McVay’s erste Offseason - erfolgreich und lehrreich zugleich?

Greg Robinson versucht sein Glück gezwungenermaßen jetzt in DetroitSo, die Offseason ist nun vorbei und die 32 NFl-Teams gehen in die Sommerpause. In der Offseason haben Besitzer, Staff, Coaches und Spieler die Möglichkeit ergriffen, ihre Spielfähigkeit zu verbessern und neue Umgebungen kennen zu lernen. Der Head-Coach der Los Angeles Rams, Sean McVay, gehört zu jenen, die ihre neue Umgebung ertasteten.

Der 31-Jährige hat seine erste Offseason als Head-Coach zwar früher beendet, doch ist sichtlich zufrieden mit der Leistung seines Vereines. Während eines Interviews strahlte der Trainer von Mundwinkel zu Mundwinkel. "Ich bin begeistert. Die Spieler haben so viele Fortschritte gemacht und wir Coaches haben uns auch endlich kennen gelernt.”

McVay verdeutlichte seine Offseasonziele bereits direkt nach seiner Amtseinführung. "Mein Ziel ist es, den Spielern in ihrer neuen Umgebung - menschlich und geographisch - ein gutes Gefühl zu geben”, sagte er in einen Interview im April. Doch wer es nicht schafft, sich mit dem Team in Einklang zu finden, findet auch Probleme. Right Tackle Greg Robinson wurde für einen Siebtrunden-Pick nach Detroit getauscht. Robinson verstand die Schemata der Offense nicht und fühlte sich nicht wohl in seiner Rolle als Pass-blockender Right Tackle. "Ich will zusammen mit (Jared) Goff eine Offense aufbauen, die mit dem Passspiel dominiert und Greg konnte und wollte offensichtlich nicht damit klarkommen”, erklärte McVay. Nun liegt es an den Ersatzmännern Jamon Brown, Andrew Donnell und Pace Murphy, in diese neue Offense einen stabile Schutzwand für den Jüngling Goff darzustellen.

Insgesamt hat, nach McVay, die Offseason die Spieler verbunden und zusammengeschweißt. Auch neu einzustudierende Spielzüge wurden nach ihm fleißig studiert und mit ins Training eingebracht. Ob der Junge Head Coach, seinen Vorstellungen entsprechend, zusammen mit den Rams in die Playoffs gelangt, wird man noch sehen.

Philipp Timmermann - 08.07.2017

Greg Robinson versucht sein Glück gezwungenermaßen jetzt in Detroit

Greg Robinson versucht sein Glück gezwungenermaßen jetzt in Detroit (© Getty Images)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Los Angeles Ramswww.therams.comSpielplan/Tabellen Los Angeles RamsOpponents Map Los Angeles Ramsfootball-aktuell-Ranking NFL
USA erleben
Los Angeles Rams

Spiele Los Angeles Rams

10.09.

Los Angeles Rams - Indianapolis Colts

46

:

9

17.09.

Los Angeles Rams - Washington Redskins

20

:

27

22.09.

San Francisco 49ers - Los Angeles Rams

39

:

41

01.10.

Dallas Cowboys - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

08.10.

Los Angeles Rams - Seattle Seahawks

22:05 Uhr

15.10.

Jacksonville Jaguars - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

22.10.

Los Angeles Rams - Arizona Cardinals

19:00 Uhr

05.11.

New York Giants - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

12.11.

Los Angeles Rams - Houston Texans

22:05 Uhr

19.11.

Minnesota Vikings - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

26.11.

Los Angeles Rams - New Orleans Saints

22:05 Uhr

03.12.

Arizona Cardinals - Los Angeles Rams

22:25 Uhr

10.12.

Los Angeles Rams - Philadelphia Eagles

22:25 Uhr

17.12.

Seattle Seahawks - Los Angeles Rams

22:05 Uhr

24.12.

Tennessee Titans - Los Angeles Rams

19:00 Uhr

31.12.

Los Angeles Rams - San Francisco 49ers

22:25 Uhr

Spielplan/Tabellen Los Angeles Rams
Arizona Cardinals
Arizona Cardinals
NFC East
NFC East
NFC East
NFC North
NFC North
AFC

NFL

football-aktuell Ranking

1

Kansas City Chiefs

2

Jacksonville Jaguars

3

New England Patriots

4

Atlanta Falcons

5

Tennessee Titans

6

Washington Redskins

7

Philadelphia Eagles

8

Denver Broncos

9

Pittsburgh Steelers

10

Carolina Panthers

Jacksonville Jaguars

Washington Redskins

Tennessee Titans

Atlanta Falcons

Minnesota Vikings

Baltimore Ravens

Denver Broncos

Carolina Panthers

Tampa Bay Buccaneers

Miami Dolphins

zum Ranking vom 25.09.2017
NFC
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

German Bowl XXXIX
www.AutoTeileXXL.DE