Comeback nicht belohnt. Lions verlieren ihr drittes Preseason Game.

Golden Tate IIIIm dritten Preseason Spiel hatten die Detroit Lions den amtierenden Super Bowl Champion aus New England zu Gast. Nach zwei eher leichten Preseason-Auftakt Erfolgen, gab es nun die erste schwere Prüfung. Ehe sich die Lions versahen, hatten die New England Patriots eine 24:0 Führung im ersten Viertel herausgeworfen, beziehungsweise -gelaufen. Man erkannte relativ früh den Gameplan der Patriots. Sie hatten den Nummer 1 Draft Pick der Lions Jarrad Davis als Schwachpunkt ausgemacht. Während der Angriffszüge der Pats scheuchte Quarterback Tom Brady seine Offense mit einer No-Huddle-Offense über den Platz. Die Kommandos der Defense dem entgegenzuwirken obliegen dem MIKE Linebacker. Mit dieser Aufgabe war der Rookie offenbar noch überfordert, ebenso wie mit den großen schnellen Gegenspielern, die er in vielen 1-zu-1 Situationen Verteidigen musste. Hinzu kamen Fehler der Offense. Gleich der erste Pass von Stafford auf Golden Tate III wurde von diesem gefumbelt. Auch die weiteren Angriffsbemühungen waren jeweils nach drei Downs beendet. Erst knapp 80 Sekunden vor Ende der ersten Hälfte gelang Detroit der Anschluss Touchdown, nach einem Pass von Stafford auf Marvin Jone Jr. für 23 Yards.

Zur Halbzeit wechselte New England die komplette erste Mannschaft aus und die Backups durften aufs Feld. Detroit, welches die zweite Halbzeit eröffnete, blieb für diesen Drive die erste Unit noch auf dem Feld. Dies mit Erfolg. Stafford beendete seinen Arbeitstag mit einem Touchdown Pass auf Running Back Dwayne Washington. Danach durfte dann auch bei Detroit die zweite Garde ran. Diese löste die Aufgabe vorzüglich und ging sogar nach zwei weiteren Touchdowns durch Washington und Abrederis in Führung. Aber zwei Field Goals -eins davon eine Sekunde vor Spielende- drehten das Spiel wieder zugunsten der Patriots. Endergebnis: 28:30

Welche Erkenntnisse konnte Coach Jim Caldwell nun aus diesem Spiel ziehen?
Mit Quarterback Jake Ruddock hat sich ein solider Backup herauskristallisiert. Er war massgeblich an der fast erfolgreichen Aufholjagd beteiligt. Das Run-Game machte Fortschritte. Ameer Abdullah erzielte 60 Yards bei 13 Laufversuchen, was einen guten Durchschnitt von 4,6 ergab. Dahinter scheint sich Dwayne Washington als vielseitiger und durchschlagskräftiger Backup in Position zu bringen. Er hatte zwar nur einen Durchschnitt von 2,1 Yards, erzielte aber mit sehr viel Power einen 1 Yard Touchdown und fing einen weiteren. Insgesamt war er am Ende bei 25 Receiving Yards. Die letzte Saison so problematisch O-line scheint sich mit ihren Verstärkungen inzwischen etabliert zu haben. Darüberhinaus erlaubte sie keinen Sack.

Große Sorgen machen muss man sich immer noch um den nicht existenten Pass-Rush der Löwen. Bei 27 Dropbacks von Brady und Backup Jimmie Garoppolo gab es keinen einzigen Sack und nur drei Hits, einer davon auch noch von undrafted Free Agent Alex Barrett. Die Rückkehr von Top Pass-Rusher Ziggy Ansah wird sehnsüchtig erwartet. Probleme könnten die Lions auch noch auf ihrer Linebacker Position bekommen. Nicht nur das Jarrad Davis etwas überfordert war, verletzte sich auch noch starting WILL Linebacker Tahir Whitehead am Knie. Die Probleme von Davis wurden mit einem Lernprozeß begründet. Ausserdem kann man auch das positivie sehen, er war mit 8 Tackles Leading Tackler der Defense. Whitehead könnte durch Rookie Linebacker Jalen Reeves-Maybin ersetzt werden, welcher vielversprechende Ansätze zeigte und mit seiner Geschwindigkeit imponierte.

Für das letzte Preseason-Game in Buffalo stellt sich vor allem die Hauptfrage, wer das Return Game der Lions übernehmen soll. Weder Jamal Agnew noch Jace Billingsley überzeugten. Das letzte Vorbereitungspiel der Lions ist ein Thursday Night Game.


Jan Sawicki - 27.08.2017

Golden Tate III

Golden Tate III (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Detroit Lions - New England Patriots (Getty Images)mehr News Detroit Lionswww.detroitlions.commehr News New England Patriotswww.patriots.comSpielplan/Tabellen Detroit LionsOpponents Map Detroit LionsSpielplan/Tabellen New England PatriotsOpponents Map New England Patriotsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Detroit Lions

Spiele Detroit Lions

10.09.

Detroit Lions - Arizona Cardinals

35

:

23

19.09.

New York Giants - Detroit Lions

10

:

24

24.09.

Detroit Lions - Atlanta Falcons

26

:

30

01.10.

Minnesota Vikings - Detroit Lions

7

:

14

08.10.

Detroit Lions - Carolina Panthers

24

:

27

15.10.

New Orleans Saints - Detroit Lions

52

:

38

30.10.

Detroit Lions - Pittsburgh Steelers

15

:

20

07.11.

Green Bay Packers - Detroit Lions

17

:

30

12.11.

Detroit Lions - Cleveland Browns

38

:

24

19.11.

Chicago Bears - Detroit Lions

19:00 Uhr

23.11.

Detroit Lions - Minnesota Vikings

18:30 Uhr

03.12.

Baltimore Ravens - Detroit Lions

19:00 Uhr

10.12.

Tampa Bay Buccaneers - Detroit Lions

19:00 Uhr

16.12.

Detroit Lions - Chicago Bears

22:30 Uhr

24.12.

Cincinnati Bengals - Detroit Lions

19:00 Uhr

31.12.

Detroit Lions - Green Bay Packers

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Detroit Lions
Detroit Lions
Green Bay Packers

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

48 % tippen auf Sieg der Philadelphia Eagles

Denver Broncos - Cincinnati Bengals

48 % sehen als Sieger die Cincinnati Bengals

New York Giants - Kansas City Chiefs

48 % setzen auf die Kansas City Chiefs

Oakland Raiders - New England Patriots

48 % gehen mit den New England Patriots

Green Bay Packers
NFC North

NFL

football-aktuell Ranking

1

New Orleans Saints

2

Philadelphia Eagles

3

New England Patriots

4

Jacksonville Jaguars

5

Los Angeles Rams

6

Pittsburgh Steelers

7

Carolina Panthers

8

Kansas City Chiefs

9

Minnesota Vikings

10

Washington Redskins

New Orleans Saints

New England Patriots

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Los Angeles Chargers

Jacksonville Jaguars

Dallas Cowboys

New York Jets

Houston Texans

Pittsburgh Steelers

zum Ranking vom 14.11.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE