Vorentscheidung in Neukölln?

Das DeGeWo-Stadion in Berlin-NeuköllnDer Spielplan hat es so gewollt. Am kommenden Samstag findet das Spitzenspiel in der Regionalliga Ost zwischen den Berlin Bears und den Spandau Bulldogs statt. Kickoff ist um 16 Uhr im DeGeWo-Stadion in Berlin Neukölln.

Wenn der Tabellenführer und sein Verfolger auf dem Homefield der Berlin Bears die Klingen kreuzen, geht es um nichts weniger als einen Platz in der Qualifikationsrunde um den Aufstieg in die GFL 2. Aus dem Vierkampf ist inzwischen ein Zweikampf geworden, nachdem der ehemalige Favorit Cottbus Crayfish durch vier Niederlagen in Folge zunächst selbst strauchelte und dann am letzten Samstag mit den Leipzig Lions das letzte, noch auf der Lauer liegende, Team aus dem Titelrennen nahm. Über das 15:14 der Lausitzer auf des Gegners Platz dürfte der Spitzenreiter erfreuter sein als sein Konkurrent, denn die Bears haben ihren direkten Vergleich gegen die Sachsen verloren, während die Spandau Bulldogs beide Spiele für sich entschieden.

Die Kontrahenten des Samstags haben jeweils vier Minuspunkte auf ihrem Konto und die Gäste noch ein Spiel mehr auszutragen. Der 14:7 Erfolg der Bears aus dem Hinspiel bei den Bulldogs ist ein kleines Polster, mehr nicht. Seit diesem Spiel, welches am 10.6.2017 stattfand, hat das Team von Head Coach Cünet Özkan keines mehr verloren. Die Bears, seit Mitte Juli mit Benny Sobeck in verantwortlicher Position, sind seit drei Spielen unbesiegt.

Die Ausgangslage für den Samstag: Gewinnen die Bears, sind sie für die Aufstiegsrunde qualifiziert. Siegen dagegen die Bulldogs, müssen die Bears auf einen Ausrutscher der Vorstädter in deren letzten beiden Heimspielen gegen die Jenaer Hanfrieds beziehungsweise die zweite Mannschaft der Berlin Rebels hoffen.

Sollte der Gästeerfolg höher als mit sieben Punkten ausfallen, wäre das für diese mehr als die halbe Miete. Aber Achtung: Matches gegen Abstiegskandidaten sind beileibe keine Selbstläufer, was die Cottbuser beim Erfolg der Rebels in Cottbus erst jüngst erfahren mussten. Die Thüringer und die Charlottenburger sind beide in höchster Not und werden in ihrem jeweils letzten Spiel bei den Bulldogs alles aus sich herausholen, um die Oberliga 2018 zu verhindern.

Eine vierte Möglichkeit wäre ein Unentschieden. Dann blieben die Hoffnungen der Spandauer bis zum Abend des 2. September 2017 erhalten, denn auch die Südberliner müssen noch einmal gegen die Rebels antreten. Gewännen sie dieses, wären die letzten beiden Spiele der Spandauer aufstiegstechnisch bedeutungslos.

Thomas Sellmann - 23.08.2017

Das DeGeWo-Stadion in Berlin-Neukölln

Das DeGeWo-Stadion in Berlin-Neukölln (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Berlin Bearswww.berlinbears.demehr News Spandau Bulldogswww.spandau-bulldogs.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Berlin BearsSpielplan/Tabellen Spandau Bulldogs
all about american football
Berlin Bears
3. Liga West
GFL
GFL
GFL
GFL
GFL 2
GFL 2
Vereine Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
Relegation zur GFL 2 Nord - Berlin Bears...Relegation zur GFL 2 Nord - Berlin Bears...Foto-Show ansehen: 3. Liga
Relegation: Berlin Bears vs. Solingen...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE