Die Comets zu Gast in Marburg

Robert Johnson - zuletzt mit starker Leistung - wird immer wichtiger für die MercenariesWie unterschiedlich der Football doch sein kann. Nach der Niederlage in Frankfurt noch viel gescholten, gab die Offensive der Marburg Mercenaries beim 40:22 Siege über Ingolstadt eine beeindruckende Vorstellung ab. Über 400 Yards durch die Luft, begünstigt durch eine augenscheinliche Umstellung bei der Passprotektion und der Spielzugauswahl, gaben deutlich Aufschluss darüber, dass der Angriff der "Söldner" zu viel mehr in der Lage ist, als man zuletzt abrief. Deutlich wurde auch, dass sich Spielmacher Chad Jeffries im "neuen" System sichtlich wohl fühlt, agierte der Mann aus Kalifornien doch weitaus weniger nervös und abgeklärter als noch in den Vorwochen. Nun kommt mit den Allgäu Comets eine Mannschaft nach Hessen, die eine schwierige Saison zu überstehen hat und bei derzeitigem Tabellenrang fünf noch längst nicht aller Abstiegssorgen ledig ist.

Die "Kometen" aus Kempten befinden sich offensichtlich im Umbruch. Peilte man in den vergangenen Jahren eher die oberen Tabellenregionen an, kann es für die Mannschaft von Head Coach Brian Caler in dieser Spielzeit nur darum gehen, möglichst schnell viele Punkte zwischen sich und den Relegationsrang zu bringen. Nach unten sind es derzeit nämlich nur zwei Punkte Abstand, während die Playoffs bei sechs Punkten Rückstand kaum noch realistisch erscheinen. Dies vorangestellt war jedoch zuletzt bei den Siegen über Stuttgart und das Saarland ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar, der den "Söldnern" Warnung genug sein dürfte. Mit Veteran Cedric Townsend hinter dem Center sowie den Receivern Hafels, Webb und Kohn verfügen die Bayern nämlich immer noch über herausragende Akteure um jedem Gegner gefährlich zu werden. Dazu Defensive Coordinator Sam Weiss: "Es wäre fatal die Comets zu unterschätzen und sich auf den zuletzt eingefahrenen Lorbeeren auszuruhen. Wir wollen die gute Stimmung weiter mitnehmen und hängen uns jede Partie voll rein."

Es wird allgemeinhin erwartet, dass Marburg an jener Systemumstellung festhält, die zuletzt gegen Ingolstadt so erfolgreich war. Eine Umstellung, die den Zuschauern weiter Spaß machen dürfte, bringt sie doch eine erhebliche "Passlastigkeit" mit sich. Präsident Carsten Dalkowski jedenfalls machte der jüngste Auftritt seiner Jungs erkennbar Freude. "Tolle Spielzüge, viel Raumgewinn und immer das Gefühl, im Bedarfsfalle nachlegen zu können. Dieses Spiel hat zu Recht begeistert, auch wenn es am Ende vielleicht den ein oder anderen Touchdown zu hoch ausgefallen ist. So darf es weitergehen."

Kickoff der Partie in der German Football League ist am Sonntag den 13. August 2017 um 16 Uhr im Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg.

Bredendiek - 09.08.2017

Robert Johnson - zuletzt mit starker Leistung - wird immer wichtiger für die Mercenaries

Robert Johnson - zuletzt mit starker Leistung - wird immer wichtiger für die Mercenaries (© Norbert Schneider)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News GFLwww.gfl.infomehr News Allgäu Cometswww.allgaeu-comets.demehr News Marburg Mercenarieswww.mercenaries.deSpielplan/Tabellen GFLLeague Map GFLSpielplan/Tabellen Allgäu CometsOpponents Map Allgäu CometsSpielplan/Tabellen Marburg MercenariesOpponents Map Marburg Mercenariesfootball-aktuell-Ranking GFLfootball-aktuell-Ranking Deutschland
Marburg Mercenaries

Spiele Marburg Mercenaries

29.04.

Marburg Mercenaries - Kirchdorf Wildcats

16:00 Uhr

13.05.

Frankfurt Universe - Marburg Mercenaries

15:00 Uhr

20.05.

Marburg Mercenaries - Munich Cowboys

16:00 Uhr

02.06.

Kirchdorf Wildcats - Marburg Mercenaries

16:00 Uhr

10.06.

Marburg Mercenaries - Allgäu Comets

16:00 Uhr

16.06.

Stuttgart Scorpions - Marburg Mercenaries

18:00 Uhr

24.06.

Marburg Mercenaries - Ingolstadt Dukes

16:00 Uhr

30.06.

Schwäbisch Hall Unicorns - Marb. Mercenaries

17:00 Uhr

05.08.

Allgäu Comets - Marburg Mercenaries

15:00 Uhr

12.08.

Marburg Mercenaries - Frankfurt Universe

16:00 Uhr

18.08.

Munich Cowboys - Marburg Mercenaries

16:00 Uhr

26.08.

Marburg Mercenaries - Stuttgart Scorpions

16:00 Uhr

02.09.

Marburg Mercenaries - Schwäbisch H. Unic.

16:00 Uhr

08.09.

Ingolstadt Dukes - Marburg Mercenaries

18:30 Uhr

Spielplan/Tabellen Marburg Mercenaries
Stuttgart Scorpions

GFL

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Cologne Crocodiles

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Potsdam Royals

9

Marburg Mercenaries

10

Ingolstadt Dukes

Cologne Crocodiles

Potsdam Royals

Kirchdorf Wildcats

Berlin Rebels

Schwäbisch Hall Unicorns

Marburg Mercenaries

Ingolstadt Dukes

Hildesheim Invaders

Allgäu Comets

Munich Cowboys

zum Ranking vom 21.04.2018
Stuttgart Scorpions
Stuttgart Scorpions
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Kirchdorf Wildcats
Frankfurt Universe
4 Versuch4 VersuchFoto-Show ansehen: GFL
Nürnberg Rams vs Marburg Mercenaries
Überblick: Foto-Shows Deutschland
GFL Nord
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE