Rebels müssen vorlegen

Kicker Phillip Friis Andersen (Berlin Rebels)Am Samstag reist das GFL-Team der Berlin Rebels zu seinem letzten Auswärtsspiel in der regulären Saison nach Hildesheim. Kickoff auf dem Sportplatz der Invaders am Philosophenweg ist um 16 Uhr.

Für das Team von Head Coach Kim Kuci steht ein wichtiges Spiel an. Nach den letzten beiden äußerst knappen Niederlagen in Dresden und Kiel dürfen sich die Hauptstädter keine weitere Niederlage leisten, damit sie im Rennen um die Playoffplätze der Gruppe Nord nicht auf den letzten Metern doch noch von den Cologne Crocodiles überholt werden. Lediglich der gewonnene direkte Vergleich gegen die Rheinländer sieht die Charlottenburger gegenwärtig im Vorteil.

Das mit 40:20 von den Rebels gewonnene Hinspiel ist vom Ergebnis her deutlicher ausgefallen, als es die statistischen Werte im Einzelnen hergeben. Ein klares Plus auf Seiten der Rebels war ohne Zweifel die Chancenverwertung. Schnell zogen sie mit 17:0 davon und gaben diesen Vorsprung bis zum Ende nicht mehr ab. Eine nicht unwesentliche Rolle spielte Phillip Friis Andersen, dessen Punts und Kickoffs die Niedersachsen regelmäßig in ungünstige Ausgangspositionen brachten, von seinen Qualitäten bei Field Goals und PAT mal ganz abgesehen.

Das Laufspiel sah die Rebels im Stadion Wilmersdorf deutlich im Vorteil, ähnliches wird von Running Back Larry Mc Coy am Samstag auf des Gegners Platz ebenfalls erwartet. Die Invaders bieten diesmal mit Phil Gamble auf der Ballträgerposition ein ähnliches Kraftpaket auf, auch dieser ist immer für spektakuläre Läufe gut. Auf Quarterback Zachary Cavanaugh wird sicher die andere Hälfte der Läufe entfallen. Den gefährlichen und wendigen Spielführer der Invaders zu jagen, wird vor allem eine Aufgabe für Defensive End Rory Johnson werden.

Auch für die Invaders geht es in diesem Spiel noch um eine Menge. Durch die Heimniederlage gegen die Hamburg Huskies hat das Team von Head Coach Joe Roman nun auf einmal theoretisch doch noch etwas mit der Relegation zu tun. Ein Punkt wird mindestens benötigt, um aller Sorgen ledig zu sein. Zwei wären natürlich besser. Dazu sind aber zwei gleich starke Halbzeiten erforderlich. Davon waren die Invaders in ihren letzten beiden Heimspielen gegen die Adler und gegen die Huskies weit entfernt. Trotz drei beziehungsweise zwei Scores Vorsprung zur Halbzeit plus Ballbesitz im Eröffnungsdrive des dritten Spielabschnitts machten die Niedersachsen anschließend nicht den sichersten Eindruck. Trotzdem sind die Rebels gut beraten, diesen Gegner nicht zu unterschätzen. Nur dann ist dieses Auswärtsspiel nicht das letzte der Spielzeit.

Thomas Sellmann - 24.08.2017

Kicker Phillip Friis Andersen (Berlin Rebels)

Kicker Phillip Friis Andersen (Berlin Rebels) (© Weber)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Rebelswww.berlin-rebels.demehr News Hildesheim Invaderswww.invaders.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin RebelsOpponents Map Berlin RebelsSpielplan/Tabellen Hildesheim InvadersOpponents Map Hildesheim Invadersfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
Berlin Rebels

Spiele Berlin Rebels

23.09.

Frankfurt Universe - Berlin Rebels

6

:

5

22.04.

Berlin Rebels - Hamburg Huskies

24

:

0

05.05.

Kiel Baltic Hurricanes - Berlin Rebels

6

:

17

19.05.

Berlin Rebels - Potsdam Royals

20

:

31

26.05.

Hildesheim Invaders - Berlin Rebels

17

:

31

02.06.

Berlin Rebels - Dresden Monarchs

30

:

7

09.06.

Berlin Rebels - Kiel Baltic Hurricanes

24

:

28

17.06.

Braunschweig NY Lions - Berlin Rebels

21

:

26

23.06.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

34

:

13

04.08.

Cologne Crocodiles - Berlin Rebels

29

:

37

12.08.

Dresden Monarchs - Berlin Rebels

20

:

18

18.08.

Potsdam Royals - Berlin Rebels

18

:

21

25.08.

Berlin Rebels - Braunschweig NY Lions

23

:

14

01.09.

Hamburg Huskies - Berlin Rebels

7

:

24

09.09.

Berlin Rebels - Hildesheim Invaders

38

:

0

Spielplan/Tabellen Berlin Rebels
Dresden Monarchs
Dresden Monarchs
Dresden Monarchs
GFL Süd

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Frankfurt Universe

3

Berlin Rebels

4

Braunschweig NY Lions

5

Dresden Monarchs

6

Marburg Mercenaries

7

Potsdam Royals

8

Munich Cowboys

9

Kiel Baltic Hurricanes

10

Allgäu Comets

Marburg Mercenaries

Hamburg Huskies

Ingolstadt Dukes

Dresden Monarchs

Kiel Baltic Hurricanes

Hildesheim Invaders

Kirchdorf Wildcats

Allgäu Comets

Munich Cowboys

Frankfurt Universe

zum Ranking vom 13.10.2018
GFL Süd
GFL Süd
GFL Nord
GFL
Die Münze fliegt in FrankfurtDie Münze fliegt in FrankfurtFoto-Show ansehen: GFL
Frankfurt Samsung Universe vs Berlin Rebels
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

betway sports - sportwetten seite 152x40
www.AutoTeileXXL.DE