Durchschnitt reicht gegen Köln aus

DB #22 Christian Petersen (New Yorker Lions) feierte seine 242. Partie für Braunschweig.Die New Yorker Lions sind weiterhin in der diesjährigen GFL Konkurrenz ungeschlagen, streben weiterhin die Nordmeisterschaft an und sorgten auch beim 35:7 Heimerfolg gegen die Cologne Crocodiles für die entscheidenden Akzente. Ganz nebenbei steuerten drei Spieler mit neuen Teamrekorden für weitere Aha-Erlebnisse. Defensive Back Christian Petersen absolvierte gegen Köln seine 242 Partie für die Löwenstädter, überrundete damit Rico Trute und David McCants, beziehungsweise Niklas Römer, überschritten beide die 1000 Yards Grenze für Raumgewinne.

Die rund 3387 Zuschauer sahen im ersten Viertel im Eintracht Stadion eine dominant auftretende Lions Mannschaft, die sich im weiteren Verlauf allerdings auf die wesentlichen Spielelemente zurück zog. Mit zwei Touchdown-Pässen auf Römer und Läufen von McCants rückten die Niedersachsen schnell vor und erzielten erste Raumgewinne. Nach weiteren wenigen Spielminuten, sollten jeweils Justus Holtz und McCants eine erste 14:0 Führung herausgearbeitet haben, während die Crocodiles ihre Angriffsspiele ohne nennenswerte Erfolge beendeten. Einzig Kevin...

DB #22 Christian Petersen (New Yorker Lions) feierte seine 242. Partie für Braunschweig.

DB #22 Christian Petersen (New Yorker Lions) feierte seine 242. Partie für Braunschweig. (© Miladinovic)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
all about american football
Braunschweig NY Lions
Hildesheim Invaders
Hamburg Huskies
GFL Nord
GFL Süd
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
GFL 2
Vereine Deutschland
Vereine Deutschland
Nachwuchs
Nachwuchs
4. Liga
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE