Adler empfangen Lions

Das erste von drei Adler-Heimspielen in Folge wird keine dankbare Aufgabe. Der Deutsche Meister NewYorker Lions reist am Samstag im Berliner Poststadion an (Kickoff 16 Uhr). In dieser Saison ist Braunschweig noch ungeschlagen (10-0). Man muss kein Hellseher sein, um vorherzusagen, dass das auch nach dem Spiel gegen die Berlin Adler (1-9) so bleiben wird.

Seit dem Saisonauftaktsieg Ende April in Hamburg konnten die Adler 2016 kein weiteres Spiel mehr gewinnen und stehen aktuell auf dem vorletzten Platz der GFL Nord. Die vielen Abgänge ihrer Importspieler aus diversen verletzungsbedingten und privaten Gründen sind nicht besonders förderlich im Abstiegskampf.

Gegen Braunschweig am Samstag und Köln am kommenden Wochenende muss man sich möglichst anständig aus der Affäre ziehen, bevor es am 26. August zum großen Showdown mit den Hamburg Huskies kommt.

Ein völlig anderes Bild zeigt sich beim Deutschen Meister. Die Lions-Maschinerie ist gut geölt und rollt mit Volldampf Richtung Playoffs. Sowohl in Offense als auch Defense sind die Lions in den Top 2 der GFL Statistik zu finden. Ihr überagendes Dreigestirn um QB Casey Therriault, RB David McCants und WR Niklas Römer ist im Schnitt für 430 Yard pro Spiel gut. Die Defense kassiert auch nur knapp 250 Gegenyards und insgesamt erst 13 TDs. Es wird schwer sein, diese Offense auszuschalten. Und sollte einmal einer der drei Key Player nicht bereit sein, haben sie Backups die den Job fast genauso gut übernehmen.

Es ist schwierig bei einer Mannschaft die momentan so überlegen die GFL dominiert, Schwächen auszumachen. Statistisch gesehen könnte man meinen, es ist die Rushing Defense, weil sie GFL-weit nur im Mittelfeld rangieren. Aber in der sehr lauflastigen Nordstaffel sind sie Dritter mit sehr engem Kontakt zu Platz Eins. Trotzdem lassen sie 100+ Yards pro Spiel zu. Hier könnten sie also schlagbar sein.

Der letzte Sieg der Adler gegen die Lions datiert vom 19. Juli 2014, als die Berliner im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark den Eurobowl gewann. Seitdem setzte es 6 Niederlagen in Folge für die Adler, 2016 verloren sie beide Spiele zu Null!

Das wichtigere Spiel für die Lions findet eindeutig Anfang Oktober in Berlin statt, wenn sie ihren fünften German Bowl Sieg in Folge einfahren wollen.

Das GFL-Spiel wird ab 15:30 Uhr auch live übertragen per Video-Livestream von Lions TV.

Bjoern Hesse - 12.08.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Berlin Adlerwww.berlinadler.demehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.demehr News Braunschweig NY Lionswww.newyorker-lions.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Berlin AdlerOpponents Map Berlin AdlerSpielplan/Tabellen Braunschweig NY LionsOpponents Map Braunschweig NY Lionsfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL

Aktuelle Spiele GFL

23.06.

Dresden Monarchs - Braunschweig NY Lions

15:00 Uhr

23.06.

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

15:00 Uhr

23.06.

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies

16:00 Uhr

23.06.

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

16:30 Uhr

24.06.

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

15:00 Uhr

24.06.

Allgäu Comets - Munich Cowboys

15:00 Uhr

24.06.

Marburg Mercenaries - Ingolstadt Dukes

16:00 Uhr

30.06.

Kirchdorf Wildcats - Allgäu Comets

16:00 Uhr

30.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Marb. Mercenaries

17:00 Uhr

01.07.

Braunschweig NY Lions - Potsdam Royals

15:00 Uhr

01.07.

Cologne Crocodiles - Dresden Monarchs

15:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL
GFL
GFL Nord
Stuttgart Scorpions Stuttgart Scorpions Foto-Show ansehen: GFL
Stuttgart Scorpions vs. Allgaeu Comets
Überblick: Foto-Shows Deutschland
GFL Nord
GFL Süd
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL Nord

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Berlin Rebels

22.82

22.94

-0.52

Braunschweig NY Lions

22.27

23.58

-5.56

Dresden Monarchs

22.04

21.20

3.96

Cologne Crocodiles

19.20

19.28

-0.41

Potsdam Royals

16.59

16.49

0.61

Kiel Baltic Hurricanes

13.19

12.47

5.77

Hildesheim Invaders

5.67

5.61

1.07

Jetzt mithandeln und gewinnen!
GFL Süd

GFL

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Berlin Rebels

Munich Cowboys

Potsdam Royals

Kiel Baltic Hurricanes

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Cologne Crocodiles

Kirchdorf Wildcats

Hildesheim Invaders

zum Ranking vom 17.06.2018
4. Liga

Hildesheim Invaders - Hamburg Huskies

65.4 % gehen mit den Hildesheim Invaders

Marb. Mercenaries - Ingolstadt Dukes

55.1 % favorisieren die Marburg Mercenaries

Lübeck Cougars - Elmshorn Fighting Pirat.

49.7 % tippen auf Sieg der Lübeck Cougars

Gießen Golden Dragons - Wiesbaden Phantoms

48.6 % tippen auf Sieg der Wiesbaden Phantoms

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE