback Jared Goff kamen selbst gegen die starke Defense der Seahawks wie gewohnt an. McVay wollte die Leistung der Offense steigern und dies hat er während der Offseason anscheinend sehr deutlich gemacht, denn Die Rams marschierten im Gegensatz zu den Seahawks selbstbewusst übers Feld. Doch so schnell gab sich die Defense der Seahawks nicht geschlagen und Safety Earl Thomas schlug Todd Hurley bei einem Lauf aus der Hand, der Ball kullerte über die Endzone in das Aus und daraus erfolgte ein Touchback mit Seattles Ballbesitz.

Jedoch konnten die Gäste mit dem hart erarbeiteten Angriffsrecht nichts anfangen, und Punter John Ryan platzierte den Ball auf die gegnerische 7-Yard-Linie. Doch auch die Rams konnten mit den Läufen Gurleys auch nicht viel weiter und diesmal feuerte Punter Johnny Hekker in das Territorium der Seahawks. Die Seahawks wollten die junge Passverteidigung der Rams auf die Probe stellen und spielten einen Wide-Receiver-Pass über Tanner McEvoy auf Running Back J. D. McKissic, jedoch konnte Liga-Neuling Cody Davids roch den Trickspielzug heraus und fing den Ball mit einen grandiosen Sprung in der Luft ab. Zusammen mit seinen Receivern Robert Woods, Cooper Kupp und Taylor Highe konnte Quartback Jared Golf über das Feld pflügen - damit gab er seinem Allround-Receiver Tavon Austin die Möglichkeit, mit seiner Schnelligkeit in die Endzone der Seahawks zu kommen, was auch Augenblicke nach dem Passangriff geschah und die Rams gingen mit 7:0 in Führung. Die Seahawks hatten nun das Angriffsrecht, doch damit konnten sie wiederholt nichts anfangen und punteten den Gastgebern den Ball zu. Doch der Retournierende Davon Austin leiß den Ball durch seine Arme hindurch gleiten und die Hawks schafften es, den Ball zurück zu erobern. Doch auch dies brachte ihnen nichts, denn Quarterback Russen Wilson machte einen verheerenden Fehler indem er dem Saftey John Johnson den Ball wortwörtlich in die Arme warft und dieser den Ball bis an die gegnerische 20-Yard Linie zurück trug.

Jared Goff ging nicht sehr überlegt mit dem Ball um, er warf unvorsichtig und damit konnten die Rams "nur” drei Punkte mit einem Field-Goal erzielen. Mit Willenskraft und Spektakulärer Spielerweiterungsmöglichkeit von Russen Wilson kamen die Seahawks in die Red Zone der Los Angeles Rams - und dieser Drive wurde mit einen Touchdown-Catch von Jimmy Graham belohnt. Mit einem ähnlichem Drive konnten die Hawks, nachdem die Offense der Rams nichts zustande brachte, mit Kicker Blair Wlash mit einem 10:10 in die Pause gehen.

Nach der Pause wurden die Defensiven beider Teams deutlich stärker, dennoch schafften es die Hawks, ein langes Field-Goal zu treffen und somit mit 13:10 in Führung zu gehen. Wie so oft stellte sich die Defense der Seahawks in den Weg der Gegner und Defensive-Tacke Sheldon Richardson fing den geplanten Screen-Pass von Golf ab - Seahawks haben das Angriffsrecht. Obwohl Jared Golf das gesamte Spiel über gefühlt keinen Fehler untergingen ist, musste es ausgerechnet jetzt passieren - er warf einen wackeligen Pass mitten in die Secondary der Seahawks und Safety Earl Thomas fang diesen geschickt ab. Sie kämeften sich vor bis an die 21-Yard-Linie der Rams und konnten sich mit einem Game-winning Field Goal den 16:10 Sieg sichern.

Philipp Timmermann - 10.10.2017

Trotz der Niederlage überzeugte Goff gegen die starke Defense der Seahawks

Trotz der Niederlage überzeugte Goff gegen die starke Defense der Seahawks (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Los Angeles Rams - Seattle Seahawks (Getty Images)mehr News Los Angeles Ramswww.therams.commehr News Seattle Seahawkswww.seahawks.comSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles RamsSpielplan/Tabellen Seattle SeahawksOpponents Map Seattle Seahawksfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Los Angeles Rams

Spiele Los Angeles Rams

10.09.

Los Angeles Rams - Indianapolis Colts

46

:

9

17.09.

Los Angeles Rams - Washington Redskins

20

:

27

22.09.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

39

:

41

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

30

:

35

08.10.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

10

:

16

15.10.

Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams

17

:

27

22.10.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

33

:

0

05.11.

New York Giants - Los Angeles Rams

17

:

51

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

33

:

7

19.11.

Minnesota Vikings - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

26.11.

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

22:05 Uhr

03.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:25 Uhr

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

24.12.

Tennessee Titans - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

31.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Rams
San Francisco 49ers
San Francisco 49ers
Seattle Seahawks
NFC North
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

New Orleans Saints

2

Philadelphia Eagles

3

New England Patriots

4

Jacksonville Jaguars

5

Los Angeles Rams

6

Pittsburgh Steelers

7

Carolina Panthers

8

Kansas City Chiefs

9

Minnesota Vikings

10

Washington Redskins

New Orleans Saints

New England Patriots

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Los Angeles Chargers

Jacksonville Jaguars

Dallas Cowboys

New York Jets

Houston Texans

Pittsburgh Steelers

zum Ranking vom 14.11.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE