Rendsburg besiegt Lüneburg

Am Sonntag hatten die Rendsburg Knights die Lüneburger Razorbacks in der Landesliga zu Gast. Die Ritter konnten das Spiel 35:14 für sich entscheiden und bleiben damit weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Platz der Landesliga SH/HH.

Im ersten Quarter sollte sich Sebastian Gotsch zwei Touchdownswertungen sichern und auch Andre Wollschläger agierte erfolgreich. Nach einem ausgeglichenem zweiten Durchgang schaffte Lüneburg im dritten Viertel den Anschlusstouchdown. Die Antwort der Gastgeber ließ nicht lange auf sich warten und Andre Wollschläger agierte erneut erfolgreich zum entscheidenden 35:14 Endstand.
Rendsburgs Head Coach konnte entsprechend zufrieden feststellen: "Die Knights besiegen die Lüneburger im Spitzenspiel jedoch war es ein Sieg mit Nebenwirkungen. Vor dem Spiel spürten wir eine Art Nervösität. Jedem war klar, dass heute ein Spiel um die Vorherrschaft in der Landesliga bevorsteht. Wir haben unser Training in den letzten drei Wochen gut geplant und durchführen können. Alle wussten genau was sie zu tun haben und dennoch war diese gewisse Unruhe vorhanden. Als wir dann auch noch den Coin Toss verloren, schien es, als würden sich diese Gefühle bestätigen. Unsere Deffense war von Beginn an hellwach und setze Lüneburg so unter Druck, dass im ersten Spielzug den Ball erobert wurde. Dann hat unsere Offense gezeigt was sie kann. Im ersten Spielzug gelang Alexander Ahrens mit einem Trickspielzug ein Lauf bis kurz vor die gegnerische Endzone. RB Sebastian Gotsch machte dann mit einem Lauf über die linke Seite die ersten Punkte für die Knights klar. Und schon spürte man ein Aufatmen im Team und das starke Vertrauen untereinander wuchs. Leider verletzte sich unser Quarterback noch in der ersten Hälfte des Spiels. Im Training haben wir mit Alexander Ahrens intensiv gearbeitet um ihn fitt zu machen damit er als Backup eingesetzt werden kann, was uns jetzt zu Gute kam. Alex hat im zweite Viertel das Zepter in die Hand genommen und hat die Maschine am Laufen gehalten. In der zweiten Hälfte war es dann eine Schlacht der Verteidigungen, es wurde niemandem was geschenkt. Wir haben uns so umgestellt, dass wir mit guten "stands" die Lüneburger in Schacht gehalten haben. Dies zeigte sich besonders durch die fünf Sacks von Friethjof Wendt und drei Stück durch Christian Legband. Sehr schmerzhaft ist dennoch die hohe Verletzungquote. Ich hoffe das die Jungs sich schnell erholen damit sie in zwei Wochen wieder dabei sein können."

Das nächste Heimspiel der Rendsburg Knights findet am 9. September um 15 Uhr gegen die Schwarzenbeck Wolves statt.

Schlüter - 29.08.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 6. Ligamehr News Lüneburg Razorbackswww.razorbacks.demehr News Rendsburg Knightswww.rendsburg-knights.deSpielplan/Tabellen 6. LigaLeague Map 6. LigaSpielplan/Tabellen Lüneburg RazorbacksOpponents Map Lüneburg RazorbacksSpielplan/Tabellen Rendsburg KnightsOpponents Map Rendsburg Knightsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Lüneburg Razorbacks

Spiele und Tabelle Lüneburg Razorbacks

28.04.

Lüneburg Razorbacks - Norderstedt Mustangs

12

:

7

12.05.

Lüneburg Razorbacks - Rendsburg Knights

0

:

11

27.05.

Norderstedt Mustangs - Lüneburg Razorbacks

6

:

22

02.06.

Lüneburg Razorbacks - Hamburg Ravens

6

:

0

10.06.

Lüneburg Razorbacks - Schwarzenbek Wolves

33

:

6

24.06.

Rendsburg Knights - Lüneburg Razorbacks

6

:

0

01.07.

Hamburg Ravens - Lüneburg Razorbacks

23

:

13

Rendsburg Knights

10

:

0

1.000

5

5

0

0

114

:

16

Lüneburg Razorbacks

8

:

6

.571

7

4

3

0

86

:

59

Hamburg Ravens

6

:

4

.600

5

3

2

0

87

:

82

Norderstedt Mustangs

2

:

8

.200

5

1

4

0

50

:

121

Schwarzenbek Wolves

0

:

8

.000

4

0

4

0

43

:

102

25.08.

Schwarzenbek Wolves - Lüneburg Razorbacks

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Lüneburg Razorbacks
5. Liga NRW
5. Liga Baden-Württemberg
3. Liga
3. Liga
3. Liga
Nachwuchs
Nachwuchs
GFL
GFL
4. Liga
4. Liga
GFL 2
Vereine Deutschland

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Pforzheim Wilddogs

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE