Kantersieg für Hof Jokers

#24 Jürgen Raab auf dem Weg in die Endzone.Die Liganeulinge Hof Jokers fahren den dritten Sieg in Folge in der Bayernliga ein und deklassieren die Ansbach Grizzlies mit einem deutlichen 46:0.

Nach gewonnenem Coin Toss schickten die Jokers zunächst ihre Defense auf das heimische Feld. Schon im ersten Drive wurden den Grizzlies ihre Grenzen aufgezeigt. Nach vier Versuchen ohne Raumgewinn bekamen die Jokers zwar das Angriffsrecht, konnten aber selbst nicht ausreichend Yards erzielen. Nach einem weiteren erfolgslosen Drive seitens der Gäste starteten die Jokers weit in der gegnerischen Hälfte ihre zweite Angriffsserie. Quarterback Marian Ludwig fand Wide Receiver DeMarcus Harrison für einen Pass in die Endzone - Touchdown Jokers und Harrison legte die 2 Extrapunkte gleich noch oben drauf. Die Saalestädter gingen mit 8:0 in Führung. Nachdem die Braunbären in ihren ersten zwei Angriffsserien keinen Erfolg mit dem Laufspiel hatten, wurde nun mehr auf Passspiel gesetzt. Allerdings war Hofs Deshaun Dixon mit einer Interception zur Stelle und brachte den Ball bis kurz vor die gegnerische Endzone. Running Back Lorenz Schneider hatte für den nächsten Touchdown nur noch wenige Yards zu überwinden, anschließend kickte Johannes Wellner den Extrapunkt und das erste Quarter ging 15:0 für die Jokers aus.

Im zweiten Viertel machte die Ansbacher Defense ordentlich Druck auf die lilane Offensive Line, Quarterback Marian Ludwig hatte keine Zeit um seine Pässe anzubringen. Den Grizzlies gelang sogar eine Interception, aber die Jokers konnten den Ball postwendend bei einem Fumble zurückerobern und starteten an der gegnerischen 22 Yard-Linie. Zwar konnte Tobias Tröger das Lederei in der Endzone fangen, aber der Touchdown wurde aufgrund einer Strafe nicht gegeben und der 4. Versuch musste wiederholt werden. Die Grizzlies-Passverteidigung war erneut mit einer Interception zur Stelle. Doch auch aus dieser Situation machte die Jokers-Defense Kapital in Form eines Safetys. Anschließend gelang es Jürgen Raab einen Pass der Gäste abzufangen und in die Endzone zurückzutragen. Tobias Tröger setzte 2 Extrapunkte oben drauf. Gleich im nächsten Drive und damit zwei Minuten vor Ende der ersten Halbzeit gelang es Tizian Vogl eine weitere Interception für einen Touchdown in die Endzone zurückzutragen. Mit dem Extrapunkt durch Johannes Wellner und damit 32:0 ging es in die Pause.

Zurück auf dem Spielfeld brachten die Jokers die Ansbacher durch einen Fehler beim Snap in eine gute Feldposition an der 40 Yard Linie. Aber auch diese Einladung nahmen Bären nicht an. Bereits in der ersten Halbzeit musste der Ansbacher Quarterback verletzungsbedingt das Spiel beenden, sein Backup war nicht Herr der Lage. Den darauffolgenden Punt nahm DeMarcus Harrison auf und lief ungestoppt 80 Yards über das Feld in die Endzone - Touchdown Jokers und auch der Extrapunkt wurde verwertet. Der Ansbacher Angriff fand im Laufspiel keine Wege durch das Hofer Verteidigungs-Bollwerk und auch im Passspiel war der Backup-Quarterback aus Mittelfranken immer wieder vergeblich auf der Suche nach Anspielstationen. Im letzten Quarter tat sich der Angriff der Saalestädter schwer. Head Coach Alexander Scarabello erklärte: "Es wurden verstärkt die Backups eingesetzt, die Quarterbacks Nicolas Billaudelle und Leon Häfner bekamen mehr Spielzeiten." Ein Field Goal-Versuch seitens der Gastgeber ging daneben. Die Grizzlies setzten vermehrt auf Passspiel, ohne Erfolg, bei einem Punt kurz vor der eigenen Endzone konnte Deshaun Dixon den Ball aufnehmen und in einen Touchdown verwandeln. Der Extrapunkt machte das finale Ergebnis von 46:0 schließlich perfekt.

Jokers Head Coach Scarabello zeigte sich zufrieden: "Wir waren in der Favoritenrolle und sind dieser gerecht geworden. Unser Angriff kommt mehr ins Rollen, natürlich müssen wir trotzdem weiter an uns arbeiten und Fehler abstellen. Aber im Vergleich zum ersten Spiel ist bereits eine Verbesserung erkennbar, es wurden deutlich weniger Turnovers verursacht. In der Defense freuen wir uns natürlich über die Null." So könnte es weiter gehen, wenn da nicht die Regensburg Phönix wären. "Ich erwarte mit Regensburg einen wesentlich härteren Gegner. Sie sind ein Gradmesser, waren letztes Jahr in den Playoffs. Da müssen wir uns in der Offensive auf alle Fälle noch steigern." Nach drei Heimspielen ist es nun das erste Auswärtsspiel. "Auch das spielt eine Rolle, zu Hause puschen die Fans. Es wird auf alle Fälle eine spannende Begegnung."

Juliane Seiler - 16.06.2017

#24 Jürgen Raab auf dem Weg in die Endzone.

#24 Jürgen Raab auf dem Weg in die Endzone. (© hof-jokers.de)

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News 4. Ligamehr News Ansbach Grizzlieswww.ansbach-grizzlies.commehr News Hof Jokerswww.hof-jokers.deSpielplan/Tabellen 4. LigaLeague Map 4. LigaSpielplan/Tabellen Ansbach GrizzliesOpponents Map Ansbach GrizzliesSpielplan/Tabellen Hof JokersOpponents Map Hof Jokersfootball-aktuell-Ranking Deutschland
HUDDLE - Das American Football Magazin
Augsburg Raptors

Spiele und Tabelle Ansbach Grizzlies

29.04.

Regensburg Phoenix - Ansbach Grizzlies

52

:

0

14.05.

Plattling Black Hawks - Ansbach Grizzlies

47

:

0

21.05.

Ansbach Grizzlies - Franken Timberwolves

7

:

46

27.05.

Erlangen Sharks - Ansbach Grizzlies

58

:

0

11.06.

Hof Jokers - Ansbach Grizzlies

46

:

0

17.06.

Ansbach Grizzlies - Plattling Black Hawks

0

:

50

02.07.

Ansbach Grizzlies - Regensburg Phoenix

0

:

72

08.07.

Ansbach Grizzlies - Hof Jokers

0

:

75

16.07.

Franken Timberwolves - Ansbach Grizzlies

31

:

0

23.07.

Ansbach Grizzlies - Erlangen Sharks

15:00 Uhr

Hof Jokers

14

:

2

.875

8

7

1

0

249

:

51

Erlangen Sharks

14

:

2

.875

8

7

1

0

196

:

95

Regensburg Phoenix

10

:

6

.625

8

5

3

0

232

:

116

Plattling Black Hawks

8

:

10

.444

9

4

5

0

216

:

124

Franken Timberwolves

4

:

12

.250

8

2

6

0

129

:

166

Ansbach Grizzlies

0

:

18

.000

9

0

9

0

7

:

477

Spielplan/Tabellen Ansbach Grizzlies

Berlin Bears - Cottbus Crayfish

52 % glauben an den Sieg der Berlin Bears

Weinheim Longhorns - Heilbronn Salt Miners

76.7 % sind überzeugt von den Weinheim Longhorns

B.Kr. Thunderbirds - Trier Stampers

76.7 % sind überzeugt von den Bad Kreuznach Thunderbirds

Regensburg Phoenix - Plattling Black Hawks

72.3 % sind überzeugt von den Regensburg Phoenix

Passau Pirates
4. Liga Baden-Württemberg
4. Liga Baden-Württemberg
Nationalteam
Nationalteam

Deutschland

football-aktuell Ranking

1

Braunschweig NY Lions

2

Schwäbisch Hall Unicorns

3

Kiel Baltic Hurricanes

4

Frankfurt Universe

5

Dresden Monarchs

6

Berlin Rebels

7

Cologne Crocodiles

8

Ingolstadt Dukes

9

Marburg Mercenaries

10

Hildesheim Invaders

Berlin Rebels

Stuttgart Scorpions

Hildesheim Invaders

Weinheim Longhorns

Hamburg Blue Devils

Cologne Crocodiles

Ingolstadt Dukes

Assindia Cardinals

Gießen Golden Dragons

Würzburg Panthers

zum Ranking vom 16.07.2017
Nachwuchs
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE