Hurricanes mit mehr Stehvermögen

Nach dem knappen 14:9-Erfolg der Pinzgau Devils im Heimspiel konnte man auch im Rückspiel gegen die Styrian Hurricanes wieder ein knappes Spiel mit starken Defense-Leistungen erwarten. Doch konnten die Devils nur 18 fitte Spieler aufbieten, was sich zum Ende noch rächen sollte, als die Steiermarker über mehr Stehvermögen verfügten und sich noch mit 20:13 durchsetzen konnten.

Im ersten Quarter konnten die Hurricanes einmal mit einem Field Goal anschreiben und gingen damit mit 3:0 in Führung. Die Offense der Devils fand nicht richtig ins Spiel, also musste die Defense für die ersten Punkte sorgen. Thomas Steiner konnte eine Interception in die Endzone der Hurricanes tragen und da der PAT von Christian Hofer sein Ziel fand, führten die Gäste mit 3:7. Die Defense der Gäste stemmte sich gegen die Drives der Heimmannschaft, sodass diese wieder einen Field-Goal-Versuch probieren mussten, welchen sie zum 6:7-Halbzeitstand verwandelten.

In der zweiten Halbzeit waren es die Gäste, die mit einem Pass von Quarterback Hannes Riedlsperger auf Christian Hofer die Endzone fanden und damit auf 6:13 (PAT no good) stellen konnten. Dann machte sich aber die dünne Personaldecke bei den Devils immer mehr bemerkbar und Quarterback Mario Kollmann konnte mit einem Lauf in die Endzone (PAT good) zum 13:13 ausgleichen. Mit diesem Stand wurden zum letzten Male die Seiten gewechselt. Im vierten Quarter hatten beide Mannschaften die Möglichkeit, das Spiel zu entscheiden. Ein abgefälschter Ball, den Chris Gietler intercepten und zum 20:13 (PAT Grambichler good) in die Endzone der Devils tragen konnte, entschied letztendlich für die Hurricanes.

Pinzgau Devils QB Hannes Riedlsperger: "Es war das zweite knapp verlorene Auswärtsspiel. Leider spüren wir gegen Ende der Spiele unsere dünne Personaldecke. Einige Spieler haben trotz leichter Verletzungen durchgehalten, um sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen."

Andreas Scheiber, Head Coach Pinzgau Devils: "Die heurige Saison ist leider, mit Ausnahme der Spiele gegen die Giants II, geprägt von knappen Niederlagen. Wir hoffen, dass uns unsere Fans am 11.06.2017 um 15:00 auf dem SK Platz in Saalfelden gegen die Carinthian Eagles nochmals kräftig unterstützen, um den angepeilten dritten Platz in unserer Gruppe noch zu erreichen."

Nils Gödde, Obmann Pinzgau Devils: "Wir sind nun nach dieser für uns als Zwischensaison gedachten Season dabei, rund um unsere derzeitigen Stammspieler für die nächste Saison eine schlagkräftigere Mannschaft aufzubauen. Wir freuen uns auf neue engagierte Spieler, die diesen Sport einmal versuchen wollen. Die Verhandlungen bezüglich unseres eigenen American Football Fields in Piesendorf laufen derzeit vielversprechend und die Finanzierung scheint durch einen privaten Sponsor nunmehr gesichert, sodass wir vielleicht schon im Herbst den Platz nutzen können."

Wittig - 12.06.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News Division 3football.atmehr News Pinzgau Celticswww.celtics.atmehr News Pinzgau Devilswww.celtics.atmehr News Styrian Hurricaneswww.afc-hurricanes.atSpielplan/Tabellen Division 3League Map Division 3Spielplan/Tabellen Pinzgau DevilsSpielplan/Tabellen Styrian Hurricanes
all about american football
Pinzgau Devils
Nachwuchs
EFL
EFL
EFL
Österreich
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Deutschland
NFL
NFL
NFL
NFL
Europa
Europa
Europa
College
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

sports.betway.com/de/online-sport-wetten
www.AutoTeileXXL.DE