Typhoons bleiben weiter auf Kurs

Im drittletzten Spiel der NRW Oberliga Season 2017 gewannen die U16 Typhoons ihre Heimpartie am Samstag gegen tapfer kämpfende Legionen aus Neuss mit 42:00 und verteidigten damit ihre Tabellenführung. Wenn gleich sich die Nachwuchsfootballer des Fliedner Gymnasiums in vielen Phasen der Partie schwer taten, war ihr Sieg gegen die mit stark dezimiertem Kader angetretenen Gäste nie gefährdet.

Gerade zu Beginn der Partie hatten die Typhoons erneut so ihre Schwierigkeiten, überhaupt ins Spiel zu finden. Ein Fumble, Strafen gegen die Offense wie auch gegen die Defense, Snap-Probleme – es lief nicht rund. So bedurfte es kurz vor Ende des ersten Quarters schon eines Punt-Fakes, um erstmals Punkte aufs Scoreboard zu bringen.

Dabei gelang Holder Moritz Nübel ein mustergültiger Pass über 35 Yards, den Wide Receiver Finn Schnitzler sicher aufnehmen und in die Endzone tragen konnte, bevor Kicker Erik Retzlaff mit seinem erfolgreichen Kick durch die Torstangen den Touchdown noch veredeln konnte. Fast erschien es so, als sei die Gegenwehr der mit lediglich 21 Aktiven aufgelaufenen Neuss Legions damit bereits gebrochen.

Zumindest begannen die Gäste Geschenke zu verteilen und die Typhoons sagten artig "Danke". Nach einem misslungenen Punt der Neusser aus ihrer Endzone heraus standen die "Fliedner-Schüler" noch im ersten Spielviertel bereits wieder auf der 11-Yard-Linie die Gäste.

Was von dort aus Quarterback (QB) Tim Höltkemeyer und Running Back Erik Retzlaff mit kurzen Läufen vorbereiteten, vollendete kurz nach Beginn des zweiten Quarters Wide Receiver Maximilian Neises mit einem 1-Yard-Lauf zum 13:00. Und weiter ging es mit den Gastgeschenken der Legions. Konnten sie im nachfolgenden Drive trotz eines von Linebacker Julian Lammerskitten gesicherten Fumbles noch Punkte vermeiden, gelang es wenig später Defensive Lineman Magnus Schröder, den Quarterback der Gäste in seiner Endzone zu Boden zu bringen. Auf den Safety folgte dann noch vor der Halbzeit der erste Touchdown in der noch jungen Karriere von Typhoons-QB Tim Höltkemeyer. Seinem mit Läufen der Running Backs Lenard von Tucher und Levi Kaymaz vorbereiteten 2-Yard-Lauf in die gegnerische Endzone ließ Erik Retzlaff mit seinem PAT das 22:00 folgen, mit dem es in die Pause ging.

Der Beginn der zweiten Halbzeit dann ein Spiegelbild der Anfänge der Partie. Es lief nicht viel zusammen, obwohl Defensive Back Steffen Herbott mit seiner Interception die Typhoons-Offense in durchaus vielversprechender Feldposition auf den Platz gebracht hatte. So dauerte es bis kurz vor Ende des dritten Spielabschnitts, bis die Typhoons auf 29:00 erhöhen konnten. Verantwortlich zeichneten erneut Maximilian Neises, dem ein 10-Yard-Lauf in die Neusser Endzone gelang, und Kicker Erik Retzlaff, nachdem zuvor Lenard von Tucher mit einem langen Lauf die Vorarbeit geleistet hatte.

Im letzten Spielviertel war es Defensive Back Moritz Nübel, dem eine Interception gelang, die erneut die Typhoons-Offense aufs Spielfeld brachte. Die bedankte sich nach einem 13-Yard-Pass von QB Tim Höltkemeyer in Person von Finn Schnitzler, wobei mit dem 36:00 die "Mercy Rule" in Kraft trat und die verbleibende Restspielzeit mit durchlaufender Uhr absolviert wurde. Dessen ungeachtet reichte es kurz vor Spielende noch zum ersten Touchdown von Wide Receiver Vishisht Choudhary, der in der Endzone der Gäste einen 36-Yard-Pass von Tim Höltkemeyer sicher aus der Luft pflücken konnte. Für den Endstand von 42:00 sorgte anschließend erneut Kicker Erik Retzlaff.

Mit diesem Sieg verteidigten die Mannen von Lukas Handlögten und Jens Ruffert ihren Zwei-Punkte-Vorsprung als Tabellenführer vor dem ersten Verfolger Cologne Falcons, der sich am Wochenende bei den Assindia Cardinals in Essen mit 7:22 durchsetzen konnte. Bevor es am 7. Oktober quasi zum "Endspiel" um die diesjährige U16-Oberliga-Meisterschaft kommt, wenn die Typhoons bei den Falcons antreten, warten auf die "Fliedner-Schüler" am kommenden Samstag, den 30. September, noch die Assindia Cardinals, die um 14 Uhr ihre Visitenkarte im Rather Waldstadion abgeben werden.

Thomas Nuechter - 28.09.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News U17mehr News Düsseldorf Typhoonswww.tfg-typhoons.demehr News Neuss Legionswww.neusslegions.defootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
U17
U17
U17
U19
U19
GFL Juniors
GFL Juniors
Länderturnier
U15

Jugend

football-aktuell Ranking

1

Paderborn Dolphins

2

Düsseldorf Panther

3

Wiesbaden Phantoms

4

Berlin Adler

5

Schwäbisch Hall Unicorns

6

Cologne Crocodiles

7

Fursty Razorbacks

8

Düsseldorf Typhoons

9

Troisdorf Jets

10

Stuttgart Scorpions

Rendsburg Knights

Rotenburg Cyclones

Hof Jokers

Arminia Spartans Hannover

Gelsenkirchen Devils

Neuss Legions

Wuppertal Greyhounds

Göttingen Generals

Siegen Sentinels

Lübeck Seals

zum Ranking vom 15.10.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE