Kandidat für den Conference-Titel

Central Florida hat gute Chancen, sich wieder dem Niveau der Erfolgssaison 2013 anzunähern.Alle reden von South Florida, aber wie wär’s mit Central Florida als Champion der American Athletic Conference? Mit dem 40:13-Erfolg gegen Memphis, den Favoriten in der West Division der AAC, zeigten die Knights zumindest, dass sie in der East Division der Hauptkonkurrent für South Florida sind und dass das Derby gegen die Bulls Ende November über den Einzug ins Conference Championship Game entscheiden könnte. Head Coach Scott Frost versucht allerdings noch, die nach drei klaren Siegen zum Saisonauftakt gestiegenen Erwartungen zu bremsen. "Wir tun so, als wenn diese drei Spiele nicht stattgefunden haben, weil wir noch acht Spiele vor uns haben. Wenn die Jungs aber weiter so spielen wie heute, dann können sie alles erreichen, was sie erreichen wollen", sagte Frost.

Gegen Memphis, das zwei Wochen zuvor UCLA aus der Pac-12 geschlagen hatte, legte Central Florida den Grundstein zum Erfolg im zweiten Viertel. Die erste Schlüsselszene für den weiteren Spielverlauf gab es sechs Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit, als Cemtral Florida nur knapp mit 9:7 führte. Bei einem zweiten Versuch für Memphis an der 5-Yard-Linie schlugen die Knights QB Riley Ferguson bei einem Quarterback Sack den Ball aus der Hand und verhinderten mit diesem Ballverlust mögliche Punkte für die Tigers. Eineinhalb Minuten später erzielte RB Adrian Killins im ersten Spielzug nach einem Punt der Gäste mit einem 96-Yard-Lauf über die rechte Seite den Touchdown zum 16:7. Im fünften Spielzug von Memphis’ folgendem Angriff fing CB Mike Hughes dann einen abgefälschten Pass ab und trug den Ball über 35 Yards bis an die 46-Yard-Linie der Tigers. Vier Spielzüge später zogen die Knights auf 23:7 davon.

Von diesem Rückstand erholte sich Memphis nicht mehr. Mit ihrem ersten Ballbesitz nach der Halbzeitpause bauten die Knights ihre Führung auf 30:7 aus (19-Yard-Pass von QB McKenzie Milton auf Adrian Killins), dann beendeten sie die nächsten beiden Angriffe der Gäste mit Interceptions und setzten drei Spielzüge nach der zweiten dieser Interceptions noch einen Touchdown zum 37:7 drauf. "Das war eine unglaubliche Vorstellung unserer Jungs. Sie waren heiß darauf, zu spielen. Wir haben heute eine richtig gute Mannschaft geschlagen und waren dabei einfach spielerisch besser", so Frost zur Vorstellung seines Teams.

Hoch - 01.10.2017

Central Florida hat gute Chancen, sich wieder dem Niveau der Erfolgssaison 2013 anzunähern.

Central Florida hat gute Chancen, sich wieder dem Niveau der Erfolgssaison 2013 anzunähern. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Central Florida Knightswww.ucfathletics.commehr News Memphis Tigerswww.gotigersgo.comSpielplan/Tabellen Central Florida KnightsSpielplan/Tabellen Memphis Tigers
HUDDLE - Das American Football Magazin
Booking.com
Central Florida Knights
Big 12
Big 12
Big 12
Big Ten
Big Ten
Independents
Independents
Pac 12
ACC
MAC
SEC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE