Rebels weiter in Richtung Playoffs

QB Terrell Robinson (Berlin Rebels)Das GFL-Team der Berlin Rebels gewinnt am Samstagnachmittag das wichtige Auswärtsspiel bei den Hildesheim Invaders mit 38:3 und macht einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs.

Nach den beiden Niederlagen in Dresden und Kiel wurde es für die Charlottenburger trotz des gewonnenen direkten Vergleiches gegen die Cologne Crocodiles noch einmal eng, was den zweiten Einzug in die Playoffs angeht. Das Spiel bei den Niedersachsen musste unbedingt gewonnen werden und nicht zuletzt dank einer Überraschung in der Starting Offense wurde es das auch.

Terrell Robinson is back! Von der Rückkehr des Spielführers, mit dem die Charlottenburger in der vergangenen Saison den größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte erreicht hatten, wussten im Vorfeld nur wenige. Robinson führte sich auch gleich wieder sehr gut ein: Langer Pass auf Alexander Tounkara, dem drittbesten Wide Receiver der gesamten GFL und es hieß nach dessem zwölften Touchdowncatch 7:0 aus Sicht der Gäste. Den PAT und alle weiteren erzielte in gewohnter Zuverlässigkeit Phillip Friis Andersen.

Den im Angriff wieder enttäuschenden Invaders gelang im Gegenzug lediglich ein Field Goal und mit diesem die ersten und einzigen Punkte. Die Hauptstädter antworteten mit einem reinen Laufspieldrive. Die Running Backs Larry McCoy und Chris Smith brachten den Ball bis an die 1-Yard-Linie der Gastgeber und Robinson erledigte den Rest. Die ersatzgeschwächte Offense der Gastgeber fand erneut nicht wirklich statt und die Rebels erhöhten durch ein Field Goal von Andersen zum Halbzeitstand auf 17:3.

Nach der Pause machten die Gäste da weiter, wo sie vorher aufgehört hatten. QB-Sack durch D-Liner Felix Betzler, anschließend Punt Return von Jamaal White, der seine Farben nicht zum ersten Mal in dieser Spielzeit in eine hervorragende Ausgangsposition brachte. WR Dominik Helmbold und erneut Robinson durch Lauf erhöhten die Führung der schwarz-silbernen auf 31:3. Die letzten Punkte des Spiels erzielte im Schlussabschnitt WR Gregor Lietzau.

Die Berlin Rebels spielen in der kommenden Woche im abschließenden Heimspiel der regulären Saison gegen die bereits qualifizierten Kiel Baltic Hurricanes um das Playoffviertelfinale bei den Schwäbisch Hall Unicorns. Durch den Sieg der Hamburg Huskies in Berlin sind die Hildesheim Invaders aller Relegationssorgen entledigt.

Thomas Sellmann - 27.08.2017

QB Terrell Robinson (Berlin Rebels)

QB Terrell Robinson (Berlin Rebels) (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum SpielVideo zum Spielmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim Invadersfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Berlin Rebels

Spiele Berlin Rebels

22.04.

Milano Seamen - Berlin Rebels

14

:

13

13.05.

Berlin Rebels - Frankfurt Universe

11

:

10

16.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Berlin Rebels

31

:

24

Spielplan/Tabellen Berlin Rebels
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
Hildesheim Invaders
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL Nord
GFL 2
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE