Heat sucht Head Coach

Das Oberliga Nord Rückspiel zwischen den Hamburg Heat gegen die Black Swans fiel am letzten Wochenende den Ausschreitungen anlässlich des G20-Gipfels zum Opfer. Aus Sicherheitsgründen wurden alle drei am Samstag angesetzten Spiele abgesagt. Beide Teams sind bemüht, schnellstmöglich einen neuen Termin für das Spiel zu finden.

Das Match sollte eigentlich das letzte von Coach A.J. Brown, der bisher als Head Coach fungierte, sein. Nach zweieinhalb Jahren des Football-Nomadentums durch die ganze Welt, hatte Coach Brown Anfang des Jahres seinen Rücktritt als Spieler erklärt, um seine Coachingkarriere zu starten. Doch mit 27 Jahren ist Brown noch jung genug einige Jahre zu spielen und diesen Drang hat er auch in jedem der Spiele an der Sideline verspürt. Daher wird er der drängenden Bitte seines alten Coaches in Brasilien nachkommen und dort schon Ende Juli mit dem Team Caxias do Sul Juventude in die neue Saison einsteigen. Wenn alles klappt wie geplant wird, er 2018 dann als Running Back für Hamburg Heat spielen.

Somit ist der Head Coach Posten im Verein vakant. Andere Lücken werden zur Zeit ergänzt. So soll nach seiner Operation in der amerikanischen Heimat WR und LB Tommy Jones Jr. Ende August ls Offensive Coordinator zurückkehren. Der Defensive Coordinator Posten ist derweil mit Christian Bendt gut besetzt. Außerdem übernehmen erfahrene Spieler noch mehr Verantwortung. Das Training läuft also auch über den Sommer intensiv weiter. Interessierte Coaches sind herzlich eingeladen sich beim Vorstand von Hamburg Heat zu melden. Der Verein will aber auch selbst geeignete Kandidaten ansprechen, so dass zum Beginn der Rückrunde der neue Head Coach vorgestellt werden soll.

Schlüter - 12.07.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Hamburg Heatwww.hamburgheat.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Hamburg HeatOpponents Map Hamburg Heatfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Hamburg Heat
Hamburg Pioneers
Hamburg Pioneers
Hamburg Pioneers
Hamburg Blue Devils
Hamburg Blue Devils

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Potsdam Royals

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Marburg Mercenaries

9

Cologne Crocodiles

10

Ingolstadt Dukes

Hamburg Blue Devils

Würzburg Panthers

Assindia Cardinals

Saarland Hurricanes II

Trier Stampers

Bayreuth Dragons

Schwalmstadt Warriors

Schweinfurt Ball Bearings

Aschaffenburg Stallions

Bamberg Bucks

zum Ranking vom 15.07.2018
Hamburg Blue Devils
Niedersachsen
Niedersachsen
Baden-Württemberg
Baden-Württemberg
Bayern
Bayern
Nordrhein-Westfalen

Munich Cowboys - Kirchdorf Wildcats

66.9 % glauben an den Sieg der Munich Cowboys

Hamburg Blue Devils - Bremerhaven Seah.

60.1 % halten's mit den Hamburg Blue Devils

Kassel Titans - Mainz Golden Eagles

68.5 % halten's mit den Mainz Golden Eagles

Pforzheim Wilddogs - Karlsruhe Engineers

66.9 % setzen auf die Karlsruhe Engineers

RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE