Kurioses Ende beim Favoritensturz

Rashaad PennySelbst ein Stromausfall knapp vier Minuten vor Spielende, der den Akteuren eine 22-minütige Zwangspause beschehrte, brachte Außenseiter San Diego State beim überraschenden 20:17-Erfolg gegen Stanford nicht aus dem Tritt. Unmittelbar nachdem RB Rashaad Penny für die Aztecs mit einem 11-Yard-Lauf einen First Down geholt hatte, war im betagten Stadion von San Diego ein Großteil der Flutlichter ausgefallen und hatte für die Unterbrechnung gesorgt. Als es dann weiterging, krönte sechs Spielzüge später ein 8-Yard-Pass von QB Christian Chapman auf TE David Wells den besten Angriff der Gastgeber (11 Spielzüge, 75 Yards) mit dem 20:17, das Ganze eine knappe Minute vor dem Ende der Partie. Eine Interception im folgenden Spielzug der Gäste sicherte dann den Erfolg. "Es ist enttäuschend. Wir haben nicht auf unserem gewohnten Niveau gespielt. Hut ab vor San Diego State. Sie sind eine großartige Mannschaft, physisch stark, aber wir haben insgesamt einfach nicht unseren Football gespielt", übte CB Quenton Meeks, der Wells beim entscheidenden Touchdown abzuschirmen hatte, Selbstkritik. "Bei dieser Slant-Route habe ich ihn eng gedeckt, aber eng war nicht gut genug. Du musst ihn perfekt decken. Ich muss in dem Punkt besser werden, und als Mannschaft müssen wir insgesamt unseren Job besser machen", so Meeks weiter.

Die Niederlage in San Diego bestätigte, was man schon bei der Niederlage bei USC in der Woche zuvor gesehen hatte: Stanford hat zurzeit Probleme, sich an der Line of Scrimmage durchzusetzen. Die Abwehr konnte Rashaad Penny nie in Schach halten. Die Folge war, dass San Diego State das Spiel mit Pennys Läufen kontrollierte und am Ende mehr als zwei Drittel der Zeit in Ballbesitz blieb. Dass Stanford dennoch fast als Sieger vom Platz gegangen wäre, lag allein an der individuellen Klasse von RB Bryce Love. Der erzielte mit Läufen von 51 und 53 Yards die Touchdowns zum 7:10 und zum 17:13 seines Teams und bereitete das Field Goal zum 10:13 mit einem 47-Yard-Lauf bis an die 13-Yard-Linie der Aztecs vor. Darüber hinaus lief in Stanfords Offensive so gut wie nichts (im Schnitt 2,2 Yards pro Spielzug). "Wir hatten nicht genug Ballbesitz und gleichzeitig konnten wir sie nicht oft genug stoppen. Das geht Hand in Hand. Wir müssen den Gegner stoppen. Wir konnten letzte Woche eine sehr gute USC-Mannschaft nicht stoppen, und wir konnten heute San Diego State nicht stoppen", beschrieb Head Coach David Shaw die Misere mehr als dass er sie erkärte.

Hoch - 17.09.2017

Rashaad Penny

Rashaad Penny (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News San Diego State Aztecswww.goaztecs.commehr News Stanford Cardinalwww.gostanford.comSpielplan/Tabellen San Diego State AztecsOpponents Map San Diego State AztecsSpielplan/Tabellen Stanford CardinalOpponents Map Stanford Cardinalfootball-aktuell-Ranking College
Booking.com
San Diego State Aztecs

Spiele San Diego State Aztecs

01.09.

Stanford Cardinal - San Diego State Aztecs

03:00 Uhr

09.09.

San Diego State Aztecs - Sacramento St. Horn.

03:00 Uhr

16.09.

San Diego State Aztecs - Arizona St. S. Devils

04:30 Uhr

23.09.

San Diego State Aztecs - E. Michigan Eagles

04:30 Uhr

06.10.

Boise State Broncos - San Diego St. Aztecs

13.10.

San Diego State Aztecs - Air Force Falcons

03:00 Uhr

21.10.

San Diego State Aztecs - S. Jose St. Spartans

04:30 Uhr

27.10.

Nevada Wolf Pack - San Diego State Aztecs

03.11.

New Mexico Lobos - San Diego State Aztecs

10.11.

San Diego State Aztecs - UNLV Rebels

18.11.

Fresno State Bulldogs - San Diego St. Aztecs

04:30 Uhr

24.11.

San Diego State Aztecs - Hawaii Warriors

Spielplan/Tabellen San Diego State Aztecs
San Diego State Aztecs
Big Ten
Big Ten
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
German Bowl XL
www.AutoTeileXXL.DE