Bears überraschen Steelers

Jordan Howard rannte für 138 Yards und zwei Touchdowns.Wenn man im Passspiel nur 84 Yards überbrückt und die Wide Receivers nur einen einzigen Ball im gesamten Spiel für neun Yards fangen, ist eigentlich das Desaster vorprogrammiert. Nicht bei den Bears jedoch, die dank ihres Quarterbacks Mike Glennon gegen Pittsburgh genau diese Werte aufwiesen und dennoch mit einem 23:17-Sieg in der Verlängerung einen Schock auslösten.

Hauptverantwortlich verantwortlich für den Erfolg war nämlich das Laufspiel Chicagos. 220 Yards überbrückten die Bears dort: Jordan Howard rannte für 138 Yards und zwei Touchdowns und Tarik Cohen legte noch 78 weitere Yards nach. Beide Running Backs führten auch die Passstatistiken an, da Glennon fast ausschließlich zu ihnen passte.

Fast hätten die Bears das Spiel jedoch selbst hergegeben. Zur Halbzeit führte man zwar schon 17:7, doch ließ einige Chancen liegen: Connor Barth misslang ein Field Goal-Versuch und zu einem der frustriendensten Spielzüge, die man in diesem Jahr wohl sehen wird, kam es in den finalen Sekunden des zweiten Viertels, als ein Field Goal der Steelers geblockt wurde, Marcus Cooper den Ball komplett in die andere Richtung für den sicheren Touchdown rannte, doch mit dem Jubeln schon zu früh begann, nur um ein Fumble an der zwei Yard Linie zuzulassen.

Und so ließ man den Steelers noch die Chance für das Comeback. Zu dem sollte es schlussendlich auch kommen, zuerst lief Le’Veon Bell über ein Yard in die Endzone, dann traf nach einer bitteren Interception Glennons weit in der eigenen Hälfte mit noch acht Minuten Chris Boswell ein 32-Yard-Field-Goal.

Doch in der darauffolgenden Verlängerung fertigte Chicago ihren Gegner schnell ab. Vier Spielzüge - allesamt auf dem Boden - brauchte es nur, um 74 Yards zu überbrücken. Fast kam es zur Sensation, als Tarik Cohen alle Gegner aussteigen ließ und für einen 63 Yard Touchdown lief - doch der Schiedsrichter hatte fälschlicherweise schon zuvor den Spielzug abgepfiffen, da Cohen angeblich ins Seitenaus trat. Jordan Howard erledigte jedoch den Rest mit einem punktreichen 19 Yard Lauf zum Sieg.

Dass die Bears es zu diesem Erfolg geschafft haben, gleich fast einem Wunder, bedenkt man die wieder einmal miserable Vorstellung des Quarterbacks Glennon. Es stellt sich zunehmend die Frage, wie viel Erfolg diese Mannschaft haben könnte, wenn sie einen Spielmacher auf dem Feld hätte, der sich auch mal traut, Wide Receiver über fünf Yards anzuwerfen (und dabei keine Interception wirft). Eigentlich hätte man ja potenziell einen: Rookie Mitch Trubisky. Wenn man sich jedoch die Leistung von Glennon ansieht, könnte sogar Mark Sanchez ein Fortschritt sein. Ob man auf Dauer ohne Passspiel mithalten kann, ist fraglich. Am Donnerstag wird man es vielleicht schon in Green Bay herausfinden.

Kai Weiß - 26.09.2017

Jordan Howard rannte für 138 Yards und zwei Touchdowns.

Jordan Howard rannte für 138 Yards und zwei Touchdowns. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Chicago Bears - Pittsburgh Steelers (Getty Images)mehr News Chicago Bearswww.chicagobears.commehr News Pittsburgh Steelerswww.steelers.comSpielplan/Tabellen Chicago BearsOpponents Map Chicago BearsSpielplan/Tabellen Pittsburgh SteelersOpponents Map Pittsburgh Steelersfootball-aktuell-Ranking NFL
Booking.com
Chicago Bears

Spiele Chicago Bears

10.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

24

:

23

18.09.

Chicago Bears - Seattle Seahawks

24

:

17

23.09.

Arizona Cardinals - Chicago Bears

14

:

16

30.09.

Chicago Bears - Tampa Bay Buccaneers

48

:

10

14.10.

Miami Dolphins - Chicago Bears

31

:

28

21.10.

Chicago Bears - New England Patriots

31

:

38

28.10.

Chicago Bears - New York Jets

24

:

10

04.11.

Buffalo Bills - Chicago Bears

9

:

41

11.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

34

:

22

19.11.

Chicago Bears - Minnesota Vikings

02:20 Uhr

22.11.

Detroit Lions - Chicago Bears

18:30 Uhr

02.12.

New York Giants - Chicago Bears

19:00 Uhr

10.12.

Chicago Bears - Los Angeles Rams

02:20 Uhr

16.12.

Chicago Bears - Green Bay Packers

19:00 Uhr

23.12.

San Francisco 49ers - Chicago Bears

22:05 Uhr

30.12.

Minnesota Vikings - Chicago Bears

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Chicago Bears
Green Bay Packers
Mahomes kann viel Ketchup gewinnen - und den direkten Vergleich zweier Topteams

Vorschau NFL-Woche 11


Showdown in LA

Green Bay Packers
Detroit Lions
NFC East
NFC East
NFC South

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Pittsburgh Steelers

3

New Orleans Saints

4

Los Angeles Rams

5

Chicago Bears

6

Los Angeles Chargers

7

Baltimore Ravens

8

New England Patriots

9

Seattle Seahawks

10

Washington Redskins

Tennessee Titans

Baltimore Ravens

Cleveland Browns

Seattle Seahawks

New Orleans Saints

Cincinnati Bengals

Carolina Panthers

Detroit Lions

New England Patriots

Los Angeles Rams

zum Ranking vom 13.11.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE