Löwen wollen die Vikinger zähmen

Ihn müssen die Lions unter Kontrolle bringen, Dalvin Cook (33), den Rookie RBNach dem Dramatischen Ende des letzten Spiels, steht nun der nächste Gegner vor der Tür. Es wird ein sehr wichtiges Spiel, da der Gegner Minnesota heißt und in der gleichen Division zu Hause ist. Die Vikings sind ebenso wie Detroit mit 2:1 Siegen in die Saison gestartet, haben aber ein unglaubliches Pech was Quarterbacks angeht. Letztes Jahr verletzte sich Teddy Bridgwater so schwer, dass es noch in den Sternen steht, wann er wiederkommt und nun erwischte es auch den als Ersatz geholten und so glänzend aufspielenden Sam Bradford. Also muss Case Keenum nun die Kohlen aus dem Feuer holen, was ihm gegen Tampa Bay auch schon hervorragend gelang.

Der Gegner:
Name: Minnesota Vikings
Gegründet: 1961
Teamfarben: Purpur-Gold-Weiß
Besitzer: Zigy Wilf
General Manager: Rick Spielmann
Head Coach: Mike Zimmer
Erfolge:
Conference Siege: 4, zuletzt 1976
Division Siege: 19, zuletzt 2015
Playoff Teilnahmen: 28, zuletzt 2015
Spielstätte: U.S. Bank Stadium (seit 2016)

Die letzten fünf Spiele:
24.11.2016 Detroit Lions- Minnesota Vikings 16-13
6.11.2016 Minnesota - Detroit 16-22 OT
25.10.2015 Detroit Lions - Minnesota Vikings 19-28
20.9.2015 Minnesota – Detroit 26-16
14/12/2014 Detroit Lions - Minnesota Vikings 16:14

Guys to Watch bei den Lions:

WR Marvin Jones Jr.:
Marvin Jones hatte bisher keinen leichten Stand. Er wurde von zwei der besten CBs der Liga in Manndeckung genommen (Patrick Peterson und Desmont Truffant). Daraus resultiert seine magere Ausbeute von 6 Fängen und 88 Yards bisher insgesamt, dazu kommen aber immerhin schon zwei Touchdowns. Traditionell nehmen die Minnesota Vikings die Top Receiver der Gegner nicht in Manndeckung. Vielleicht kann sich dadurch für ihn was ergeben, vor allem wenn das Runninggame weiterhin so stagniert, dann wird es auf jede Waffe mehr ankommen.

CB Quandre Diggs:
Ein Sinnbild für die neue stärke der Detroiter Secondary ist Diggs. Letzte Saison doch relativ häufig von gegnerischen Spielern geschlagen, trumpft er diese Saison auf und ist einer der Gründe warum die Secondary der Lions dies Jahr so stark ist. Sein Hauptgegner diese Woche wird wohl Adam Thielen sein. Dieser hat diese Saison schon für 299 Yards Pässe gefangen, also fast genau 100 pro Spiel. Im letzten Spiel unterlief Diggs einer seiner wenigen Fehler, als er einmal von Sanu geschlagen wurde und dieser einen TD erzielte. Gegen einen der diesjährigen Top Receiver darf ihm das nicht passieren, auf dieses Duell wird es ankommen.

LB Jarrad Davis:
Letzte Woche fehlte der Rookie. Das machte sich sofort auf dem Platz bemerkbar. Die Lions erlaubten 152 Rushing Yards und im Schnitt 5,6 Yards pro Versuch. Der beste Laufverteidiger der Lions soll dieses Loch wieder stopfen, nicht nur mit seiner körperlichen Anwesenheit sondern auch mit seinen Kommandos, seine vertrete sind alles andere als Run Stopp Spezialisten.

C Travis Swanson:
Der Center fehlte ebenfalls im letzten Spiel. Ein weiterer Grund warum die Lions ihr Laufspiel nicht auf den Rasen bekommen. Die D-Line der Vikings gehört auch zu den besten der Liga. Es wird also sehr auf den starken Mann in der Mitte ankommen, Druck von seinem QB zu nehmen und Löcher für seine Running Backs zu generieren.

Guys to Watch bei Minnesota:

DE Everson Griffen:
Griffin eröffnete die Woche das Duell mit den Lions Verbal. Er bezeichnete seinen Direkten Gegenspieler OT Greg Robinson als Faul. Dieser ließ sich auf das Geplänkel nicht ein. Er hat allerdings in den letzten zwei spielen gezeigt, dass er Probleme mit Druckvollen Pass Rusher hat. Grriffin hat seit 2014 34,5 Sacks auf seinem Konto. Wird interessant zu sehen sein, ob er seinen großen Worten auch Taten folgen lässt.

RB Dalvin Cook:
Letzte Woche überließen sie Devonte Freeman 106 Yards. Diese Woche kommt mit Cook ein ähnlicher Running Back und mit seinen 288 Yards die momentane Nummer 2 in der NFL. Der Rookie überzeugt vor allem mit seiner Geschwindigkeit und seiner Vielseitigkeit. Er ist auch als Pass Empfänger einsetzbar. Die Rückkehr von Jarrad Davis und S Tavon Wilson kommt somit rechtzeitig.

QB Case Keenum:
Der Ersatz QB muss ein weiteres Mal den verletzten Sam Bradford ersetzen. Dabei sind seine Starts wie eine Sinus Kurve. Eine Berg und Tal Fahrt. Welchen Keenum wird man sehen? Den, welcher gegen Pittsburgh seine Mannen nicht einmal in die Endzone führte und nur 167 Yards erwarf? Oder jenen der 369 Yards und drei TDs gegen Tampa warf und die Vikings zum Sieg warf.

Ways to Win:

Close the door: Dalvin Cook aus dem Spiel nehmen. Im Spiel gegen Atlanta war die Tür für Freeman zu häufig offen, so konnte Ryan trotz dreier Interceptions ein variables Offensiv Spiel aufziehen. Das Spiel von den Vikings sollte durch das wegnehmen des Laufspiels eindimensional werden.

Third down Converts: In den ersten beiden Spielen hatte sie noch 47 Prozent beziehungsweise 50 Prozent erfolgreiche dritte Versuche, gegen Atlanta waren es nur 3 von 13. Gegen Minnesota sollten sie so wenig wie möglich auf 3 und lang kommen, da die Defense der Vikings eine Blitzorientierte ist.

Die letzten 10 Sekunden aus dem Kopf bekommen: Der fast Sieg gegen Atlanta muss raus aus den Köpfen. Für ca. eine Minute waren sie bei 3:0 Siegen. Die äußerst unglückliche Niederlage muss aus den Köpfen.

Keenum unter Druck setzten: Da seine Leistungen so schwankend sind, sollte er früh unter Druck gesetzt werden, damit er erst gar nicht sein Tampa Bay Selbstbewusstsein erhält sondern in seinen Pittsburgh Trott verfällt.

Injury Report:
Detroit:
G Zac Kerin (Knie) Out
RB Dwayne Washington (Quadrizeps) Out
Minnesota:
Sam Bradford (Knie) Out
T Rashod Hill (Knie) Fraglich
T Mike Remmers (Krankheit) Fraglich

Dies und Das:
LB Steve Longa musste einen privaten Schicksalsschlag hinnehmen. Sein Vater wurde in einen Autounfall verwickelt und starb. Longa wird aber wohl aktiv am Spieltag sein.
Einen Roster Move gab es auch noch. LB Thurston Armbrister wurde vom Practice Squad verpflichtet. G Zac Kerin auf die Injruy Reserved gesetzt. WR Andy Jones erzielt dafür einen Vertrag für das PS.

Jan Sawicki - 01.10.2017

Ihn müssen die Lions unter Kontrolle bringen, Dalvin Cook (33), den Rookie RB

Ihn müssen die Lions unter Kontrolle bringen, Dalvin Cook (33), den Rookie RB (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Detroit Lionswww.detroitlions.commehr News Minnesota Vikingswww.vikings.comSpielplan/Tabellen Detroit LionsOpponents Map Detroit LionsSpielplan/Tabellen Minnesota VikingsOpponents Map Minnesota Vikingsfootball-aktuell-Ranking NFL
HUDDLE - Das American Football Magazin
Detroit Lions

Spiele Detroit Lions

10.09.

Detroit Lions - Arizona Cardinals

35

:

23

19.09.

New York Giants - Detroit Lions

10

:

24

24.09.

Detroit Lions - Atlanta Falcons

26

:

30

01.10.

Minnesota Vikings - Detroit Lions

7

:

14

08.10.

Detroit Lions - Carolina Panthers

24

:

27

15.10.

New Orleans Saints - Detroit Lions

52

:

38

30.10.

Detroit Lions - Pittsburgh Steelers

15

:

20

07.11.

Green Bay Packers - Detroit Lions

17

:

30

12.11.

Detroit Lions - Cleveland Browns

38

:

24

19.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

24

:

27

23.11.

Detroit Lions - Minnesota Vikings

23

:

30

03.12.

Baltimore Ravens - Detroit Lions

44

:

20

10.12.

Tampa Bay Buccaneers - Detroit Lions

21

:

24

16.12.

Detroit Lions - Chicago Bears

22:30 Uhr

24.12.

Cincinnati Bengals - Detroit Lions

19:00 Uhr

31.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Detroit Lions
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE