Kirchdorfs Sieg in Gießen ermöglicht Endspiel

Um sich eine realistische Chance auf den Meistertitel in der GFL 2 Süd zu sichern, mussten die Kirchdorf Wildcats in ihrem letzten Auswärtsspiel bei den Gießen Golden Dragons gewinnen. Dass es keine leichte Partie werden würde, war klar, und das Spiel blieb bis zum Schluss auch in der Schwebe und kostete sowohl den Gießener als auch den angereisten Kirchdorfer Anhang einiges an Nerven. Am Ende aber hatten die Kirchdorfer mit ihrem 20:17-Erfolg die Basis dafür gelegt, am kommenden Samstag zu Hause in der InnEnergie Arena gegen Ravensburg um den Sprung in die GFL-Relegation spielen zu können.

Am Anfang hatte es so ausgesehen, als ob die Aufgabe in Gießen gar nicht so schwer werden würde. Im ersten Drive marschieren die Wildcats mit First Downs durch Fernando Lowery und Jakob Mühlthaler übers Feld, ein Pass auf Klaus Fischer lieferte den ersten Touchdown. Die Kirchdorfer Defense machte mächtig Druck auf den Gießener Angriff, vor allem die Linebacker machten ihrem schon legendären Ruf alle Ehre. Nach dem Punt der Dragons marschierten die Wildcats wieder, Roldan Borrero, Philipp Kodalle und Klaus Fischer holten ein First Down nach dem anderen. Schließlich war es erneut Fischer, der am Ende des ersten Viertels die nächsten Punkte zum 14:0 machte.

Im zweiten Viertel zunächst das gleiche Bild: Die Dragons rennen ergebnislos gegen Kirchdorfs Defense an, müssen schnell punten, die Wildcats kommen bis unmittelbar vor die Endzone. Dann aber führten ein Quarterback Sack und ein Holding zu deutlichem Raumverlust, die Wildcats blieben so diesmal ohne Punkte. Wenige Sekunden vor der Halbzeitpause gelang Gießen der Anschluss zum 7:14.

Das dritte Viertel begann mit einem langen Drive der Gastgeber, der sie bis zwei Yards vor die Kirchdorfer Endzone führt. Der Ausgleich gelang zwar nicht, wohl aber das Field Goal zum 10:14. Danach witterten die Gießener Morgenluft und hatten das Momentum auf ihrer Seite. Anfang des vierten Viertels schafften die Gastgeber den Pass in die Endzone zum 17:14, angesichts des zähen Ringens zuvor schien dies fast schon wie eine Vorentscheidung zu ihren Gunsten.

Nun aber taute die Wildcats-Offense doch noch einmal auf, mit First down um First down arbeiteten die Kirchdorfer sich stetig vorwärts und verbrauchten dabei auch jede Menge an Spielzeit. Jakob Mühlthaler komplettierte den Drive mit einem Touchdown zum 20:17 knapp zwei Minuten vor Schluss, der Extrapunktversuch aber war nicht erfolgreich, sodass Gießen ein Field Goal zu einem Unentschieden gereicht hätte. Erst als schließlich Dylan Stepleton einen weiten Dragons-Pass an der Kirchdorfer 10-Yard-Linie abfangen konnte und Mühlthaler danach das letzte fehlende First Down holte, um anschließend die Spielzeit auslaufen lassen zu können, war der Sieg der Wildcats perfekt.

Defensive Coordinator Berrenberg zeigte sich mit einem "Thank you so much" an seine Männer sichtlich zufrieden mit deren Leistung, Offensive Coordinator Braunsperger würdigte die Entschlossenheit und perfekte Ausführung im Angriff, vor allem im entscheidenden letzten Drive. Zufrieden war natürlich auch Head Coach Riener mit der Teamleistung und schwor sein Team auf das bevorstehende, meisterschaftsentscheidende Spiel gegen die Ravensburg Razorbacks ein. Das Spiel findet am Samstag ab 16 Uhr in der Kirchdorfer InnEnergie Arena, wo ein weiterer Footballkrimi garantiert sein dürfte.

Auerbach - 27.08.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Gießen Golden Dragonswww.giessengoldendragons.demehr News Kirchdorf Wildcatswww.kirchdorf-wildcats.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Gießen Golden DragonsOpponents Map Gießen Golden DragonsSpielplan/Tabellen Kirchdorf WildcatsOpponents Map Kirchdorf Wildcatsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Kirchdorf Wildcats

Spiele Kirchdorf Wildcats

21.04.

Kirchdorf Wildcats - Stuttgart Scorpions

15

:

7

29.04.

Marburg Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

33

:

7

05.05.

Kirchdorf Wildcats - Ingolstadt Dukes

20

:

20

19.05.

Kirchdorf Wildcats - Schwäbisch H. Unic.

0

:

29

02.06.

Kirchdorf Wildcats - Marburg Mercenaries

16:00 Uhr

17.06.

Allgäu Comets - Kirchdorf Wildcats

15:00 Uhr

30.06.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

16:00 Uhr

08.07.

Stuttgart Scorpions - Kirchdorf Wildcats

15:00 Uhr

21.07.

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

16:00 Uhr

04.08.

Ingolstadt Dukes - Kirchdorf Wildcats

18:30 Uhr

11.08.

Kirchdorf Wildcats - Munich Cowboys

16:00 Uhr

19.08.

Frankfurt Universe - Kirchdorf Wildcats

15:00 Uhr

25.08.

Kirchdorf Wildcats - Frankfurt Universe

16:00 Uhr

08.09.

Schwäbisch Hall Unicorns - Kirchdorf Wildcats

17:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Kirchdorf Wildcats

Elmshorn Fighting Pirat. - Lübeck Cougars

70.2 % tippen auf die Elmshorn Fighting Pirates

Straubing Spiders - Albershausen Crusad.

53.4 % halten's mit den Albershausen Crusaders

Bremerhaven Seah. - Braunschweig FFC II

62.4 % tippen auf die Bremerhaven Seahawks

Berlin Thunderbirds - Cottbus Crayfish

84.8 % gehen mit den Berlin Thunderbirds

Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions

GFL

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Potsdam Royals

7

Cologne Crocodiles

8

Allgäu Comets

9

Ingolstadt Dukes

10

Kiel Baltic Hurricanes

Dresden Monarchs

Hildesheim Invaders

Ingolstadt Dukes

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Berlin Rebels

Kiel Baltic Hurricanes

Kirchdorf Wildcats

Stuttgart Scorpions

Munich Cowboys

zum Ranking vom 20.05.2018
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
Frankfurt Universe
GFL Süd
Einlauf der Kirchdorf WildcatsEinlauf der Kirchdorf WildcatsFoto-Show ansehen: GFL
Kirchdorf Wildcats vs. Stuttgart Scorpions
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE