Engineers zerpflücken Miners

Der KIT-Angriff um Ausnahme-Athlet Cató Zoua rannte buchstäblich den Gegner nieder.Die KIT SC Engineers haben auch ihr drittes Heimspiel der laufenden Saison gewinnen können. Am vierten Spieltag der Regionalliga Südwest gab es gegen die Heilbronn Miners einen hochverdienten 62:0-Sieg. Die Engineers starteten mit ihrer Offensive und konnten bereits nach drei Spielzügen den ersten Touchdown verbuchen. Quarterback Jonas Lohmann bediente mit einem langen Ball über die rechte Seite Wide Receiver Markus Weißer in der Endzone. Die anschließende Two-Point-Conversion verwandelte Lohmann durch einen kurzen Pass über die Mitte auf Lukas Grünhaupt.
Nachdem die Engineers-Defensive die Miners ein erstes Mal hatte stoppen können, zog die Offensive einen langen Drive auf, der mit einem weiteren Touchdown endete. Erneut war es Markus Weißer, der dieses Mal einen kurzen Pass von Jonas Lohmann in der Endzone fing und so das 14:0 erzielte.
Die Miners, die ohne Starting-Quarterback Brian Rushing angereist waren, hatten das gesamte Spiel über große Probleme damit, offensiv den Ball zu bewegen. Meist konnte die enorm stark aufspielend Defensive der Engineers ihre Gegner nach drei Spielzügen vom Platz schicken und so ihrer Offensive frühzeitig den Ball zurückgeben.

Die Offensive der Engineers erwies sich am Samstag als nicht zu stoppen für die Verteidigungsreihen der Miners und konnte jede ihrer Angriffsserien in der Heilbronner Endzone beenden. Den dritten Touchdown des Tages erzielte Running Back Cató Zoua nach einem langen Drive mit einem kurzen Lauf durch die Mitte zum 20:0. Im Anschluss daran gelang es der Heilbronner Offensive ein erstes Mal an diesem Tag, die Hälfte der Engineers zu erreichen. Ihre Angriffsserie endete dennoch erneut ohne Punkte, da ein Field Goal Versuch aus 30-Yard-Entfernung nicht verwandelt werden konnte. Die Engineers dagegen marschierten danach ein weiteres Mal das gesamte Feld hinunter, bevor Cató Zoua mit seinem zweiten Touchdown-Lauf des Tages das 27:0 erzielte. Vor der Halbzeit konnte die Führung noch ein weiteres Mal erhöht werden. Jonas Lohmann fand mit einem weiten Ball über die Mitte Tight End Philipp Sonntag, der von dort alle Gegenspieler hinter sich ließ und den Ball zum 34:0 in die Endzone trug.

Nach der Paus machten die Engineers genau dort weiter, wo sie davor aufgehört hatten. Die Defensive ließ die Heilbronner Angriffsversuche weiterhin im Sande verlaufen, während die Offensive die Führung immer weiter in die Höhe trieb. Nach einem weiteren langen Drive erzielte Cató Zoua seinen dritten Touchdown des Tages mit einem kurzen Lauf durch die Mitte. Auch als in der Folge auf einigen Positionen durchrotiert wurde, verlor das Angriffsspiel der Engineers nichts von seiner Dominanz. Auf dem nächsten Drive war es Rookie-Running Back Jan Krämer, der den Ball über die rechte Seite in die Endzone und damit zum 48:0 trug.
Nachdem die Heilbronner Offensive erneut früh gestoppt worden war, konnte sich ein weiterer Running Back einen Platz auf der Scorer-Liste sichern. Maximilian Mayer, der erst vor wenigen Monaten auf die Position gewechselt war, fand mit einem kurzen Lauf über die rechte Seite die Endzone und erzielte damit das 55:0. Den Schlusspunkt des Spiels setzte dann erneut Platzhirsch Cató Zoua mit seinem vierten Touchdown des Tages und seinem zehnten in der laufenden Saison. Startend von der 25-Yard-Linie, tankte sich Zoua über die linke Seite durch die Hintermannschaft der Miners, bevor er die Endzone fand. Dabei waren sechs Heilbronner Verteidiger zumindest mit den Händen in Kontakt mit dem Top-Scorer der Engineers, konnten ihn aber nicht zu Boden bringen.

Für die Miners geht es am nächsten Samstag ähnlich schwer weiter, wenn Tabellenführer Pforzheim in Heilbronn zu Gast ist. Die Engineers sind am Tag darauf bei den Holzgerlingen Twister zu Gast.

Gohlke - 19.06.2017

Der KIT-Angriff um Ausnahme-Athlet Cató Zoua rannte buchstäblich den Gegner nieder.

Der KIT-Angriff um Ausnahme-Athlet Cató Zoua rannte buchstäblich den Gegner nieder. (© KIT SC Engineers)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 3. Ligamehr News Heilbronn Salt Minerswww.heilbronn-miners.commehr News Karlsruhe Engineerswww.ka-engineers.deSpielplan/Tabellen 3. LigaLeague Map 3. LigaSpielplan/Tabellen Heilbronn Salt MinersOpponents Map Heilbronn Salt MinersSpielplan/Tabellen Karlsruhe EngineersOpponents Map Karlsruhe Engineersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
USA erleben
3. Liga
3. Liga
3. Liga Ost
3. Liga Ost
Relegation zur GFL 2 Nord - Berlin Bears...Relegation zur GFL 2 Nord - Berlin Bears...Foto-Show ansehen: 3. Liga
Relegation: Berlin Bears vs. Solingen...
Überblick: Foto-Shows Deutschland
3. Liga Südwest
3. Liga Südwest

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Frankfurt Universe

4

Dresden Monarchs

5

Berlin Rebels

6

Kiel Baltic Hurricanes

7

Marburg Mercenaries

8

Ingolstadt Dukes

9

Allgäu Comets

10

Cologne Crocodiles

Münster Mammuts

Wolfsburg Blue Wings

Hamburg Blue Devils

Stuttgart Silver Arrows

Haßloch 8-Balls

Kiel Baltic Hurricanes II

Aachen Vampires

Oldenburg Outlaws

Flensburg Sealords

Hamburg Heat

zum Ranking vom 15.10.2017
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE