Vikings-Minis mit erfolgreichem Schlussspurt

Die spannendste und knappste Partie des Wochenendes in der österreichischen Nachwuchsmeisterschaft lieferten sich die U13-Mannschaften der Vienna Vikings und von den Danube Dragons. Die Stimmung auf den Zuschauertribünen war kaum zu überbieten und so manche Gänsehaut und Herzklopfen nicht zu übersehen. Letztlich gewannen die Vikings gegen die Stadtrivalen in grün knapp mit 42:38.

"Ein unglaublicher Start in die Meisterschaft. Wir wussten, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde und das war es bis zum letzten Play. Ich bin sehr glücklich über den Kampf, den beide Teams gezeigt haben und sehr stolz über die Entwicklung unseres U13-Teams. Wir hatten eine Vielzahl an Themen, die wir verbessern mussten, und der Coaching Staff wird weiterhin hart daran arbeiten, um das Beste aus diesem Team herauszuholen. Zusammengefasst kann man sagen: Ein guter Start aber es war auch nur ein Spiel. Zurück an die Arbeit", kommentiert Head Coach Chris Calaycay das Season Debut.

Im ersten Quarter gingen die Vikings-Minis noch halbwegs überlegen mit zwei Touchdowns von Nico Tillich #42 in Führung. Doch die Antwort der Drachen ließ nicht lang auf sich warten. Mit einem Pick Six und einem weiteren Lauf in die Endzone schlossen die grünen Minis aus Stadlau bald auf und glichen auf einen Spielstand von 14:14 aus.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde es dann mit einem wahren Touchdown-Feuerwerk so richtig spannend. Mit einem Schlagabtausch der seines Gleichen sucht, punktete zunächst Gareth Roth #15 zwei Minuten vor der Pause für die Vikings, der PAT Kick war nicht gut, womit das Scoreboard 14:20 anzeigte. Nachdem Michael Szabo #14 den Ball aus den Händen der Dragons abfangen konnte, sicherte er den Wikingern das Ballrecht, die Drachen reagierten aber ihrerseits mit einer Interception und einem Lauf, der erst kurz vor der Wikinger-Endzone gestoppt werden konnte. Im nächsten Drive konnten sie dann ihrerseits punkten und nach erfolgreichem PAT die Führung erstmals mit 22:20 aus Sicht der Dragons an sich reißen. 42 Sekunden vor Ende des 2. Quarters schlugen die Wikinger dann noch einmal zu und mit dem 22:26 kurz vor der Pause die Führung zurückerobern.

In einem ähnlichen Tempo ging es dann in der 2. Halbzeit weiter. Die Vikings kamen stark aus der Pause und starteten gleich mit einem weiteren Run von Gareth Roth #15 in die Drachen-Endzone in die 2. Hälfte. Spielstand: 22:34. Im letzten Quarter kamen dann die Drachen wieder voll zurück ins Spiel und verkürzten auf 30:34 um kurz darauf mit einem weiteren Touchdown mit 38:34 die Führung einzunehmen.

Der finale Gegenangriff der Vikings erfolgte dann nach Vorarbeit von Gareth Roth durch Georgie Golder #25. Auch der Kick gelang, der in dieser Altersgruppe zwei Zusatzpunkte zählt, womit die Vikings nun mit 42:38 führten. Die letzten Sekunden auf der Uhr waren gekommen und eine starke Vikings Defense konnte die Dragons, die nun noch gewaltig Druck machten, im Zaum halten. Somit blieb es bei dem knappen, aber wohlverdienten 42:38-Sieg der Gäste.

Wittig - 13.09.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Danube Dragonswww.danubedragons.orgmehr News U13football.atmehr News Vienna Vikingswww.viennavikings.comSpielplan/Tabellen U13League Map U13
all about american football
U13
EFL
EFL
EFL
NFL
NFL
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
College
College
College
Europa
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE