Coach Pederson vor Rückkehr nach Kansas City

Carson Wentz erhielt ein Sonderlob von Coach PedersonDie Philadelphia Eagles haben einen wichtigen Auftaktsieg bei einem Divisionsrivalen eingefahren; beim 30:17 in Washington zeigte man, dass man auch mit Rückschlägen zurecht kommen kann. Das Thema bei den Eagles war jedoch mit Longsnapper Jon Dorenbos ein Spieler, der gar nicht mehr im Kader der Eagles stand.

Dorenbos, der als Zauberer und Magier in der Show "America‘s Got Talent" für Furore gesorgt hatte, war vor Saisonbeginn zu den New Orleans Saints getradet worden. Im Gegenzug erhielten die Eagles ein Siebtrundendraftrecht.

Bei einer zweiten medizinischen Untersuchung war dann ein schwerer Herzfehler festgestellt worden, der eine sofortige Operation am offenen Herzen nötig machte und bei Nichterkennen zum Tod hätte führen können. Der Trade und die obligatorischen Medizinschecks haben so unter Umständen sein Leben gerettet.

Als der Trade bekannt geworden war, hatten sich einige Spieler noch zu Wort gemeldet, die die Linie des Managements kritisierten, weil sie den Abgang des beliebten Spielers als reine Sparmaßnahme ansahen. Jetzt waren alle froh, dass es so gekommen ist; Dorenbos ist jetzt auf der sogenannten NFI-Liste (eine nicht-Football-Verletzung) und der Trade wird rückgängig gemacht.

So verwunderte es auch nicht weiter, dass Head Coach Doug Pederson in seiner Pressekonferenz zunächst Genesungswünsche übermittelte. Die Operation soll gut gelaufen sein und er wünscht eine schnelle Genesung.

Angesprochen auf die Verletzung von Cornerback Ronald Darby konnte er zunächst nichts Neues vermelden. Mittlerweile steht aber fest, dass er wohl vier bis sechs Wochen ausfallen wird. Ein Rückschlag für den von den Bills geholten Corner und die Passverteidigung der Eagles.

Gerade die Verteidigung hatte in Washington überzeugt. Doug Pederson lobt, dass sie sich keine Auszeiten genommen und die Offense immer wieder in gute Ausgangspositionen gebracht hatte. Der Angriff wäre dagegen nur "ok gewesen". Ihm missfiel eine Reihe von Fehlern in wichtigen Situationen – sei es durch Strafen oder durch abgegebene Sacks gewesen.

Carson Wentz bekam auch noch ein Lob: "Er verlängerte Spielzüge mit seiner Fähigkeit zu laufen und ist mittlerweile kampferfahren. Gerade nach dem Spiel in Washington im Vorjahr. Diesmal hatte er seine Augen immer tief, um einen weiten Ball werfen zu können."

Die Eagles schafften offensiv fast 100 Yards mehr als die Redskins im direkten Vergleich – und nahezu alle waren Passyards. Großen Anteil hatte ausnahmsweise Wide Receiver Nelson Agholor, der endlich einmal das zeigte, was man sich im Draft angesichts seines Potenzials versprochen hatte.

Die Spieler der Eagles freuten sich so über den Auswärtssieg, dass sie Coach Pederson ein Gatorade Bad, das man üblicherweise nur bei Playoff-Siegen sieht, zukommen ließen.

Die nächste Aufgabe wird keinesfalls leichter: die Kansas City Chiefs, in Woche 1 sensationeller Sieger im Auftaktspiel bei den New England Patriots, empfangen im Spiel zweier Teams mit je einem Auswärtssieg Philadelphia.

Kansas City ist zugleich die vorherige Station von Head Coach Doug Pederson – dort noch als Offensive Coordinator. Er kennt Head Coach Andy Reid und dessen Taktiken in- und auswendig und hat jahrelang mit Quarterback Alex Smith zusammengearbeitet. Es dürfte also kaum einen besseren Experten für die Chiefs außerhalb der Organisation geben.

Nicht die schlechtesten Voraussetzungen für die Eagles. Es wird interessant sein zu sehen, ob sie das Laufspiel um den in Woche 1 überragenden Rookie Running Back Kareem Hunt auch so gut kontrollieren können wie das Laufspiel Washingtons, als sie lediglich 64 Rushing Yards zuließen.

Vielleicht wird dann erneut eine Gatorade Dusche fällig. Coach Pederson hätte sicher nichts dagegen.

Carsten Keller - 13.09.2017

Carson Wentz erhielt ein Sonderlob von Coach Pederson

Carson Wentz erhielt ein Sonderlob von Coach Pederson (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Kansas City Chiefswww.kcchiefs.commehr News Philadelphia Eagleswww.philadelphiaeagles.comSpielplan/Tabellen Kansas City ChiefsOpponents Map Kansas City ChiefsSpielplan/Tabellen Philadelphia EaglesOpponents Map Philadelphia Eaglesfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Philadelphia Eagles

Spiele Philadelphia Eagles

10.09.

Washington Redskins - Philadelphia Eagles

17

:

30

17.09.

Kansas City Chiefs - Philadelphia Eagles

27

:

20

24.09.

Philadelphia Eagles - New York Giants

19:00 Uhr

01.10.

Los Angeles Chargers - Philadelphia Eagles

22:05 Uhr

08.10.

Philadelphia Eagles - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

13.10.

Carolina Panthers - Philadelphia Eagles

02:25 Uhr

24.10.

Philadelphia Eagles - Washington Redskins

02:30 Uhr

29.10.

Philadelphia Eagles - San Francisco 49ers

18:00 Uhr

05.11.

Philadelphia Eagles - Denver Broncos

19:00 Uhr

20.11.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

02:30 Uhr

26.11.

Philadelphia Eagles - Chicago Bears

19:00 Uhr

04.12.

Seattle Seahawks - Philadelphia Eagles

02:30 Uhr

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

New York Giants - Philadelphia Eagles

19:00 Uhr

26.12.

Philadelphia Eagles - Oakland Raiders

02:30 Uhr

31.12.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Philadelphia Eagles
Dallas Cowboys
Dallas Cowboys
NFC West
NFC West
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Baltimore Ravens

3

Denver Broncos

4

Carolina Panthers

5

New England Patriots

6

Tampa Bay Buccaneers

7

Atlanta Falcons

8

Pittsburgh Steelers

9

Oakland Raiders

10

Tennessee Titans

Denver Broncos

Carolina Panthers

Tampa Bay Buccaneers

Tennessee Titans

Washington Redskins

Dallas Cowboys

Green Bay Packers

Minnesota Vikings

Atlanta Falcons

Chicago Bears

zum Ranking vom 19.09.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE