Troisdorf Prospects gehen in Köln unter

Bei bestem Football-Wetter hatten die Cologne Crocodiles II zum Rückspiel nach Bocklemünd eingeladen. Zu Gast die Troisdorf Jets Prospeckts.

Allerdings lief in den ersten 4 Minuten des Spiels so gut wie alles schief, was nur schief laufen kann. Die Gäste aus Troisdorf begannen mit Ihrer Offense, kamen über ein First Down aber nicht hinaus. Der Snap zum Punt misslang, Ben Vogel versuchte noch zu retten, kam aber nicht aus der eigenen Endzone heraus und wurde dort getackelt – ein sogenanntes Saftey und 2 Punkte für die Cologne Crocodilles. Den anschließenden Kickoff trugen die Crocos dann über 65 Yards in die Endzone, die anschließende 2-Point-Conversion misslang (08:00).
Die Offense der Jets kam in ihrem nächsten Spielzug wieder nicht in Fahrt und musste sich per Punt vom Ball trennen. Der Punt-Return wurde diesmal über 70 Yards erneut in die Endzone getragen, wodurch die Crocos (incl erfolgreicher 2-Point-Conversion) den Punktestand auf 16:00 in die Höhe trieben. Danach beruhige sich das Spiel erst einmal.

Die JetsProspects kamen mit Pässen auf Niko Tribuzio sowie Läufen durch Maurice Van Gelder immer wieder voran, zählbares in Form von Punkten sprang aber nicht dabei heraus. Linebacker Markus Schwubbe konnte sich zum Ende des ersten Quarters noch mit einem Quarterback-Sack auszeichnen.

Anfang des zweiten Quarters fingen die Crocos einen Pass von QB Krishna Musnadi ab. Der anschließenden TD zählte aufgrund einer Strafe nicht. Zum Glück für die Jets, denn im nächsten Spielzug war es Cornerback David Herk, der eine Interception fangen konnte. Aus irgendeinem Grund schienen sich die QBs heute schnell von den Bällen trennen zu wollen – denn Musnadi warf nur kurze Zeit später seine 2. Interception des Tages. Diese brachte die Kölner dann auch in eine ausgezeichnete Position. Die letzten 3 Yards ließ sich der pfeilschnelle Running Back nicht nehmen und erlief den einzigen Offensiv-Touchdown des Tages (22:00). Kurz vor der Halbzeit eroberte Linebacker Ben Vogel noch einen Fumble.

Defensive Lineman Chris Hecht machte dann Anfang des dritten Quarters da weiter, wo Vogel vorher aufgehört hatte. Einen Fumble des Running Backs sicherte er und schickte damit erneut die Troisdorfer Offense auf den Platz. Das Quarter wurde nun von beiden stark spielenden Defense-Reihen bestimmt, die Offense verweilte meist nicht lange auf dem Feld.

Linebacker Sebastian Schwubbe war es, der sich zu Beginn des vierten Quarters in die leider zu kurze Liste der QB-Sacks eintragen konnte.

Ein Fumble auf Seiten der Jets verwandelten die Kölner dann kurz vor Ende des Spiels erneut in Punkte, der anschließende PAT war ebenfalls erfolgreich (29:00). Im letzten Drive ließen die Crocos dann die Uhr herunterlaufen und sicherten sich mit diesem Sieg die Meisterschaft in der Landesliga Süd.

Für die Prospects geht es bereits nächste Woche bei den ebenfalls in Köln heimischen Cologne Ronin weiter. Kickoff ist um 15 Uhr.

Thomas Nuechter - 28.09.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News Cologne Crocodileswww.cologne-crocodiles.demehr News Cologne Crocodiles IIwww.cologne-crocodiles.demehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.demehr News Troisdorf Jets IIwww.troisdorf-jets.deSpielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen Cologne Crocodiles IIOpponents Map Cologne Crocodiles IISpielplan/Tabellen Troisdorf Jets IIOpponents Map Troisdorf Jets IIfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Troisdorf Jets
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Paderborn Dolphins
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Düsseldorf Panther
Assindia Cardinals

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

66.9 % glauben an den Sieg der Munich Cowboys

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % setzen auf die Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % denken: Sieg Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % favorisieren die Karlsruhe Engineers

Assindia Cardinals
Bonn Gamecocks
Bonn Gamecocks
Remscheid Amboss
Niedersachsen
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Hessen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE