Lions weiterhin unbesiegt

WR Niklas Römer (# 84, New Yorker Lions) vs. DB Jamaal White ( Berlin Rebels) und DB Gino Chongo (#23, Berlin Rebels)Die New Yorker Lions bleiben auch nach dem Spiel in Berlin gegen die Rebels das Maß der GFL und die einsamen Spitzenreiter in der Nordstaffel. Mit 21:14 besiegte der Meister den Herausforderer, doch die Berliner Gastgeber erlaubten sich vor allem in den ersten beiden Vierteln, einige Achtungserfolge, die eine höhere Niederlage der Hauptstädter verhinderten.

Die Rebellen probten bereits nach wenigen Spielminuten während des zweiten Drives den Aufstand und ließen ihren Quarterback James Harris frei agieren. Er bediente Receiver Alex Tounkara präzise zum 6:0 und sorgte damit für die erste erfrischende Überraschung des Tages. Zwar konterte Braunschweig mit QB Tom van Duijn, der QB Casey Therriault vertrat und preschte im Anschluss bis an die 25 Yards Line Berlins vor, übergab anschließend an David McCants das Spielgerät, der wiederum auch die Berliner Endzone erreichte, doch erschienen die Lions keineswegs so spritzig, dominant und agil, wie in den bisherigen GFL Auftritten.

Im dritten Viertel verursachte dann auch noch van Duijn eine Interception. Rebels Passabwehr passte gut...

WR Niklas Römer (# 84, New Yorker Lions) vs. DB Jamaal White ( Berlin Rebels) und DB Gino Chongo (#23, Berlin Rebels)

WR Niklas Römer (# 84, New Yorker Lions) vs. DB Jamaal White ( Berlin Rebels) und DB Gino Chongo (#23, Berlin Rebels) (© Dirk Pohl)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
HUDDLE - Das American Football Magazin
Braunschweig FFC
Oldenburg Knights
Oldenburg Knights
Oldenburg Knights
Bayern
Bayern
Bayern
Bayern
Baden-Württemberg

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Hessen
Hessen
Hessen
Nordrhein-Westfalen
Nordrhein-Westfalen
Hamburg
Hamburg
Niedersachsen
Sachsen

Hamburg Pioneers - Arm. Spart. Hannover

50.6 % favorisieren die Arminia Spartans Hannover

Frankfurt Pirates - Darmstadt Diamonds

56.2 % halten's mit den Darmstadt Diamonds

Holzgerlingen Twister - Biberach Beavers

64.6 % halten's mit den Biberach Beavers

Passau Pirates - Neu-Ulm Spartans

64 % denken: Sieg Passau Pirates

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE