Niederlage gegen Stuttgart

Cowboys müssen sich Scorpions daheim geschlagen gebenZu viele eigene Fehler und in den entscheidenden Situationen einfach zu wenig Fortune sorgten für eine vermeidbare 19:31-Niederlage der Munich Cowboys vor 1492 Zuschauern im eigenen Stadion gegen die Stuttgart Scorpions. Dabei war es lange knapp, am Ende aber doch an diesem Tag ein verdienter Sieg für die Gäste.

Gleich zu Beginn sah es sehr gut aus. Den Kickoff der Scorpions trug Maximilian Kusch über 98 Yards zurück in die Endzone der Gäste zum 6:0. Die anschließende Two-Point-Conversion misslang. Die Stuttgarter zeigten sich sehr konzentriert und schlugen mit einem Touchdown von Running Back Giacomo de Pauli direkt zum 6:7 (PAT Fabian Weigel) zurück. Das die Returns zu den Stärken der Münchner zählen, zeigte dann Jeremiah Maluia, der einen Punt über 55 Yards zurücktrug und zur 12:7-Führung der Cowboys nutzte.

Im zweiten Viertel häuften sich die Fehler der Munich Cowboys Offense. Dies ließ dem Gegner die Möglichkeit, nach Punkten davonzuziehen. Zunächst fand ein 17-Yard-Pass von Conner Sullivan den an der Linie stehenden Makoa Camanse-Stevens zum zwischenzeitlichen 12:14...

Cowboys müssen sich Scorpions daheim geschlagen geben

Cowboys müssen sich Scorpions daheim geschlagen geben (© Frank BAUMERT)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
Munich Cowboys
Passau Pirates
Passau Pirates
Passau Pirates
Passau Pirates

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

66.9 % glauben an den Sieg der Munich Cowboys

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % setzen auf die Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % denken: Sieg Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % favorisieren die Karlsruhe Engineers

Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Landsberg X-Press
Erlangen Sharks
Erlangen Sharks
Burghausen Crusaders
Niedersachsen
Niedersachsen
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen
Hessen
4. Liga
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE