Cowboys siegen erneut

Scott Tolzien enttäuschtDie Dallas Cowboys konnten ihr drittes Preseason Spiel erfolgreich bestreiten und gewannen mit 24:19 gegen die in der Vorbereitung noch sieglosen Indianapolis Colts. Linebacker Jaylon Smith gelang hierbei sein erster (und in diesem Spiel einziger) Tackle, der von ihm und den Zuschauern lautstark gefeiert wurde. Smith hatte sich in seinem letzten Collegespiel für Notre Dame vor 20 Monaten schwer am Knie verletzt und es war lange fraglich, ob er überhaupt jemals würde auflaufen können.

Bei den Cowboys wurde erneut auf Running Back Ezekiel Elliott verzichtet. Sein Einspruch gegen die ausgesprochen sechs Spiele Sperre wird am 29. August von Harold Henderson gehört, dem immer wieder einmal die Funktion des "unabhängigen" Schiedsrichters übertragen wird. Er war es auch, der 2015 die zehn Spiele Sperre von ex-Cowboys Defensive End Greg Hardy auf vier Spiele reduzierte.

Darren McFadden, der im Vorjahr lange Zeit aufgrund eines gebrochenen Ellbogens aus der Offseason fehlte, übernahm daher den Posten des Starting Running Backs. Was die Fans der Cowboys dann sehen konnten, dürfte ihnen gefallen haben:

Quarterback Dak Prescott startete stark und brachte acht seiner ersten neun Pässe an den Mann; mit einem 32 Yard Pass fand er seinen Topreceiver Dez Bryant auf der linken Seite, nachdem dessen Bewacher Cornerback Vontae Davis leicht wegrutschte. Die frühe 7:0 Führung im ersten Drive.

Bei den Indianapolis Colts, die erneut auf Star-Quarterback Andrew Luck verzichten mussten, sah das deutlich schwächer aus: Ersatzmann Scott Tolzien schaffte lediglich ein 3 & Out. Die Gerüchte verdichten sich, dass er womöglich auch zu Beginn der Hauptrunde bei den Los Angeles Rams am Platz stehen muss, nachdem sich die Schulterverletzung von Luck nicht schnell genug zu bessern scheint.

Auch im zweiten Drive startete die Cowboys Offense dagegen stark, allerdings beendete ein von DB Matthias Farley erzwungener Fumble von Darren McFadden an der gegnerischen 15 Yard Linie diese Angriffsserie abrupt.

Die Colts ließen ein weiteres 3 & Out folgen, kamen jedoch dann prompt zu ihren ersten Punkten: der nominell zweite Quarterback bei Dallas, Kellen Moore, fumbelte seinen Ballbesitz nach einem Sack von Colts Neuzugang Linebacker Barkevious Mingo; LB Lavar Edwards sicherte den Ball zum zu diesem Zeitpunkt mehr als unverdienten Ausgleich.

Anschließend übernahmen immer mehr die Backups und beide Seiten konnten vor der Hälfte nur noch jeweils ein Field Goal erzielen.

In Hälfte zwei vergab der australische Kicker Sam Irwin-Hill zunächst einen Field Goal Versuch aus 45 Yards für die Cowboys, den der lettische Neuzugang DE Margus Hunt blockte. Auf der Gegenseite machte es der älteste Spieler der NFL, Legende Adam Vinatieri aus 42 Yards besser. Er besorgte die einzige Führung des Spiels für Indianapolis.

Bei den Cowboys übernahm jetzt der bislang stark im Camp spielende und ungedraftete Quarterback Cooper Rush. Er krönte seine erste Angriffsserie mit einem 19 Yard Touchdown-Pass zu Noah Brown und seine zweite mit einem drei Yard Touchdown-Pass zu Lance Lenoir.

Das Spiel war quasi entschieden, auch wenn die Colts mit einem Pass von QB Stephen Morris zu Freddie Morris eine Minute vor dem Ende noch zum letztendlich etwas schmeichelhaften 19:24 verkürzten.

Die Colts suchen weiterhin nach ihrer Form ohne Andrew Luck am Steuer. Mit Scott Tolzien auf dem Feld hat man unübersehbare Probleme in der Offensive.

Bei den Cowboys sieht das bereits wesentlich besser aus und es macht sich Optimismus im Camp breit, dass der Erfolg der letzten Saison wiederholt werden könnte.

Die Colts versuchen kommende Samstagnacht in Pittsburgh ihren ersten Saisonsieg einzufahren. Die Cowboys empfangen ebenfalls am Samstag die Oakland Raiders.

Carsten Keller - 20.08.2017

Scott Tolzien enttäuscht

Scott Tolzien enttäuscht (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtFotoshow Dallas Cowboys - Indianapolis Colts (Getty Images)mehr News Dallas Cowboyswww.dallascowboys.commehr News Indianapolis Coltswww.colts.comSpielplan/Tabellen Dallas CowboysOpponents Map Dallas CowboysSpielplan/Tabellen Indianapolis ColtsOpponents Map Indianapolis Coltsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Dallas Cowboys

Spiele Dallas Cowboys

11.09.

Dallas Cowboys - New York Giants

19

:

3

17.09.

Denver Broncos - Dallas Cowboys

42

:

17

26.09.

Arizona Cardinals - Dallas Cowboys

17

:

28

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

30

:

35

08.10.

Dallas Cowboys - Green Bay Packers

31

:

35

22.10.

San Francisco 49ers - Dallas Cowboys

10

:

40

29.10.

Washington Redskins - Dallas Cowboys

19

:

33

05.11.

Dallas Cowboys - Kansas City Chiefs

28

:

17

12.11.

Atlanta Falcons - Dallas Cowboys

27

:

7

20.11.

Dallas Cowboys - Philadelphia Eagles

9

:

37

23.11.

Dallas Cowboys - Los Angeles Chargers

6

:

28

01.12.

Dallas Cowboys - Washington Redskins

02:25 Uhr

10.12.

New York Giants - Dallas Cowboys

22:25 Uhr

18.12.

Oakland Raiders - Dallas Cowboys

02:30 Uhr

24.12.

Dallas Cowboys - Seattle Seahawks

22:25 Uhr

31.12.

Philadelphia Eagles - Dallas Cowboys

19:00 Uhr

Spielplan/Tabellen Dallas Cowboys
Philadelphia Eagles
Washington Redskins

NFL

football-aktuell Ranking

1

Philadelphia Eagles

2

New England Patriots

3

New Orleans Saints

4

Jacksonville Jaguars

5

Pittsburgh Steelers

6

Los Angeles Rams

7

Carolina Panthers

8

Minnesota Vikings

9

Kansas City Chiefs

10

Washington Redskins

Philadelphia Eagles

Baltimore Ravens

New England Patriots

New York Giants

Pittsburgh Steelers

New Orleans Saints

Green Bay Packers

Oakland Raiders

Los Angeles Rams

Dallas Cowboys

zum Ranking vom 21.11.2017
New York Giants
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE