Gebeutelte Offenses

2016 fabrizierte David Johnson für Arizona 2.118 Offensive Yards und 20 Touchdowns.Vor zwei Jahren hätten die Indianapolis Colts und Arizona Cardinals sicher ein anschauliches Offensivspektakel auf Augenhöhe geboten. An diesem Sonntag gehen beide Teams ziemlich gebeutelt in das Duell im Lucas Oil Stadium. Indys QB Andrew Luck, sowie Arizonas Ballträger David Johnson werden verletzungsbedingt auf dem Feld fehlen.

Luck laboriert noch immer seine Schulter OP aus und wird wohl erst im Oktober wieder ins NFL Geschehen eingreifen. Bis dahin könnten die Colts’ Playoffshoffnungnen längst passé sein. Wie lange Head Coach Chuck Pagano noch an Backup-Quarterback Scott Tolzien fest hält wird sich zeigen. In der rückliegenden 46:9-Niederlage gegen die Los Angeles Rams lieferte Tolzien eine traurige Performance ab mit 9 von 18 Pässen für 128 Yards - und zwei Pick Six Interceptions.

An der Indy Sideline wartet mit Jacoby Brisett, ein weiterer Backup, der zumindest bei den Patriots 2016 in einem Spiel zeigen konnte, wie man eine Offense leitet. In der Vorwoche vervollständigte Brissett zwar nur 2 von 3 Pässe, darunter aber ein 50-Yard Big Play auf Donte Moncrief, worauf der einzige Colts Lauf-Touchdown folgte. Mit Brissett hinter dem Center wirkten die Colts zumindest wettkampffähig. Bleibt abzuwarten in wie weit Brissett das Playbook nach nur 2 Wochen im Team verinnerlicht hat.

Wer denn nun auf der Gegenseite die Bälle wirft, kratzt Arizonas Head Coach Bruce Arians wenig. "Sie werden nicht plötzlich anfangen, anders zu Laufen oder zu Passen. Der Ball landet letztlich bei T.Y. Hilton oder Jack Doyle. Oder sie übergeben die Pille an Frank Gore. Wir müssen sie stoppen."

Größere Sorgen bereitet Arians sicher der Ausfall von Running Back David Johnson, der wohl 12 Wochen fehlen wird nach einem ausgekugelten Handgelenk. Am Donnerstag wurde Johnson bereits operiert. Es benötigt wohl 3 Backs, um ihn adäquat zu ersetzen. Somit verschiebt sich die Verantwortung auf Kerwynn Williams, der zumindest gegen die Detroit Lions in Woche 1 einen Touchdown erzielte. Williams wird sich die Carries mit Andre Ellington teilen - ein klassischer One-Two-Punch. Zudem wurden unter der Woche Veteran Chris Johnson und D.J. Foster nachverpflichtet.

Umso mehr liegt das Zepter nun in den Händen von Oldie Carson Palmer. Der Cardinals Quarterback komplettierte in der Niederlage gegen die Detroit Lions 27 von 48 Pässen für 269 Yards und einen Touchdown, aber auch 3 Interceptions.

Lassen wir uns überraschen, wie exzessiv Arians am Passspiel festhält. Gegen die Lions betrug die Pass-Lauf-Verteilung im Cardinals Angriff 48:18. Ohne Wunderwaffe David Johnson wird sich der Fokus in der Offense noch stärker auf Larry Fitzgerald, J.J. Nelson, John Brown und Andre Ellington richten.

Beide Teams stehen mit 0-1 bereits mit dem Rücken zur Wand. Die Cardinals wurmt das sicherlich mehr als die Colts. Mit einer 7-9-Bilanz verpassten Arians’ Jungs in der vergangenen Saison die Playoffs - die erste Negativsaison unter Arians und General Manager Steve Keim seit 2013. Das Fenster von Palmer und Fitzgerald schließt sich. Mit "Make or break" könnte man diese Cardinals-Saison betiteln.

Ohne Luck zeigt die Tendenz der Colts unentwegt Richtung AFC South Tabellenkeller. Zumindest seine anvisierte Rückkehr im Oktober sorgt für etwas Hoffnung in naher Zukunft.

Bjoern Hesse - 15.09.2017

2016 fabrizierte David Johnson für Arizona 2.118 Offensive Yards und 20 Touchdowns.

2016 fabrizierte David Johnson für Arizona 2.118 Offensive Yards und 20 Touchdowns. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Arizona Cardinalswww.azcardinals.commehr News Indianapolis Coltswww.colts.comSpielplan/Tabellen Arizona CardinalsOpponents Map Arizona CardinalsSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis Coltsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Indianapolis Colts

Spiele Indianapolis Colts

10.09.

Los Angeles Rams - Indianapolis Colts

46

:

9

17.09.

Indianapolis Colts - Arizona Cardinals

13

:

16

24.09.

Indianapolis Colts - Cleveland Browns

31

:

28

02.10.

Seattle Seahawks - Indianapolis Colts

46

:

18

08.10.

Indianapolis Colts - San Francisco 49ers

26

:

23

17.10.

Tennessee Titans - Indianapolis Colts

36

:

22

22.10.

Indianapolis Colts - Jacksonville Jaguars

19:00 Uhr

29.10.

Cincinnati Bengals - Indianapolis Colts

18:00 Uhr

05.11.

Houston Texans - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

12.11.

Indianapolis Colts - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

26.11.

Indianapolis Colts - Tennessee Titans

19:00 Uhr

03.12.

Jacksonville Jaguars - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

10.12.

Buffalo Bills - Indianapolis Colts

19:00 Uhr

15.12.

Indianapolis Colts - Denver Broncos

02:25 Uhr

23.12.

Baltimore Ravens - Indianapolis Colts

22:30 Uhr

31.12.

Indianapolis Colts - Houston Texans

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Indianapolis Colts
Jacksonville Jaguars

Green Bay Packers - New Orleans Saints

55.5 % tippen auf Sieg der Green Bay Packers

San Francisco 49ers - Dallas Cowboys

54.5 % gehen mit den Dallas Cowboys

Los Angeles Chargers - Denver Broncos

48.7 % gehen mit den Denver Broncos

Pittsburgh Steelers - Cincinnati Bengals

71.7 % halten's mit den Pittsburgh Steelers

Jacksonville Jaguars
Houston Texans
Houston Texans

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

Carolina Panthers

3

Kansas City Chiefs

4

Pittsburgh Steelers

5

Jacksonville Jaguars

6

New Orleans Saints

7

New England Patriots

8

Washington Redskins

9

Los Angeles Rams

10

Detroit Lions

Philadelphia Eagles

Pittsburgh Steelers

Los Angeles Rams

Minnesota Vikings

New Orleans Saints

Kansas City Chiefs

Denver Broncos

Jacksonville Jaguars

Atlanta Falcons

New England Patriots

zum Ranking vom 17.10.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE