Raiders kämpfen sich ins Finale

Geschafft - die Tirol Raiders schafften den Einzug in den Austrian Bowl.Die Swarco Raider Tirol gewannen das Halbfinale gegen die Ljubljana Silverhawks mit 45:27 und ziehen damit in die Austrian Bowl am 29. Juli 2017 ein. 3850 Zuschauer unterstützten ihre Mannschaft lautstark und trugen sie zum Sieg. Dies war auch nötig, denn wie Ljubljanas Head Coach Rok Stamcar richtig bemerkte: "Wir hatten die Chance, wir hatten wirklich eine Chance. Derzeit sind wir noch nicht auf dem Level, wir sind mit 28 Mann nach Innsbruck gereist. Aber ich hoffe, dass ich nächstes Jahr an diesem Platz sitze und der Glücklichere bin. Jetzt bin ich enttäuscht, aber es war ein gutes Spiel." Und auch Tirols Head Coach Shuan Fatah sah dies ähnlich: "Wenn jemand von deren Stärke überrascht war, wir waren es nicht. Sie haben die beste Offense in der AFL, den besten Quarterback und das beste Receiving Team. Das was Anthony Gardner heute an Plays abgefeuert hat, ist genug für eine ganze Saison. Sie sind bis auf vier Punkte an uns heran gekommen. Dann haben wir glücklicherweise innerhalb von einer Minute zwei Quick Scores gemacht. Das war dann sozusagen zu viel für sie. Es war ein wirklich richtig hartes Spiel heute!"

Die Swarco Raiders Tirol ließen von Anfang an nichts anbrennen und punkteten nach dem ersten Drive mit einem Field Goal durch den "Knipser" #9 Thomas Pichlmann. Die sonst so starke slowenische Offense hat Startschwierigkeiten und findet kein Durchkommen durch die Raiders Defense. Vincent Müller und das gesamte Backfield sind eine unüberwindbar scheinende Hürde für die Gäste. Auch im 2. Viertel zeigt die Swarco Raiders Tirol Offense ihre Stärke und #7 Sandro Platzgummer, der wieder fit retour ist, und #80 Fabian Abfalter kommen jeweils in die gegnerische Endzone. Beim Zwischenstand von 17:0 und noch rund sieben Minuten bis zur Halbzeit zieht ein Gewitter auf und das Spiel wird für 15 Minuten unterbrochen.

Diese Pause haben die Ljubljana Silverhawks dazu genutzt sich zu sammeln. Sie kommen mit der Offense wieder ins Spiel zurück und schreiben nun auch am Scoreboard an. Quarterback Anthony Gardner spielt seine Stärken aus und läuft selber zum Touchdown. Den Extrapunkt verwandelt #18 Eugen Sumic. Allerdings lässt die Antwort der Raiders nicht lange auf sich warten. Ein tiefer Pass für 51 Yards auf #84 Alexander Nitzlnader bringt die Swarco Raiders Tirol an die Silverhawk 9 Yard Linie. Sean Shelton trägt den Ball in die Endzone zum neuerlichen Touchdown. Durch die Gewitterpause wird die Halbzeitpause auf 3 Minuten verkürzt und es geht gleich wieder zur Sache.

Im 3. Quarter kommt die Silverhawks Offense in Fahrt und erzielt zwei Touchdowns durch #18 Eugen Sumic und #84 Matic Tose. Beide Male versuchen sie eine 2-Point-Conversion, kommen aber nicht durch die Raiders Defense. Somit keine Extrapunkte. Auf Seiten der Swarco Raiders Tirol schreibt wieder #7 Sandro Platzgummer an. Mit 31:19 geht es ins letzte und entscheidende Viertel.

Der nervenstarke Quarterback Anthony Gardner geht in der Red Zone volles Risiko und spielt wiederholt den 4. Versuch aus. Der 14-Yard-Pass auf #26 Ziga Zibelnik ist perfekt und Zibelnik in der Endzone. Der Snap für die Extrapunkte war ausgesprochen schlecht. Trotzdem finder der "Notpass" einen Receiver und die Gäste schreiben weitere 2 Punkte auf dem Scoreboard an. Die Swarco Raiders Tirol haben den komfortablen Vorsprung verspielt und führen nur noch knapp mit 31:27. Die Silverhawks mit Spielmacher Anthony Gardner kommen auf gefährliche vier Punkte an die Raiders heran.

Das Publikum steht voll hinter den Swarco Raiders Tirol und peitscht das Team weiter an. Sandro Platzgummer, wieder in alter Form, nutzt jede Chance den Ball weiter zu bringen und findet ein weiteres Mal den Weg in die Endzone. Dass es kein Feuerwerk und keine Kanonenschüsse im Tivoli gibt, kompensieren die Zuschauer mit einem lautstarken "buuuummm" nach jedem Raiders Touchdown. Die Stimmung ist gewaltig und die Defense wird mit ohrenbetäubendem Lärm angefeuert. Ein gut platzierter tiefer Pass von Anthony Gardner im 4. Versuch auf #5 Raymond Bridges wird knapp vor der Endzone von #20 Patrick Pilger perfekt verteidigt. Somit gibt es ein TurnOver an der Raiders 44 Yard Linie. Sandro Platzgummer läuft für 56 Yards zum 4. Mal in diesem Spiel direkt in die Endzone und bringt die Swarco Raiders Tirol mit 45:27 bei 2:44 Minuten auf der Uhr in Führung. Alle Extrapunkte für die Raiders in diesem Spiel verwandelt #9 Thomas Pichlmann.

Anthony Gardner versucht es weiter mit tiefen Pässen, aber es will einfach nichts mehr gelingen. So muss er auch noch einen Quarterback Sack von #44 Jermaine Guynn für -6 Yards hinnehmen. Die Swarco Raiders Tirol Defense lässt nichts mehr anbrennen, ist bis zur letzten Sekunde "on fire" und lässt die Silverhawks Offense verzweifeln. #97 Maximilian Pichler beschließt das Spiel mit einem weiteren Quarterback Sack.

Wittig - 23.07.2017

Geschafft - die Tirol Raiders schafften den Einzug in den Austrian Bowl.

Geschafft - die Tirol Raiders schafften den Einzug in den Austrian Bowl. (© TR/Markus Stieg)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtAudio Silverhawks QB Anthony GardnerAudio Silverhawks HC Rok StamcarAudio Raiders DB Vincent MüllerAudio Raiders HC Shuan FatahVideo zum SpielFotoshow Tirol Raiders - Ljubljana Silverhawks (TR/Markus Stieg)mehr News AFLfootball.atmehr News Ljubljana Silverhawkssilverhawks.simehr News Tirol Raiderswww.raiders.atSpielplan/Tabellen AFLLeague Map AFLSpielplan/Tabellen Ljubljana SilverhawksSpielplan/Tabellen Tirol Raiders
all about american football
Ljubljana Silverhawks
EFL
EFL
EFL
Österreich
NFL
NFL
NFL
Deutschland
Europa
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE