Die Lions in New York: Ein Resumee

Jamal Agnew machte mit einem Punt Return Touchdown den Deckel auf den SiegWas war positiv, was war negativ beim 24:10 Sieg in New York.

Positiv:

Auch diesmal machte ein Rookie auf sich Aufmerksam. Nach WR Golladay letzte Woche, war es diesmal Punt Returner Jamal Agnew. Mit einem sehenswerten 80 Yard Punt Return, bei dem er sich mehrmals aus einem Tackle herausdrehte und zu einem Touchdown lief. Es war zugleich der fünft längste Punt Return in der Geschichte der Detroit Lions und der erste für einen Lions Rookie seit 2002.

Ziggy Ansah is back: Nach seiner 2016er Saison, welche auch durch Verletzungen zum vergessen war, knüpft er nun an seine Pro Bowl Saison 2015 an. Drei Sacks gegen Eli Manning sprechen da eine deutliche Sprache. "Dafür werde ich bezahlt" war seine nüchterne Feststellung.

Teamleistung: Normalerweise wenn man in die Statistiken schaut und sieht das Stafford nur 122 Passing Yards hat, kann man von einer Niederlage ausgehen. Nicht so diesmal. Gegen die von den Namen her stärkste Passing Defense wurde die Last des Siegs auf viele Schultern gelegt. Ein gutes Runninggame (138 Yards), ein Special Team Touchdown und eine wieder herausragende Defense (u.a. fünf Sacks und eine Int.) waren ausschlaggebend für den zweiten Saison Erfolg.

Eric Ebron: Er hat jetzt schon die Zahl seiner Touchdowns aus dem Vorjahr verdoppelt. Er fing alle 5 Bälle die auf ihn geworfen wurden, erzielte dabei 42 Yards und einen Touchdown und dies in seiner New Yorker Heimat. Perfekter Abend für Ebron, was will man mehr.

Running Backs: Offensive Coordinator Jim Bob Cooter hat eine Rezept gefunden wie er das Runninggame belebt. Die Lösung heißt Arbeitsteilung. Amer Abdullah hatte 28, Theo Riddick 27 und Dwayne Washington 7 Snaps. Dabei glänzte Abdullah mit 86 Yards und einem Schnitt von 5,1 gegen eine starke New Yorker Defensive Line.
Darius Slay. Der Cornerback hat es geschafft Star Receiver Odell Beckham jr. bei nur 36 Yards zu halten. Auch wenn dieser durch eine Verletzung gehandicapt war.


Negativ:

Letzte Woche noch bei den positiven, diese Woche eine der wenigen negativen Dinge die bei den Lions auffielen. LT Greg Robinson. Der Vertreter des verletzten Tylor Decker war für fünf der acht Druck auf dem Quarterback Gelegenheiten verantwortlich. Dazu kamen drei Strafen die er produzierte. In dieser Statistik ist er nun ganz vorne mit dabei. Zugute halten muss man ihm allerdings, dass die Defensive Line der New Yorker zu eine der besten der Liga gehört, man wird sehen wie es gegen schwächere aussieht.

Jan Sawicki - 20.09.2017

Jamal Agnew machte mit einem Punt Return Touchdown den Deckel auf den Sieg

Jamal Agnew machte mit einem Punt Return Touchdown den Deckel auf den Sieg (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Detroit Lionswww.detroitlions.commehr News New York Giantswww.giants.comSpielplan/Tabellen Detroit LionsOpponents Map Detroit LionsSpielplan/Tabellen New York GiantsOpponents Map New York Giants
Booking.com
Detroit Lions

Spiele Detroit Lions

11.09.

Detroit Lions - New York Jets

01:10 Uhr

16.09.

San Francisco 49ers - Detroit Lions

22:05 Uhr

24.09.

Detroit Lions - New England Patriots

02:20 Uhr

30.09.

Dallas Cowboys - Detroit Lions

19:00 Uhr

07.10.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

21.10.

Miami Dolphins - Detroit Lions

19:00 Uhr

28.10.

Detroit Lions - Seattle Seahawks

18:00 Uhr

04.11.

Minnesota Vikings - Detroit Lions

19:00 Uhr

11.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

19:00 Uhr

18.11.

Detroit Lions - Carolina Panthers

19:00 Uhr

22.11.

Detroit Lions - Chicago Bears

18:30 Uhr

02.12.

Detroit Lions - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

09.12.

Arizona Cardinals - Detroit Lions

22:25 Uhr

16.12.

Buffalo Bills - Detroit Lions

19:00 Uhr

23.12.

Detroit Lions - Minnesota Vikings

19:00 Uhr

30.12.

Green Bay Packers - Detroit Lions

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Detroit Lions
NFC East
NFC East
NFC East
NFC
NFC
NFC
AFC
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE