Bulls verlieren - retten aber direkten Vergleich

Am Sonntag trat die Kampfmannschaft der Salzburg Bulls zum wichtigen Auswärtsspiel gegen das Raiders JV Team im Tivoli an. Die Bulls, die die Rückkehr von drei wichtigen Spielern vermelden konnten, gerieten aber trotzdem gleich zu Beginn des Spiels durch Tirols Rene Hörtnagl in Rückstand, ließen sich davon aber trotz über 30 Grad Hitze auf dem Spielfeld nicht irritieren. Schon im Gegenzug konnte Quarterback Felix Adler Benedikt Sperl mit einem schönen Pass zur erstmaligen Führung bedienen (PAT good). Und die Bulls blieben am Drücker. Noch im zweiten Viertel erhöhte Fullback Michael Poschacher auf 14:6 aus Sicht der Mozartstädter (PAT good). Nach einem weiteren Touchdown der Raider durch Ruben Seeber baute Alexander Preslacher die Führung mit einem Field Goal zum Halbzeitstand von 17:13 aus.

Nach Wiederbeginn war es erneute die Kombination Quarterback Adler auf Benedikt Sperl, die zu weiteren sieben Punkten und zum neuen Stand von 24:13 (PAT good) führte. Es schien gut zu laufen für die Bulls. Doch zuerst verkürzte Niklas Eckerstorfer mit einem Field Goal auf 16:24 - und auch danach gab es im letzten Viertel nur noch Punkte auf Seiten der Raiders II. Mit zwei Touchdowns durch Emanuel Schmid und Rene Hörtnagl reichte es am Ende noch für einen knappen Sieg für die Gastgeber. Der Endstand von 29:24 wurde von den Spielern und den rund 250 Zuschauern natürlich gebührend gefeiert.

"Heute haben wir mehr als Team zusammengearbeitet und konnten viel weniger Fehler machen. Es war toll als JV-Mannschaft das erste Mal im Tivolistadion zu spielen und zu gewinnen. Es war ein hartes Spiel für beide Mannschaften aufgrund des Wetters aber wir kämpften und haben es zum Schluss geschafft. Jetzt müssen wir auf diesen Sieg aufbauen und uns auf die nächsten Spiele vorbereiten, die 3 Wochen hintereinander stattfinden", sagte Tirols Head Coach Wade Smith nach dem Sieg.

Schwer enttäuscht war dagegen Bulls Obmann Alexander Narobe vom Ausgang des Spiels: "Wir haben heute vermutlich unser bestes Spiel in dieser Saison abgeliefert und einen fast sicheren Sieg aus der Hand gegeben." Einziges (aber wichtiges) Trostpflaster - aufgrund der Punktedifferenz der beiden Teams aus den beiden Begegnungen (das erste Spiel endete 27:20 für die Bulls) liegen die Salzburger in der Tabelle weiterhin vor den Raiders.

Wittig - 29.05.2017

Leser-Bewertung dieses Beitrags:

zur mobilen AnsichtVideo zum Spielmehr News Division 1football.atmehr News Salzburg Bullswww.salzburg-bulls.atmehr News Tirol Raiderswww.raiders.atmehr News Tirol Raiders IIwww.raiders.atSpielplan/Tabellen Division 1League Map Division 1Spielplan/Tabellen Salzburg BullsOpponents Map Salzburg BullsSpielplan/Tabellen Tirol Raiders IIOpponents Map Tirol Raiders IIfootball-aktuell-Ranking Europa
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Tirol Raiders
Danube Dragons
Vienna Vikings
Graz Giants
Salzburg Bulls
Vienna Knights
Carinthian Lions
Styrian Bears
Vereine Österreich
Vereine Österreich

Austria

football-aktuell Ranking

1

Tirol Raiders

2

Vienna Vikings

3

Graz Giants

4

Ljubljana Silverhawks

5

Danube Dragons

6

Mödling Rangers

7

Vienna Knights

8

Hohenems Blue Devils

9

Amstetten Thunder

10

Traun Steelsharks

Hohenems Blue Devils

Maribor Generals

Traun Steelsharks

Pongau Ravens

Carnuntum Legionaries

Amstetten Thunder

Carinthian Lions

Mödling Rangers II

Salzburg Ducks

Salzburg Bulls II

zum Ranking vom 17.06.2018
Division 1
Division 1
AFL
AFL
Österreich
Österreich
Schweiz
Niederlande
Deutschland
NFL
 
Sandro Platzgummer zum Spiel Traun SteelSharks - Tirol Raiders

Viele weitere Audios : hier
RegistrierenKennwort vergessen?

Login:

Kennwort:

dauerhaft:

www.AutoTeileXXL.DE