Amstetten nicht zu stoppen

#42 Martin Dorner trug mit zwei Interceptions maßgeblich zum klaren Sieg von Amstetten Thunder bei.Thunder holte mit einem dominanten Sieg in Wien das Playoff-Heimrecht nach Amstetten. Im direkten Duell um Tabellenplatz 1 ließen die Gäste den Vienna Knights keine Chance und gewannen klar mit 35:7. Mit dieser herausragenden Leistung sicherte sich Amstetten Thunder das Heimrecht für das Playoff am Wochenende des 22./23.7.2017. Zuerst steht aber am 8. Juli um 15 Uhr im Umdasch Stadion in Amstetten noch das abschließende Heimspiel des Grunddurchgangs auf dem Programm.

In der ersten Halbzeit bot das Spiel zwischen den Vienna Knights und den Amstetten Schnitz'l Land Thunder genau das, was man sich von diesem Gipfeltreffen erwarten konnte. Hoher Gamespeed auf beiden Seiten, hart aber fair geführte Spielzüge und zwei stark agierende Mannschaften auf ähnlichem Niveau. Was dann allerdings in der zweiten Halbzeit passierte konnte so niemand vorhersehen. Die Amstetten Thunder spielten wie entfesselt und ließen keine Zweifel aufkommen wer die Nummer 1 der Conference ist.

Die Thunder starteten mit dem Kickoff, nachdem sie sich für das Ballrecht in der zweiten Halbzeit entschieden...

#42 Martin Dorner trug mit zwei Interceptions maßgeblich zum klaren Sieg von Amstetten Thunder bei.

#42 Martin Dorner trug mit zwei Interceptions maßgeblich zum klaren Sieg von Amstetten Thunder bei. (© AT/Sabrina Waldbauer)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

Bitte melden Sie sich an, um den ganzen Text zu lesen:

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

Noch nicht registriert? Hier kostenlos registrierenPasswort vergessen? Hier zusenden lassen
Amstetten Thunder
Tulln Air Force Hawks
Tulln Air Force Hawks
Tulln Air Force Hawks
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Mödling Rangers
Mödling Rangers
Mödling Rangers
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Pinzgau Celtics
Pinzgau Celtics
Pinzgau Celtics
Salzburg Ducks
Salzburg Ducks
Traun SteelSharks
Traun SteelSharks

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Mödling Rangers

4

Graz Giants

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Hohenems Blue Devils

8

Amstetten Thunder

9

Vienna Vikings II

10

Carinthian Lions

Znojmo Knights

Upper Styrian Rhinos

Vienna Knights II

Pongau Ravens

Mostviertel Bastards

Fürstenfeld Raptors

Domzale Tigers

Carnuntum Legionaries

Weinviertel Spartans

Wörgl Warriors

zum Ranking vom 21.05.2018
Telfs Patriots
Graz Giants
Styrian Hurricanes
Gmunden Rams
Salzburg Bulls
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE