Sieg beim Tabellenführer

Hart umkämpft waren die Yards beim Spiel der Leipzig Hawks gegen die Halle FalkenDie Halle Falken gewinnen in der Gruppe Süd der Landesliga Ost bei den Leipzig Hawks mit 16:14 und halten so das Rennen um die Qualifikation zur Aufstiegsrunde in die Oberliga Ost weiter offen.

Am vergangenen Sonntag trafen die Halle Falken auf dem Sportgelände des LSV Südwest auf den bis dahin noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Leipzig. Die Hawks konnten sich im Hinspiel knapp mit 19:18 durchsetzen.

Im ersten Viertel zeigten beide Defensivabteilungen ihre Stärken und verhinderten jeweils Punkte des Gegners. Im zweiten Spielabschnitt erreichten nur die Gastgeber die Endzone ihres Gegners. Mangelnde Konzentration der Falkenabwehr führte den an der Leipziger Endzone schon fast gestoppten Drive mit einem Big Play und anschließenden Läufen des Running Backs Marius Mutschinski zur 7:0 Halbzeitführung der Sachsen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit stand dann wieder ganz im Zeichen beider Verteidigungsreihen. Wieder führte eine Unachtsamkeit der Hallenser zu den nächsten Punkten für die Gastgeber. Statt im vierten Versuch zu punten entschieden sich die Hawks für einen überraschenden Fake-Punt, der die Falken kalt erwischte und durch Marco Hultzsch zum 14:0 führte. Bei diesem Stand wurden zum letzten Mal die Seiten gewechselt.

Die 23 Aktiven der Saalestädter waren aber keineswegs geschlagen und mobilisierten nun ihre letzten Reserven gegen die 35 Spieler des Tabellenführers. Zunächst bediente Quarterback Torsten Lüdtke Wide Receiver Raphael Hahn. Der anschließende Catch von Benjamin Mell zur 2-Point-Conversion verringerte den Rückstand der Hallenser auf sechs Punkte. Deren Defensive Back Arthur Tatdo fing anschließend einen Pass der Leipziger ab und die Falken kamen erneut mit ihrer Offense auf das Feld. Diese bedankte sich mit einem kurzen Lauf von Lüdtke in die Endzone der Hausherren, die zunehmend nervös wirkten. Wieder setzten die Falken auf die Zwei-Punkte-Erhöhung, diesmal fing Bjarne Schemionek und drehte somit das Spiel.

Damit war dieses allerdings noch nicht zu Ende. Yard um Yard arbeiteten sich die Gastgeber bis in die Red Zone der Falken vor. Mit auslaufender Uhr versuchten die Sachsen dann ein Field Goal aus 30 Yards, doch Linebacker Michel Weber konnte den Ball ablenken und es blieb beim 16:14 Erfolg für die Gäste. Diese gewannen somit auch den direkten Vergleich.

"Aufgrund unseres Kaders war das heute sicherlich keine Meisterleistung der Footballkunst, aber Teamgeist und die Leistung aller waren mehr als beeindruckend und haben uns heute zum Sieg verholfen." fasste Falken Head Coach Thomas Antkowiak das Spiel kurz zusammen.

Thomas Sellmann - 17.08.2017

Hart umkämpft waren die Yards beim Spiel der Leipzig Hawks gegen die Halle Falken

Hart umkämpft waren die Yards beim Spiel der Leipzig Hawks gegen die Halle Falken (© Sören Wurch)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 5. Ligamehr News Halle Falkenwww.halle-falken.demehr News Leipzig Hawksleipzig-hawks.deSpielplan/Tabellen 5. LigaLeague Map 5. LigaSpielplan/Tabellen Halle FalkenOpponents Map Halle FalkenSpielplan/Tabellen Leipzig HawksOpponents Map Leipzig Hawksfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Halle Falken
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Niedersachsen
Niedersachsen

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Kümmersbruck Red Devils

Weiden Vikings

Nürnberg Rams II

Ansbach Grizzlies

Amberg Mad Bulldogs

Frankfurt Pirates

Arminia Spartans Hannover

Braunschweig FFC II

Krefeld Ravens

Munich Cowboys

zum Ranking vom 22.07.2018
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Nordrhein-Westfalen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE