"Auf die leichte Schulter genommen"

Kiel läßt beide Punkte in Hamburg. Mit 21:22 verloren die Kiel Baltic Hurricanes am Samstagnachmittag bei den Hamburg Huskies im Nachholspiel des am 19. August ausgefallenen eigentlichen zwölften Saisonspiels. Nach verschlafenem Start gingen die Canes zwischenzeitlich im dritten Viertel mit 21:9 in Führung, doch die Huskies, die sich nach zehn Niederlagen zuletzt mit drei Siegen in Folge den Verbleib in der GFL gesichert hatten, setzten alles daran ihre Saison mit einem Abschlusssieg im Nord-Derby positiv zu beenden.

Die Canes, die am nächsten Samstag im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft spielen, verzichteten an diesem Tag auf einige Stammkräfte wie Chris McClendon, Xazier Murry und Aaron Boadu. Auf die Tabelle hatte das Spiel keinen Einfluss mehr, dennoch wäre man in Kiel natürlich lieber mit einem Sieg in die Playoffs gegangen. "Wir haben das Spiel zu sehr auf die leichte Schulter genommen, aber das Positive ist, dass alle gesund geblieben sind", so Hurricanes Head Coach Marcus Herford nach dem Spiel, "Wir haben einige Spieler bewusst nicht eingesetzt für die anstehenden Playoffs geschont und mussten auf einige andere, die etwas angeschlagen waren, verzichten. Das führte im Angriff zu Umstellungen auf Running Back und in der Offensive Line, dazu haben wir in Offense und Defense viel rotiert, um allen Spielzeit zu geben."

Für die ersten Punkte der Partie sorgte Hamburgs Benjamin Hamelmann. Durch seinen Touchdown im ersten Viertel und einem Field Goal im zweiten gingen die Huskies mit 9:0 in Führung. Bis zur Mitte des dritten Viertels punkteten dann allerdings nur die Gäste zwei Mal durch Xavier Mitchell und einmal durch Miguel Boock. Tim Albrecht sorgte gewohnt sicher für alle drei Extrapunkte zum 21:9 Zwischenstand aus Kieler Sicht. Ein richtiger Spielfluss kam in der Partie jedoch auf beiden Seiten nie wirklich in Gange und die Zuschauer im Hammer Park sahen viele Punts. Nach einem solchen Befreiungskick der Kieler konnte Rookie Nico Becker, der im Winter aus der Canes Jugend in das GFL Team kam, den freigewordenen Ball allerdings für die Huricanes sichern, als Hamburgs Returner das Spielgerät aufgrund des Tackles von Henner Clodius nicht unter Kontrolle bekam. Weitere Punkte konnten die Canes aus dieser Situation jedoch nicht schlagen. Stattdessen konnten die Huskies durch Pässe auf Moritz Maack und Nassim Amroun zunächst aufholen und schließlich in Führung gehen.

Die Huskies beenden ihre Saison damit mit einem vierten Saisonsieg auf Platz sechs der GFL Nord. Die Hurricanes gehen als Tabellenzweiter in der kommenden Woche zum elften Mal in Folge in die Playoffs und empfangen am Samstag um 16 Uhr im Kilia Stadion die Marburg Mercenaries im Viertelfinale.

Schlüter - 10.09.2017

Kiel läßt beide Punkte in Hamburg.

Kiel läßt beide Punkte in Hamburg. (© Kiel Baltic Hurricanes)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Kiel Baltic Hurricaneswww.hurricanes-kiel.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Kiel Baltic HurricanesOpponents Map Kiel Baltic Hurricanesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Kiel Baltic Hurricanes
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Elmshorn Fighting Pirates
Lübeck Cougars
Hamburg
Hamburg
Hamburg
Bayern
Bayern
Berlin
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE