Von der Fast-Rente nach Green Bay

Ahmad Brooks (#55) hätte seine Karriere fast beendet, doch dann rief Green Bay.Als die Green Bay Packers die Verpflichtung von Ahmad Brooks bekanntgegeben haben, hätte der Linebacker auch gut und gerne irgendwo am Meer in der Sonne liegen können. Denn der 33-Jährige hätte fast seine Karriere in der NFL beendet.

Grund war das Aus bei den San Francisco 49ers. "Ich hatte Bedenken wegen eines Wechsels", gab Brooks bei ESPN offen zu. "Ich war zufrieden dort, hatte mein Haus, meine Familie und all das dort. Alles war perfekt." Die Unsicherheit, was als nächste kommen würde, "war beängstigend".

Dabei habe er auch gedacht, seine Zelte in der NFL abzubrechen und in Kalifornien zu bleiben, das Leben genießen. Doch dann kam der Anruf seines Beraters, dass die Packers ihn gern haben würden. "Ich habe dann gedacht, 'okay, ich könnte nach Green Bay gehen'", so Brooks weiter. Aber dann sah er die Stadt im hohen Norden der USA. Green Bay sei keine Stadt, die er gewöhnt gewesen war. "Ich habe in Washington, San Francisco und San Jose gelebt – selbst nach meinem Draft hatte man in Cincinnati mehr das Gefühl in einer richtigen Stadt zu leben."

Warum dann aber doch die Packers und nicht ein anders Team? Die Antwort darauf fällt dem Routinier nicht schwer: "Sie haben mir das beste Angebot gemacht. Sie hatten das beste Team und ich wollte Teil eines Siegerteams sein, einer Siegtradition und das bekomme ich in Green Bay."

Brooks hat vorerst einen Vertrag über eine Saison unterschrieben und verdient fünf Millionen US-Dollar.

Fabian Biastoch - 09.09.2017

Ahmad Brooks (#55) hätte seine Karriere fast beendet, doch dann rief Green Bay.

Ahmad Brooks (#55) hätte seine Karriere fast beendet, doch dann rief Green Bay. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Green Bay Packerswww.packers.comSpielplan/Tabellen Green Bay PackersOpponents Map Green Bay Packersfootball-aktuell-Ranking NFL
eHUDDLE im Download
USA erleben
Green Bay Packers

Spiele Green Bay Packers

10.09.

Green Bay Packers - Seattle Seahawks

17

:

9

18.09.

Atlanta Falcons - Green Bay Packers

34

:

23

24.09.

Green Bay Packers - Cincinnati Bengals

27

:

24

29.09.

Green Bay Packers - Chicago Bears

35

:

14

08.10.

Dallas Cowboys - Green Bay Packers

31

:

35

15.10.

Minnesota Vikings - Green Bay Packers

23

:

10

22.10.

Green Bay Packers - New Orleans Saints

17

:

26

07.11.

Green Bay Packers - Detroit Lions

17

:

30

12.11.

Chicago Bears - Green Bay Packers

16

:

23

19.11.

Green Bay Packers - Baltimore Ravens

0

:

23

27.11.

Pittsburgh Steelers - Green Bay Packers

02:30 Uhr

03.12.

Green Bay Packers - Tampa Bay Buccaneers

19:00 Uhr

10.12.

Cleveland Browns - Green Bay Packers

19:00 Uhr

17.12.

Carolina Panthers - Green Bay Packers

19:00 Uhr

24.12.

Green Bay Packers - Minnesota Vikings

02:30 Uhr

31.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Green Bay Packers
Green Bay Packers
Minnesota Vikings

Baltimore Ravens - Houston Texans

59.2 % glauben an den Sieg der Baltimore Ravens

Oakland Raiders - Denver Broncos

48.3 % halten's mit den Oakland Raiders

Atlanta Falcons - T. Bay Buccaneers

63.8 % sind überzeugt von den Atlanta Falcons

Philadelphia Eagles - Chicago Bears

74.1 % favorisieren die Philadelphia Eagles

Minnesota Vikings

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

New Orleans Saints

4

Jacksonville Jaguars

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Rams

7

Carolina Panthers

8

Minnesota Vikings

9

Kansas City Chiefs

10

Washington Redskins

Philadelphia Eagles

Baltimore Ravens

New England Patriots

New York Giants

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Green Bay Packers

Oakland Raiders

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 21.11.2017
Detroit Lions
Detroit Lions
Chicago Bears
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE