Griffins immer stärker

Mit der vielleicht besten Saisonleistung konnten die Rostock Griffins ihren dritten Saisonsieg einfahren, gewannen in Bonn ihre GFL 2 Partie mit 34:8 und konnten sich erst einmal ein wenig Luft im so genannten Abstiegskampf verschaffen.

In 630 km Entfernung starteten die Greifen trotz einiger personeller Engpässe stark in die Partie. Gleich im ersten Drive bediente Quarterback Trent Cummings Phillip Schumann für 42 Yard und die 7:0 Führung. Die Verteidigung der Greifen präsentierte sich ähnlich stark und konnte die Hausherren im vierten Versuch wieder vom Feld schicken. Nächste Runde und dieselbe Nummer: Die Griffins bauten ihre Führung durch einen Touchdown-Pass von Cummings auf Cortez Barber aus und die Defense rührte im vierten Versuch der Bonner wieder Beton an. 14:0 und der nächste Ballbesitz für die Hansestädter, die trotz der Hitze und der langen Anreise keine Zeichen von Müdigkeit zeigten. Diesmal war es der Spielmacher selbst, der durch einen starken Lauf zum 21-0 punktete. Und auch die Verteidigung hielt sich weiter schadlos und konnte, ohne gegnerischen Punkte zuzulassen, in die Halbzeit gehen. Hier zeigte sich Head Coach Kuhfeldt trotz der deutlichen Führung aber nicht bedingungslos zufrieden und machte der Mannschaft klar, dass es noch zwei weitere hochkonzentrierte Quarter brauchen würde, um den Sieg nach Hause zu bringen.

Besonders gut hatte ihm wohl Cornerback Martin Hille zugehört. Ihm gelang direkt im ersten Play, den Pass des Bonner Quarterbacks abzufangen und zu einem Touchdown zurückzutragen. 28:0 für die Griffins. Aber die Gamecocks waren noch nicht geschlagen. Direkt im nächsten Ballbesitz punkteten sie durch einen tiefen Pass und die anschließende Conversion. Der Angriff der Griffins stockte nun auch durch die Verletzung von Starting RB Daniel Engel etwas. Ein Fumble und eine Interception brachten die Gamecocks immer wieder in Ballbesitz. Gegen die Verteidigung der Rostocker war an diesem Tag aber kein Kraut gewachsen. Sacks von Niels Schroedter und Rückkehrer Reiko Sudrow zwangen die Bonner immer wieder zum Punt. Im vierten Viertel präsentierte sich dann auch die Offense wieder in gewünschter Form. Ein wunderschöner Pass von Cummings auf Teamcaptain Christian Moddelmog sorgte für den 34-8 Endstand. Bis auf diesen Zusatzpunktversuch, der durch die Gamecocks geblockt werden konnte, verwandelte Kicker Erik Weilandt gewohnt sicher. Nun durften wirklich alle Spieler, die die 5. weite Auswärtsfahrt auf sich genommen hatten, aufs Feld und machten ihre Sache sehr ordentlich. Mit dem Schlusspfiff kam der Jubel. Die Griffins wollen nun ihre ansteigende Form halten, beziehungsweise wenn möglich weiter ausbauen. Dazu geht es in der nächsten Woche wieder hochmotiviert im Training weiter.

Am 8. Juli steigt dann das nächste Heimspiel in Rostock, Gegner werden dann die Tabellennachbarn Paderborn Dolphins sein, gegen die man vor Wochenfrist noch unglücklich und knapp unterlag.

Schlüter - 25.06.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtStatistik zum Spielmehr News GFL 2www.gfl.infomehr News Bonn Gamecockswww.gamecocks.demehr News Rostock Griffinswww.football-rostock.deSpielplan/Tabellen GFL 2League Map GFL 2Spielplan/Tabellen Bonn GamecocksOpponents Map Bonn GamecocksSpielplan/Tabellen Rostock GriffinsOpponents Map Rostock Griffinsfootball-aktuell-Ranking Deutschland
GFL 2

Aktuelle Spiele GFL 2

16.06.

Straubing Spiders - Nürnberg Rams

70

:

28

16.06.

Elmshorn Fighting Pirates - Paderborn Dolphins

57

:

34

16.06.

Langenfeld Longhorns - Solingen Paladins

17

:

71

16.06.

Gießen Golden Dragons - Saarland Hurricanes

6

:

6

16.06.

Düsseldorf Panther - Lübeck Cougars

13

:

0

23.06.

Solingen Paladins - Berlin Adler

15:00 Uhr

23.06.

Rostock Griffins - Langenfeld Longhorns

17:00 Uhr

23.06.

Lübeck Cougars - Elmshorn Fighting Pirates

17:30 Uhr

24.06.

Ravensburg Razorbacks - Montabaur F. F.

15:00 Uhr

24.06.

Gießen Golden Dragons - Wiesbaden Phantoms

16:00 Uhr

24.06.

Saarland Hurricanes - Albershausen Crus.

16:00 Uhr

Spielplan/Tabellen GFL 2
GFL 2
GFL 2 Nord

Potsdam Royals - Kiel Baltic Hurricanes

67.6 % sind überzeugt von den Potsdam Royals

Berlin Rebels - Cologne Crocodiles

71.9 % halten's mit den Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions - Schwäbisch H. Unic.

82.7 % tippen auf Sieg der Schwäbisch Hall Unicorns

Solingen Paladins - Berlin Adler

82.7 % glauben an den Sieg der Solingen Paladins

GFL 2 Nord
GFL 2 Süd
Die Kurse an der football-aktuell-Börse:

GFL 2 Süd

Team

Kurs

Vortag

+/-%

Ravensburg Razorbacks

22.92

22.80

0.53

Saarland Hurricanes

18.64

19.17

-2.76

Nürnberg Rams

17.41

17.51

-0.57

Straubing Spiders

17.09

17.16

-0.41

Wiesbaden Phantoms

14.34

14.43

-0.62

Albershausen Crusaders

9.73

9.65

0.83

Gießen Golden Dragons

9.57

9.49

0.84

Jetzt mithandeln und gewinnen!
GFL 2 Süd

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Schwäbisch Hall Unicorns

2

Berlin Rebels

3

Braunschweig NY Lions

4

Frankfurt Universe

5

Potsdam Royals

6

Dresden Monarchs

7

Kiel Baltic Hurricanes

8

Cologne Crocodiles

9

Ingolstadt Dukes

10

Allgäu Comets

Schwäbisch Hall Unicorns

Munich Cowboys

Berlin Rebels

Gießen Golden Dragons

Potsdam Royals

Braunschweig NY Lions

Dresden Monarchs

Berlin Kobras

Cologne Crocodiles

Nürnberg Rams

zum Ranking vom 17.06.2018
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE