Adler vor dem Abstieg

WR Max Zimmermann (Nr. 13, Berlin Adler) wird durch DL Michael Reynolds (Nr. 5, Potsdam Royals) gestopptDas GFL-Team der Berlin Adler verliert das Relegationshinspiel gegen die Potsdam Royals mit 12:55 und hat nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt.

1105 Zuschauer waren am Samstagnachmittag ins Berliner Poststadion gekommen, um zu sehen, ob die Adler den Durchmarsch der Royals stoppen können. Was sie sahen, war ein von Beginn an höchst verunsichertes Heimteam. Es gelang so gut wie nichts, der Aufwärtstrend der letzten Wochen konnte beim besten Willen nicht fortgesetzt werden. Die mit vielen US- und anderen Importen antretenden Gäste waren in allen Belangen überlegen. Dreh- und Angelpunkt war Royals-Quarterback Jacob Tucker, der nicht nur für 230 Yards und zwei Touchdowns passte, sondern auch mit über 100 Yards erfolgreichster Ballträger war. Dabei gibt die Statistik den Unterschied zwischen beiden Teams nicht annähernd wieder. "Wir waren vor dem Spiel in der Favoritenrolle, dass es jetzt so deutlich ausging, ist umso schöner.", äußerte Potsdams Head Coach Michael Vogt nach dem Spiel.

Der erste Drive der Hauptstädter dauerte ganze 90 Sekunden und die Folgen waren katastrophal. Nach drei vergeblichen Versuchen mit nur fünf Yards Raumgewinn wurde auch noch der Punt kurz vor der eigenen Endzone geblockt und vom Potsdamer David Saul in dieser gesichert. Auch die nächste Angriffsserie endete schnell. Konnte der erste vierte Versuch noch erfolgreich gestaltet werden, schlug Potsdams Michael Reynolds beim zweiten mit einem Tackle for Loss an Adlers RB Nojan Darvish zu. Spätestens hier zeigte sich, dass die Gastgeber der physischen Präsenz des Zweitligisten, dessen Einsatz oftmals an der Grenze des Zulässigen war und einige Male diese bei weitem überschritt, nichts entgegenzusetzen hatten. Subjektiv war der Eindruck zu gewinnen, dass der Erstligist von dieser forschen Spielweise sogar überrascht war.

Mit Tuckers ungehinderten Lauf aus 14 Yards zum 0:14 aus Sicht der Gastgeber war eine kleine Vorentscheidung bereits früh gefallen. Kurz vor Ende des ersten Viertels mussten die Adler zudem eine erste erhebliche personelle Schwächung hinnehmen. Starting Running Back Yannick Landfried verletzte sich schwer und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Es sollte nicht die letzte Verletzung eines Spielers der schwarz-gelben bleiben.

Die Brandenburger konnten anschließend zunächst aus der eigenen Endzone noch herausgehalten und zu einem Field-Goal-Versuch gezwungen werden. Diesen verzog Kicker Patrick Felber zwar nach links, aber die nächsten Punkte seines Teams folgten relativ schnell. Diesen ging die erste Interception von Adler-QB Niko Fortino voraus, der ungehindert den Ball in die Arme von Reynolds warf. Tucker auf Wide Receiver Frederick Myrup-Nielsen und es waren schon drei Scores Vorsprung. Nach Fortinos nächstem Fehlwurf, diesmal war Justin Kaffenberger der Nutznießer, bediente Potsdams Spielführer WR Enrico Stiegemann für elf Yards. Nach Felbers PAT führten die Gäste mit 28:0 und beide Teams verabschiedeten sich in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. Wieder scorten die Gäste und blockten zudem einen Punt, diesmal in umgekehrter Reihenfolge. Myrup-Nielsen erzielte nach Fortinos nächster Interception (Justin Kaffenberger) durch Tuckers Pass über 17 Yards seine nächsten Punkte und RB Calvinaugh Jones brachte sich ebenfalls auf die Anzeigetafel.

Die Adler wechselten nun ihren Quarterback und Paul Zimmermann bereitete mit seinen Pässen auf Nick Loss und Kevin Baumgart den TD-Lauf von RB Emmanuel Ampofo vor (PAT nicht gut.) Ampofo war der dritte Ballträger, der bei den Adlern das Laufspiel nun komplett übernehmen musste, da auch der in den letzten Wochen überzeugende Darvish ebenfalls verletzt das Spielfeld verlassen musste. Tucker stellte im Schlussviertel den alten Punkteabstand wieder her. Die letzten Punkte in diesem einseitigen Spiel wurden wieder von den Hausherren erzielt, aber zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste schon längst nicht mehr mit vollem Einsatz dabei.

Vom Rückspiel der Adler bei den Royals, welches am 30. September ausgetragen wird, sind nach dieser Vorstellung beider Teams keine Wunderdinge mehr zu erwarten. Sämtliche im Vorfeld vorgebrachten Zweifel am sportlichen Aufstieg des GFL 2 Nordmeisters in die erste Liga sind beiseite geräumt. Die Adler müssen sich allerdings fragen, warum sie bei den wichtigen Spielen gegen die GFL-Tabellennachbarn auch nach der Genesung von Zimmermann weiter auf den US-amerikanischen QB Fortino, der in keinem Spiel wirklich überzeugen konnte, gesetzt haben.


Thomas Sellmann - 18.09.2017

WR Max Zimmermann (Nr. 13, Berlin Adler) wird durch DL Michael Reynolds (Nr. 5, Potsdam Royals) gestoppt

WR Max Zimmermann (Nr. 13, Berlin Adler) wird durch DL Michael Reynolds (Nr. 5, Potsdam Royals) gestoppt (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum SpielFotoshow Relegation: Berlin Adler vs. Potsdam Royals (Dirk Pohl)Fotoshow Relegation Berlin Adler vs. Potsdam Royals (Weber)mehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Adlerwww.berlinadler.demehr News Potsdam Royalswww.potsdamroyals.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin AdlerOpponents Map Berlin Adlerfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Berlin Adler

Spiele Berlin Adler

22.04.

Hamburg Huskies - Berlin Adler

8

:

30

29.04.

Berlin Rebels - Berlin Adler

47

:

13

14.05.

Cologne Crocodiles - Berlin Adler

63

:

0

27.05.

Dresden Monarchs - Berlin Adler

55

:

17

17.06.

Kiel Baltic Hurricanes - Berlin Adler

35

:

6

24.06.

Berlin Adler - Hildesheim Invaders

6

:

24

08.07.

Berlin Adler - Kiel Baltic Hurricanes

13

:

68

15.07.

Berlin Adler - Dresden Monarchs

7

:

68

29.07.

Berlin Adler - Berlin Rebels

10

:

63

05.08.

Hildesheim Invaders - Berlin Adler

24

:

6

12.08.

Berlin Adler - Braunschweig NY Lions

0

:

62

19.08.

Berlin Adler - Cologne Crocodiles

27

:

38

26.08.

Berlin Adler - Hamburg Huskies

21

:

35

02.09.

Braunschweig NY Lions - Berlin Adler

69

:

7

16.09.

Berlin Adler - Potsdam Royals

12

:

55

30.09.

Potsdam Royals - Berlin Adler

42

:

7

Spielplan/Tabellen Berlin Adler
Braunschweig NY Lions
Braunschweig NY Lions
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
Touchdown durch QB Jacob Tucker (Nr. 1,...Touchdown durch QB Jacob Tucker (Nr. 1,...Foto-Show ansehen: GFL
Relegation: Berlin Adler vs. Potsdam Royals
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE