Lions II knapp vor Pioneers

Mark Peschelt (Lions 2, Braunschweig) konnte mit seinen zwei erfolgreichen TPC den Sieg für sein Team festhalten. Im vorletzten Heimspiel empfing das Team der Lions 2 in der Regionalliga Nord am vergangenen Sonntag die Mannschaft der Hamburg Pioneers. Nachdem 28:12 Erfolg im Hinspiel, machten sich die Hanseaten auch für das Rückspiel große Hoffnungen auf den Sieg. Etwas dagegen hatten aber die Hausherren und mit den Erfolgen aus den vergangenen Spielen im Rücken, auch das eindeutig bessere Momentum.
So hatten auch dieses Mal die Lions 2 von Head Coach Harald Völkel das Quäntchen Glück auf ihrer Seite und konnten die Partie zwar äußerst knapp, aber verdient, mit 16:15 für sich entscheiden.

Von Beginn an entwickelte sich eine sehr verteidigungslastige Begegnung, in der beide Offensivabteilungen Probleme hatten, voran zu kommen. Erst zum Ende des ersten Spielviertels konnten die Gäste, nach einem Ballverlust der Braunschweiger, erstmalig zum 0:6 punkten. Die Hausherren selbst brauchten bis in zweite Quarter, um endlich Fuß zu fassen und durch Running Back Donald Tchokote Ngayap mit einem kurzen Lauf ebenfalls zu scoren und mit einer erfolgreichen Two Point Conversion durch Mark Peschelt, sogar mit 8:6 in Führung gehen.

Im weiteren Verlauf des zweiten Spielabschnittes, war es der Defense der Löwen zu verdanken, dass Hamburg nicht erneut punktete und ihrerseits kurz vor der Halbzeitpause ihrem Angriff sogar nochmals eine Chance gaben. Vorbereitet durch einen 55 Yard Lauf von Lukas Kesselhut, war es Androus Aldridge mit einem Lauf aus zwei Yards Entfernung, der die Führung auf 14:6 ausbaute. Mark Peschelt konnte erneut zwei weitere Punkte addieren, so dass die Lions 2 mit einer 16:6 Führung in die Pause gingen.

Nach der Pause war es abermals die Defense der Lions, die ihr Team im Spiel hielt und die Führung verteidigte. Zwar punkteten die Hamburger mit einem Field Goal aus 30 Yards zum 16:9 und später mit einem Touchdown sogar zum 16:15, doch konnte der Versuch einer Two Point Conversion vereitelt werden. Die Hamburg Pioneers setzten nun, verständlich bei dem geringen Rückstand, alles auf eine Karte und auf Seiten der Braunschweiger Verteidigung schwanden langsam die Kräfte. Doch nicht desto trotz, schaffte man es auch den allerletzten Versuch der Pioneers, mit einem 40-Yard-Field-Goal, das Spiel bei auslaufender Uhr zu entscheiden, zu verhindern und so den Sieg festzuhalten. Damit gewinnen die Lions 2 auch ihr viertes der letzten fünf Spiele und sicherten sich ihren guten vierten Tabellenplatz in der Regionalliga Nord.

Das letzte Heimspiel und auch gleichbedeutend letzte Spiel der Braunschweiger für die Saison 2017 findet am 20. August auf der Roten Wiese (Kickoff 15 Uhr) gegen die Göttingen Generals statt und auch bei dieser Partie kann es wieder spannend zu gehen, siegten doch die Generals im Hinspiel knapp mit 20:18.

Schlüter - 09.08.2017

Mark Peschelt (Lions 2, Braunschweig) konnte mit seinen zwei erfolgreichen TPC den Sieg für sein Team festhalten.

Mark Peschelt (Lions 2, Braunschweig) konnte mit seinen zwei erfolgreichen TPC den Sieg für sein Team festhalten. (© Fabian Uebe / 1. FFC Braunschweig)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Braunschweig FFCwww.newyorker-lions.demehr News Hamburg Pioneerswww.hamburg-pioneers.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Braunschweig FFCSpielplan/Tabellen Hamburg Pioneers
HUDDLE - Das American Football Magazin
Hamburg Pioneers
Hamburg Huskies
Hamburg Huskies
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Mecklenburg-Vorpommern
Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein
Saarland
Niedersachsen
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE