Abwehr bringt Bulls auf Kurs

South Florida kam nach schwachem Start noch zu einem klaren Sieg bei San Jose State.Die Offensive ist eigentlich die Stärke von South Florida, beim 42:22-Erfolg bei San Jose State war es aber die Abwehr, die den 19. der AP Preseason Top 25 auf Erfolgskurs brachte. "Es ist großartig, dass wir in der Lage, wieder ins Spiel zurückzufinden und den Sieg zu holen. Wenn man sieht, wie wir begonnen haben, dann waren wir nicht gerade gut. Im Angriff ist der Rhythmus entscheidend und wir hatten anfangs überhaupt keinen Rhythmus. Aber in der Defensive haben wir gut gespielt und das hat uns im Spiel gehalten", sagte Charlie Strong, der neue Head Coach der Bulls, später zum Auftritt seines Teams, vor allem zu Beginn der Partie. Und dank des letztlich noch sicheren Sieges konnte er dem verpatzten Auftritt mit blick auf die Erwartungen an sein Team auch noch mehr Positives abgewinnen. "Die Jungs wissen jetzt, dass wir noch Fortschritte machen müssen. Wir können es uns nicht leisten, selbstgefällig zu werden. Wir brauchten ein Spiel wie dieses, deshalb ist es eine Erleichterung und man hat das Gefühl, dass weniger Druck auf ihnen lastet, als sie dachten. Aber man muss gut spielen, um gewinnen zu können".

San Jose State war anfangs aggressiver und hatte die hochgelobte Offensive der Bulls um QB Quinton Flowers fest im Griff. Die ersten drei Angriffe der Bulls dauerten jeweils nur drei Spielzüge und brachten in der Summe fünf Yards Raumverlust. Geradezu desaströs war der zweite Ballbesitz der Gäste, bei dem alle drei Spielzüge mit Raumverlust endeten (5, 7 und 3 Yards). Dazwischen kam der Angriff der Spartans zu einem Field Goal und einem Touchdown. "Gekrönt" wurde der Fehlstart der Bulls als San Jose State beim vierten Ballbesitz der Gäste einen Punt blockte und im nächsten Spielzug die Führung mit einem 6-Yard-Pass von QB Josh Love auf WR Bailey Gaither auf 16:0 ausbaute.

Erst bei South Floridas sechstem Ballbesitz blitzte die Gefährlichkeit von erstmals Flowers auf. Mit zwei Läufen für 18 Yards und zwei erfolgreichen Pässen für 37 Yards führte er sein Team zum ersten Touchdown (7:16). Die Wende im Spiel gab es aber erst danach, als die Abwehr die nächsten beiden Angriffe der Spartans mit Interceptions beendete (einmal an der 31-Yard-Linie der Bulls, beim zweiten Mal an deren 41-Yard-Linie) und die Gäste jeweils im Anschluss daran Touchdowns erzielten (zum 14:16 und zum 21:16). Und etwas mehr als zwei Minuten vor der Halbzeitpause baute RB D’Ernest Johnson die Führung mit einem 50-Yard-Lauf im ersten Spielzug nach einem Punt der Gastgeber sogar auf 28:16 aus. Von diesen Rückschlägen erholte sich der Außenseiter nie mehr. "Wir waren anfangs in der Lage, einigen Schwung ins Laufspiel zu bringen. Uns gelangen einige gute Pässe, und und der geblockte Punt war natürlich ganz wichtig. Unsere Abwehr hat anfangs gehalten, aber mit zunehmender Spieldauer haben wir einige Tackles verpasst. Ihr Quarterback ist sehr beweglich und kann Tackle-Versuchen ausweichen. Immer, wenn du einen solchen Spieler zu Boden bringen kannst, musst Du es auch tun. In der zweiten Halbzeit hatten wir einige Male eine sehr gute Feldpostion, haben daraus aber nicht gemacht. Und die Ballverluste wogen natürlich schwer", sagte Head Coach Brent Brennan zum für sein Team unglücklichen Spielverlauf.

Hoch - 27.08.2017

South Florida kam nach schwachem Start noch zu einem klaren Sieg bei San Jose State.

South Florida kam nach schwachem Start noch zu einem klaren Sieg bei San Jose State. (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News San Jose State Spartanswww.sjsuspartans.commehr News South Florida Bulls www.gousfbulls.comSpielplan/Tabellen San Jose State SpartansOpponents Map San Jose State SpartansSpielplan/Tabellen South Florida Bulls Opponents Map South Florida Bulls football-aktuell-Ranking College
USA erleben
Booking.com
San Jose State Spartans

Spiele San Jose State Spartans

31.08.

San Jose State Spartans - UC Davis Aggies

38

:

44

09.09.

Washington State Cougars - S. Jose St. Spartans

31

:

0

15.09.

Oregon Ducks - San Jose State Spartans

35

:

22

30.09.

San Jose State Spartans - Hawaii Warriors

41

:

44

07.10.

San Jose State Spartans - Colorado State Rams

30

:

42

13.10.

San Jose State Spartans - Army Black Knights

3

:

52

21.10.

San Diego State Aztecs - S. Jose St. Spartans

04:30 Uhr

27.10.

San Jose State Spartans - UNLV Rebels

03.11.

Wyoming Cowboys - San Jose State Spartans

10.11.

Utah State Aggies - S. Jose St. Spartans

22:00 Uhr

17.11.

San Jose State Spartans - Nevada Wolf Pack

24.11.

Fresno State Bulldogs - S. Jose St. Spartans

Spielplan/Tabellen San Jose State Spartans
ACC
Independents
Big Ten

Ball State Cardinals - E. Michigan Eagles

49.5 % tippen auf Sieg der Ball State Cardinals

Alabama-Birmingham Bl. - N. Texas M. Green

49.5 % halten's mit den Alabama-Birmingham Blazers

TCU Horned Frogs - Oklahoma Sooners

51.5 % glauben an den Sieg der Oklahoma Sooners

Tulane Green Wave - SMU Mustangs

49.5 % gehen mit den Tulane Green Wave

SEC
MAC
Deutschland
NFL
Europa

NCAA

football-aktuell Ranking

1

Alabama Crimson Tide

2

Clemson Tigers

3

LSU Tigers

4

Notre Dame Fighting Irish

5

Florida Gators

6

Kentucky Wildcats

7

Michigan Wolverines

8

Georgia Bulldogs

9

Texas Longhorns

10

Oklahoma Sooners

Iowa Hawkeyes

Alabama-Birmingham Blazers

North Texas Mean Green

Maryland Terrapins

Pittsburgh Panthers

Arizona State Sun Devils

Boise State Broncos

Northwestern Wildcats

West Virginia Mountaineers

Indiana Hoosiers

zum Ranking vom 19.10.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE