Panthers stärker als Rhinos

Den EFL Cup IV haben in Thonon-les-Bains die Black Panthers mit 29:20 gegen die Rhinos Milano gewonnen

Mit einem Blitzstart eröffneten die Gastgeber vom Genfer See die Partie. RB Yepmo nutzte die gute Blockarbeit aus und katapultierte sich über 62 Yards in die italienische Endzone. Die Rhinos antworteten direkt mit einem Field-Goal-Versuch und kickten durch Catalani über 35 Yards zwischen die Torstangen. Die laufstark agierenden Franzosen ließen sich von diesen ersten Mailänder Angriffen jedoch nicht irritieren und nach einem Pass auf Poulos landeten sie bereits im zweiten Viertel wieder an der gegnerischen 29 Yards Line. Yepmo brach anschließend drei Tackle und lief bis zur 16 Yards Line, um im nächsten Versuch den zweiten Touchdownlauf zum 14:3 zu erzielen. TJ Ricciardulli war es schließlich vor der Pause überlassen, die Rhinos noch einmal in die Nähe der Franzosen zu bringen und mit einem Sololauf auf 10:14 aus Sicht der Italiener zu verkürzen.

Nachdem das dritte Viertel ohne Punkte endete, schafften es die Rhinos zeitweilig, die Partie zu übernehmen. Tommaso Finadri überwand die französischen Linien und lief zum 17:14 für die Rhinos. Doch auch in dieser Spielphase schafften die Panthers den Turnaround und fauchten zurück. Receiver Poulos schnappte sich den Ball präzise in der Endzone und brachte Thonon mit 21:17 in Führung. Mailand antwortet schließlich nur noch mit einem Field Goal, während im letzten Angriff Thonon noch einmal alles auf eine Karte setzte und mit einem Touchdownrun und einer ausgespielten Conversion den Endstand von 29:20 markierte. Der Lohn aller Mühen war der Gewinn den EFL Cup IV für die Black Panthers.

Schlüter - 11.06.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen Ansichtmehr News EFLwww.eurobowl.infomehr News Milano Rhinoswww.rhinos.itmehr News Thonon Black Pantherswww.les-black-panthers.orgSpielplan/Tabellen EFLLeague Map EFLfootball-aktuell-Ranking Europa
HUDDLE - Das American Football Magazin
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Österreich
Polen
Polen
Polen
Frankreich
Frankreich
Frankreich
Slowenien

Europa

football-aktuell Ranking

1

Vienna Vikings

2

Tirol Raiders

3

Braunschweig NY Lions

4

Graz Giants

5

Ljubljana Silverhawks

6

Danube Dragons

7

Schwäbisch Hall Unicorns

8

Kiel Baltic Hurricanes

9

Mödling Rangers

10

Frankfurt Universe

Tirol Raiders

Danube Dragons

Milano Rhinos

Geneva Seahawks

Porvoo Butchers

Braunschweig NY Lions

Schwäbisch Hall Unicorns

Ostrava Steelers

Seinäjoki Crocodiles

Bristol Aztecs

zum Ranking vom 24.07.2017
Slowenien
Tschechien
Europa
Europa
Europa
Europa
Deutschland
Deutschland
Deutschland
Welt
Welt
NFL
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE