Rabenschwarzer Tag für Andy Dalton und die Bengals

Terrance West auf dem Weg zum Touchdown."Wir wussten vor der Partie, dass wir uns keine Turnover erlauben dürfen. Aber genau das haben wir getan. Am Ende waren es vier oder fünf." Bengals-Head-Coach Marvin Lewis hatte nach dem Schlusspfiff offenbar schon den Überblick verloren. Tatsächlich waren es es fünf, allesamt von QB Andy Dalton, die am Ende zur klaren 0:20-Heimpleite der Bengals gegen die Baltimore Ravens führten. Es war das erste Mal seit 2001, dass die Bengals vor heimischem Publikum ohne Punkte blieben.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Bengals beendete 5 ihrer 11 Angriffsserien mit einem Ballverluste. Andy Dalton unterliefen vier Interception und ein Fumble in aussichtsreicher Position. Die erste unterlief ihm gegen in Ende des ersten Viertels, als sich die Bengals der Endzone der Ravens näherten. Die zweite folgte Mitte des zweiten Viertels direkt in der Endzone der Ravens. Der Schaden für die Bengals war bis dahin aber überschaubar. Die Ravens führten nur mit 3:0, weil auch die Defense der Bengals ihren Job sehr ordentlich machte.

Erst zwei Minuten vor der Halbzeit fiel der erste Touchdowns für die Ravens. Flacco warf einen kurzen Slant Pass auf Neuzugang Jeremy Maclin, der anschließend ungehindert in die Endzone sprinten durften, weil sich die Defensive Backs der Bengals gegenseitig behinderten. Unmittelbar danach folgte die nächste Interception von Dalton, die die Ravens bis an die 2-Yard-Linie der Bengals trugen. RB Terrance West vollendete zum 17:0 aus Sicht der Ravens. In nur 24 Sekunden waren die Bengals damit endgültig k.o.

Denn selbst als die Bengals Defense eine Interception gelang und sie ihrer Offense den Ball an der 27-Yard-Linie der Ravens übergaben, setzte Dalton seinen rabenschwarzen Tag fort. LB Terrell Suggs schlug ihm den Ball bei einem Passversuch aus der Hand und die Ravens eroberte den Ball für sich.

"Natürlich muss ich besser spielen. So will man nicht in die Saison starten. Aber wir haben schon am Donnerstag die Chance, diese Niederlage vergessen zu machen. Ich habe keinen Zweifel, dass uns dies gegen Houston gelingen wird", zeigte sich Dalton dennoch optimistisch.

"Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns. Ein war ein Sieg am ersten Spieltag, auf fremden Platz und gegen einen direkten Konkurrenten aus der Division. Besser kann man nicht in die Saison starten. Der Schlüssel für uns war unser Laufspiel. Wir haben gut geblockt und immer wieder Räume für unsere Running Backs geschaffen", zeigte sich Ravens-Head-Coach John Harbaugh verständlicherweise zufrieden.

Denn QB Joe Flacco war deutlich anzumerken, dass er nach seiner Rückenverletzung noch immer Probleme hat. Auch während des Spiels musste er behandelt werden. So war es von vornherein kein Geheimnis, dass die Ravens in der Offense auf Ihre Running Backs vertrauen mussten. Terrance West (80 Yards) und Javorius Allen (71) sorgten dafür, dass Flacco kaum gefordert wurde. Die Defense trug mit der Eroberung der Ballverluste den größten Teil zum Erfolg bei.

Korber - 11.09.2017

Terrance West auf dem Weg zum Touchdown.

Terrance West auf dem Weg zum Touchdown. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielFotoshow Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens (Getty Images)mehr News Baltimore Ravenswww.baltimoreravens.commehr News Cincinnati Bengalswww.bengals.comSpielplan/Tabellen Baltimore RavensOpponents Map Baltimore RavensSpielplan/Tabellen Cincinnati BengalsOpponents Map Cincinnati Bengalsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Booking.com
Baltimore Ravens

Spiele Baltimore Ravens

09.09.

Baltimore Ravens - Buffalo Bills

47

:

3

14.09.

Cincinnati Bengals - Baltimore Ravens

34

:

23

23.09.

Baltimore Ravens - Denver Broncos

27

:

14

01.10.

Pittsburgh Steelers - Baltimore Ravens

14

:

26

07.10.

Cleveland Browns - Baltimore Ravens

12

:

9

14.10.

Tennessee Titans - Baltimore Ravens

0

:

21

21.10.

Baltimore Ravens - New Orleans Saints

22:05 Uhr

28.10.

Carolina Panthers - Baltimore Ravens

18:00 Uhr

04.11.

Baltimore Ravens - Pittsburgh Steelers

19:00 Uhr

18.11.

Baltimore Ravens - Cincinnati Bengals

19:00 Uhr

25.11.

Baltimore Ravens - Oakland Raiders

19:00 Uhr

02.12.

Atlanta Falcons - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

09.12.

Kansas City Chiefs - Baltimore Ravens

19:00 Uhr

16.12.

Baltimore Ravens - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

23.12.

Los Angeles Chargers - Baltimore Ravens

30.12.

Baltimore Ravens - Cleveland Browns

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Baltimore Ravens
Pittsburgh Steelers
Melvin Gordon hatte einen fantastischen Auftritt in Cleveland

NFL Woche 6

Was für
ein Finish

Cincinnati Bengals

NFL

football-aktuell Ranking

1

Los Angeles Rams

2

Kansas City Chiefs

3

Baltimore Ravens

4

Pittsburgh Steelers

5

New England Patriots

6

Cincinnati Bengals

7

Chicago Bears

8

Los Angeles Chargers

9

Seattle Seahawks

10

New Orleans Saints

New England Patriots

Los Angeles Rams

Baltimore Ravens

Dallas Cowboys

Seattle Seahawks

Chicago Bears

Jacksonville Jaguars

Kansas City Chiefs

Carolina Panthers

Tennessee Titans

zum Ranking vom 16.10.2018
AFC West
Anthony Firkser #86 (Tennessee Titans)Anthony Firkser #86 (Tennessee Titans)Foto-Show ansehen: Baltimore Ravens
Tennessee Titans - Baltimore Ravens
Überblick: Foto-Shows NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE