Österreich bezwingt Italien im EM Halbfinale

Im zweiten Halbfinale der European Junioren Championship 2017 trafen die Nationalmannschaften von Österreich und Italien aufeinander. Österreich ist der amtierende Europameister und hat die letzten 3 Titel in Serie gewonnen und seit 2011 kein Europameisterschaftsspiel mehr verloren. Viele der anwesenden Zuschauer erwarteten ein eindeutiges Spiel zugunsten der Österreicher, denn Italien hatte sich beim zweiten Qualifikationsturnier in Belgrad nur knapp mit 7:6 gegen Serbien für diese Europameisterschaft qualifiziert.

Aber die Zuschauer sahen vehement kämpfende Italiener, die den Österreichern von Anfang an das Leben schwer machten und viele Angriffe blockten. Im ersten Quarter versuchte die Jugendnationalmannschaft aus Österreich die Italienische Auswahl unter Druck zu setzten. Diese hielt aber stand und so kam es, dass Österreich lediglich ein Field Goal erzielen konnte und das erste Quarter mit 3:0 endete. Im zweiten Quarter überwanden die Österreicher die italienische Defense und konnten einen Touchdown erzielen. Die anschließende TPC blieb erfolglos. Ein weiteres Field Goal sorgte für den Halbzeitstand von 12:00.

Nach der Halbzeitpause kamen die Österreicher schnell wieder ins Spiel und legten mit einem weiteren Touchdown und anschließendem PAT nach. Österreich konnte sich auf ihre starke Defensive verlassen und Italiens Offensivbemühungen im dritten und vierten Quarter im Keim erstickten. Aber auch die italienische Defense ließ nichts mehr zu, so dass sich der dreifache Champion und große Favorit dieses Halbfinales mit "nur" 19:0 gegen Italien durchsetzen konnte. Der Österreicher #58 Yannik Gruner wurde zum Offense MVP des Halbfinals gegen Italien ernannt und mit dem Defense MVP wurde der italienische Spieler #1 Jonathan Cerullo ausgezeichnet.

Im Finale am Sonntag könnte es somit zu einem historischen Erfolg für das österreichische U19-Nationalteam kommen, denn bei einem Sieg über Frankreich wäre die AFBÖ-Auswahl die erste Nation mit vier Junioren EM-Titeln. Neben Österreich hat nur Deutschland (1998, 2000 und 2008) und Finnland (92, 94 und 96) bisher die U19-Europameisterschaft jeweils dreimal gewonnen.

Das Endspiel ist eine Neuauflage der Endspiele von 2011 und 2013. Im Jahr 2011 holte sich die österreichische Auswahl in Sevilla gegen Frankreich den Europameistertitel, welchen man gegen die Franzosen auch 2013 im Endspiel in Köln verteidigen konnte. Der Gegner ist ein starkes französisches Team, gespickt mit einigen Spielern aus Kanada. Der Sieg über Deutschland im Semifinale untermauert das, dazu hat "Les Bleus” am Sonntag das Publikum in Paris wieder hinter sich.


Thomas Nuechter - 15.07.2017

(© Thomas Nuechter)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EM Juniorenmehr News Nationalteam U19football.atmehr News U19Spielplan/Tabellen EM JuniorenSpielplan/Tabellen U19
USA erleben
Nationalteam U19
Nachwuchs
Nachwuchs
Damen
Ungarn
Ungarn
Ungarn
Österreich
Österreich
College
College
College
NFL
NFL
Deutschland
Deutschland
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE