Rams zeigen Größe gegen Colts

Jared GoffSammy Watkins, Jared Goff und mit einem frischen Todd Hurley wollten die Los Angeles Rams den Gästen aus Indianapolis - die leider mit Ersatzmann Scott Tolzien auskommen mussten, da sich Starting-Quarterback Andrew Luck die Schulter verletzt hatte. Doch trotz des Ausfalls von Andrew Luck war ein spannendes Spiel zu erwarten.

Die Rams erwünschten sich, als erstes mit dem Anfgriffsrecht das Spiel zu beginnen und im ersten Drive klickte der Passangriff zwischen Jared Goff und seinen Hauptanspielstationen Robert Woods und Neuzugang Sammy Watkins. Doch die Rams konnten nicht die gegnerische Goal-Line durchbrechen, sondern Kicker Greg Zuerlein zauberte den Rams drei punkte auf das Scoreboard

Doch die Befürchtungen hinsichtlich Scott Tolziens bestätigten sich sofort beim ersten Passversuch der Colts visierte Tolzien seinen Receiver T.Y. Hilton an, doch unterwarf diesen so drastisch, sodass Cornerback Tramaine Johnson den Ball ganz einfach aus der Luft pflücken konnte und bis in die Endzone bringen und die Rams gingen mit 10:0 in Führung. Jedoch schafften es die Colts bei ihrem zweitem Anlauf mithilfe von einem fantastischem Lauf Martin Macks bis an die 1-Yard-Linie. Drei Plays verbrachten sie direkt vor der Endzone, doch schafften es nicht, mit einem simplen Lauf durchzudringen und mussten auf Kicker Adam Vinatieri zurückgreifen, der dieses einfache Field-Goal sicher verwandelte.

In ihrem zweitem Offensiv-Drive Stoch der Rookie.Receiver Cooper Kupp mit seinen athletischen Fängen und schnellen laufen heraus und sogar Tavon Austin bekam einmal übergeben. Doch durch unnötige Strafen mussten die Rams wieder das Angriffsrecht an die Colts übergeben. Das Offensiv-Spiel der Colts war so unausgeglichen, dass die Defensive der Rams immer weiter nach vorne Rückten und damit den Colts die Bahn freimachten für ein Passspielzug. Doch es kam wie es kommen musste und schon beim ersten Versuch, den Ball durch die Luft zu befördern verlor Receiver T.Y. Hilton den Ball und die Defense der Rams holte sich den Ball.

Beide Teams machten jedoch nichts aus den darauffolgenden Drives, doch aus dem vierten Offense-Drive der Rams, aus dem wurde nicht nur etwas. Cooper Kupp begeisterte wieder mit spektakulären Receptions, doch Todd Gurley kämpfte sich mit aller Kraft in die Endzone und erzielte seinen ersten Touchdown dieser Saison - Rams führen 17:3.

Dennoch kamen die Besucher aus Indy nicht ins Spiel, der nächste Drive führte nur zu negativen Ergebnissen - die Rams konnten sie erfolgreich zum Punt zwingen. Cooper Kupp beeindruckte schon die ganze Zeit über, doch erzielte erst in diesem Drive seinen allerersten NFL-Touchdown mit Vorbereitung von Sammy Watkins und einem wunderschönen Wurf von QB Jared Goff.

Danach brachten die Colts wieder nichts zustande und die Rams brachten ihren Kicker Greg Zuerlein um ihnen weitere drei Punkte aufs Konto zu bringen - und dies gleich zweimal hintereinander. Indianapolis entscheid sich, die Besetzung des Quarterbacks zu ändern, als Scott Tolzien einen zweiten Pick warf und der Cornerback Markus Joiner den Ball in die Endzone trug. Und schon änderte sich etwas, Backup Jacobs Brisset feuerte eine Rakete in die Luft und Receiver Dante Moncrief find diesen Ball auch noch und die Colts standen an der drei-Yard-Linie. Marlin Mack verkürzte den Rückstand auf 9:37 für die Rams. Doch dies war nur ein kleiner Hoffnungsfunken, beim nächsten Drive ließ MAck den Ball aus seinen Armen reißen und daraufhin folgte ein Safety für die Rams. Danach sorgte Cooper Kupp wieder für Aufregung indem er einen tiefen Pass von Goff wiedereinmal spektakulär fing und dann beendete Running Back Malcom Brown das Spiel mit dem letztem Score.

Philipp Timmermann - 11.09.2017

Jared Goff

Jared Goff (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Los Angeles Rams - Indianapolis Colts (Getty Images)mehr News Indianapolis Coltswww.colts.commehr News Los Angeles Ramswww.therams.comSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis ColtsSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles Ramsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Los Angeles Rams

Spiele Los Angeles Rams

10.09.

Los Angeles Rams - Indianapolis Colts

46

:

9

17.09.

Los Angeles Rams - Washington Redskins

20

:

27

22.09.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

39

:

41

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

08.10.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

22:05 Uhr

15.10.

Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

22.10.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

05.11.

New York Giants - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

22:05 Uhr

19.11.

Minnesota Vikings - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

26.11.

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

22:05 Uhr

03.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:25 Uhr

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

24.12.

Tennessee Titans - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

31.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Rams
Arizona Cardinals
Arizona Cardinals
NFC North
NFC North
NFC East

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Jacksonville Jaguars

3

New England Patriots

4

Atlanta Falcons

5

Tennessee Titans

6

Washington Redskins

7

Philadelphia Eagles

8

Denver Broncos

9

Pittsburgh Steelers

10

Carolina Panthers

Jacksonville Jaguars

Washington Redskins

Tennessee Titans

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Baltimore Ravens

Denver Broncos

Carolina Panthers

Tampa Bay Buccaneers

Miami Dolphins

zum Ranking vom 25.09.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE