U16-Typhoons reicht in Troisdorf ein gutes Viertel

Die U16-Typhoons mühten sich zum Sieg bei den Troisdorf Jets.Zum Rückrundenauftakt der U16-Oberliga im American Football fanden die TFG Typhoons am Samstag nach der überraschenden Niederlage gegen die Cologne Falcons am letzten Spieltag der Hinrunde wieder in die Spur zurück. Die "Fliedner-Schüler" gewannen nach dem Hinspiel (14:00) auch das Rückspiel bei den Jets in Troisdorf mit 10:27 (03:00; 00:20; 07:07; 00:00).

Allerdings gestaltete sich der Start in den Rückrunden-Herbst für die Mannen von Head Coach Lukas Handlögten ziemlich zäh. So dauerte es bis weit ins zweite Quarter hinein, bis die "Fliedner-Schüler" erstmals aufs Scoreboard kamen. Bis zu diesem Zeitpunkt lang man mit einem von den Jets im ersten Quarter erzielten Field Goal hinten und hatte insbesondere in der Offense noch jede Menge Sand im Getriebe.

So verwunderte es wenig, dass die entscheidenden Impulse, den Schalter umzulegen, letztlich von der Defense kamen. War bereits Ende des ersten Quarters Defensive Lineman Paul Kukuk eine Interception gelungen, wiederholte dies im zweiten Spielviertel Defensive Back Jonathan Reineke, wobei diesmal die Offense die sich ihr bietende Chance zu nutzen wusste. Nach drei Läufen von Running Back Levi Kaymaz stand man an der gegnerischen 16-Yard-Linie, von wo aus Running Back Junkai Ding in die Jets-Endzone eindringen konnte.

Der Knoten schien aufgegangen, fortan ging es bis zur Halbzeit Schlag auf Schlag. Im nächsten Drive der Jets-Offense konnte Defensive Back Alexander Warné einen Fumble der Gastgeber sichern, der erneut die Typhoons-Offense aufs Spielfeld brachte. Und wieder war es Junkai Ding, der mit einem kraftvollen 21-Yard-Lauf die Führung ausbauen konnte. Für eine Art Vorentscheidung noch vor dem Halbzeitpfiff zeichnete dann die Typhoons-Defense höchst selbst verantwortlich. Defensive Back Steffen Herbott gelang eine Interception, die er anschließend über 40 Yards zum 03:20 in die Endzone der Gastgeber tragen konnte. Da fiel es nicht weiter ins Gewicht, dass der Point-after-Touchdown (PAT) liegen gelassen wurde, wohingegen Kicker Jannik Jürgensen die beiden ersten der Partie sicher hatte verwandeln können.

Wer nach dem starken zweiten Quarter nun eine Art Selbstläufer für die Typhoons erwartet hatte, wurde zu Beginn des zweiten Spielabschnitts schnell eines Besseren belehrt. Genauso unkonzentriert, wie man bereits in die Partie gegangen war, gestaltete sich auch die Anfangsphase in Hälfte zwei. Die Konsequenz: Ein Punt Return der Jets über 50 Yards in die Typhoons-Endzone, nachdem man sich am Ende des ersten Offense-Drives in Halbzeit zwei vom Ball hatte trennen müssen. Die Krönung: Aus dem nachfolgenden Kickoff der Gastgeber wird alles andere als gewollt ein Onside-Kick, bei dem sich im Return-Team der Typhoons niemand finden lässt, der den Ball haben möchte.

Dass die Jets aus dem überraschenden Ballgewinn kein Kapital schlagen konnten, dafür sorgte im Nachgang Alexander Warné, dem nun auch noch eine Interception gelang. Und auch für die endgültige Entscheidung der Partie sorgte im letzten Spielabschnitt die Typhoons-Defense. Jonathan Reineke gelang nicht nur seine zweite Interception an diesem Spieltag, sondern diesmal konnte er sie auch über 30 Yards in die Troisdorfer Endzone tragen. Für den Endstand von 10:27 sorgte anschließend Jannik Jürgensen mit seinem erfolgreichen PAT.

Die U16-Typhoons stehen mit diesem Sieg und nun 10:2 Punkten wieder an der Spitze der Tabelle. Tabellenzweiter sind die Bonn Gamecocks mit ebenfalls 10:2 Punkten. Somit dürfte es am kommenden Wochenende sicherlich zu einer Art Vorentscheidung um die Meisterschaft kommen, treffen doch am Samstag, den 16. September, die Typhoons im Stadion Pennenfeld in Bonn auf die Gamecocks (10 Uhr).

statistik
troisdorf Jets - U16 TFG Typhoons 10:27 (03:00; 00:20; 07:07; 00:00)
03:00 35-Yard-Field-Goal Troisdorf Jets
03:07 16-Yard-Lauf Junkai Ding, PAT Jannik Jürgensen
03:14 21-Yard-Lauf Junkai Ding, PAT Jannik Jürgensen
03:20 40-Yard-Interception Steffen Herbott, PAT failed
10:20 50-Yard-Punt-Return und PAT Troisdorf Jets
10:27 30-Yard-Interception Jonathan Reineke, PAT Jannik Jürgensen

Goergens - 10.09.2017

Die U16-Typhoons mühten sich zum Sieg bei den Troisdorf Jets.

Die U16-Typhoons mühten sich zum Sieg bei den Troisdorf Jets. (© Typhoons / Susanne Paprotny)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News U17mehr News Düsseldorf Typhoonswww.tfg-typhoons.demehr News Troisdorf Jetswww.troisdorf-jets.defootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Troisdorf Jets
Wuppertal Greyhounds
Wuppertal Greyhounds
Gelsenkirchen Devils
Bochum Rebels
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Bayern
Bayern
Hessen
Hessen
Hessen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Sachsen
Mecklenburg-Vorpommern

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Hamburg Huskies

Rhein-Main R. Offenbach

Wernigerode Mountain T.

Jade Bay Buccaneers

Gießen Golden Dragons II

Elmshorn Fighting Pirates

Cologne Ronin

Nordhorn Vikings

Radebeul Suburbian Foxes

Fulda Saints

zum Ranking vom 14.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE